Politik aktuell - ohne die Hetze der Mainstream-Medien gegen Trump, Putin, Le Pen, AfD usw. 
Wahlen 2017: Beliebte AfD gewinnt in Umfragen - Mehrheit im Blick
24.9.2017: Aktuell: Beliebte AfD erreicht in mehreren Umfragen absolute Mehrheit bei der Bundestagswahl. Presse löscht panikartig die Ergebnisse. Das AfD-Programm als Hörbuch und zum Nachlesen.

Aktuell: Umfrage-Sensation kurz vor der Bundestagswahl: Deutsche wollen Alice Weidel (AfD) als Kanzlerin. Merkel und Schulz abgeschlagen. Lindner extrem unbeliebt. Siehe: Strawpoll-Umfrage, 23.9.2017.

Aktuell: Umfrage: Die Lügen der Mainstream-Medien über die AfD-Spitzenkandidaten wenige Tage vor der Bundestagswahl treiben der Partei immer mehr Wähler zu. Siehe: Strawpoll-Umfrage, 23.9.2017.

Aktuell: Manipulationen gegen AfD: OSZE entsendet Wahlbeobachter zur Bundestagswahl nach Deutschland. Bei ARD- und ZDF-Polittalks werden die AfD-Spitzenpolitikerinnen Weidel und Petry entweder gar nicht eingeladen oder in höchstem Maße unfair behandelt. Siehe: "JF", 2.8.17 u. Video, 6.9.17.

Aktuell: Bundestagswahl-Umfragen: Absolute Mehrheit für die AfD. Panische Reaktion der Medien.
"Bild" löscht hektisch die Umfrageergebnisse. Siehe: "Bild"-Umfrage, Stand: 18.6.2017 und: "AnnaSchuBlog".

Frauke Petry - das schönste Gesicht der deutschen Politik   Alice WeidelDie profiliertesten Spitzenpolitiker der AfD, die schönsten deutschen Politikerinnen: Frauke Petry und Alice Weidel (v. l.)

Aktuell: Die AfD will viel mehr Demokratie - mit Volksabstimmungen, Direktwahl des
Bundespräsidenten und Neugestaltung des Wahlsystems mit freier Listenwahl.
Siehe: AfD-Programm

Aktuell: INSA-Chef Hermann Binkert: AfD könnte die SPD bei der Bundestagswahl noch überholen. Mainstream-Presse räumt ein, dass die AfD vermutlich sehr viel besser abschneiden wird, als in den Umfragen der Institute. Absolute Mehrheit bei unabhängiger "Strawpoll"-Umfrage. Siehe: "Merkur.de" vom 12.9.2017 und: "FAZ"-Artikel vom 15.9.2017 sowie: "Strawpoll"-Umfrage zur Bundestagswahl vom 23.9.2017.

Aktuell: Brillanter Wahlkampfabschluss mit Alice Weidel in Viernheim. Siehe: Video vom 23.9.2017.

Aktuell: Wissenschaftlicher Dienst des Bundestages bestätigt AfD: Rechtsgrundlage für Merkelsche Grenzöffnung im September 2015 "unklar". Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 22.9.2017.

Aktuell: Syrischer Migrant holt seine 4 Frauen und 23 Kinder per Familiennachzug nach Deutschland. Siehe: AfD-Stellungnahme vom 23.9.2017.

Aktuell: Pressekonferenz der AfD zum Thema "Muslimische Migration und Kriminalität" mit Alice Weidel und Alexander Gauland. Siehe: Video vom 18.9.2017.

Aktuell: Bürgerin kritisiert Merkel im TV scharf - und spricht damit den meisten Deutschen aus der Seele: "Das ist ein Witz, was Sie erzählen." Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 15.9.2017.

Aktuell: Christian Lindner (FDP) auf Kuschelkurs: Er würde mit jeder Partei koalieren, um an die Macht zu kommen. Die Bevölkerung hat kein Vertrauen in den Politiker Lindner.
Siehe: "ntv"-Artikel vom 16.9.2017 und:
Strawpoll-Umfrage vom 23.9.2017.

Aktuell: Videobotschaften von Jörg Meuthen, Frauke Petry (mit Baby Ferdinand!) und Alexander Gauland zur Bundestagswahl 2017. Siehe: Video vom 22.9.2017.

Aktuell: Verboten gut: Thorsten Schulte (Bestseller: "Kontrollverlust", ehemaliges CDU-Mitglied) und Alice Weidel. Schulte gibt Wahlempfehlung für die AfD ab. Siehe: Video vom 17.9.2017.

Aktuell: Mitreißende Rede von Alice Weidel in Böblingen. Siehe: Video vom 16.9.2017.

Aktuell: Parteiencheck: Wer schützt die Bürger und stärkt die Polizei? Siehe: "Deutschland-Kurier", 13.9.17.

Aktuell: FDP-nahe Zeitung "Die Welt" macht unverhohlen Wahlwerbung für Christian Lindner und hetzt gegen die AfD. Siehe: "PI-News" vom 17.9.2017.

Aktuell: AfD versammelt die besten Köpfe der Bundesrepublik Deutschland: Partei-Philosoph Marc Jongen in Böblingen. Siehe: Video vom 15.9.2017.

Aktuell: Niemand glaubt an 37 % für die CDU/CSU oder an 9 % für die FDP.
17.9.2017: Unabhängige Umfragen zeigen, dass die Umfragewerte der politisch abhängigen Institute für CDU/CSU, FDP und Grüne offenbar künstlich viel zu hoch angesetzt werden. Die AfD wird hingegen viel zu niedrig veranschlagt.

Aktuell: Wegen dramatisch fallender Umfragewerte: Altparteien wollen Wahlen nur noch alle 5 Jahre. Experten sehen Versuch der Teil-Entmündigung des Wählers.
15.9.2017: Scharfe Kritik an den Vorschlägen, die von sämtlichen Altparteien getragen werden, kommt u. a. von Parteienforscher Jürgen W. Falter: „Das wäre eine Teil-Entmündigung des Souveräns, des Wählers. Das ist eine gravierende Einschränkung demokratischer Mitwirkungsrechte der Wähler" (NWZ-online, 15.9.2017). Nur die AfD lehnt eine Verlängerung der Wahlperioden ab.

Aktuell: Sympathieträger der AfD: Leif-Erik Holm, Spitzenkandidat in Mecklenburg-Vorpommern.
Siehe: Wahlvideo vom 17.9.2017.

Aktuell: Die absurdesten Aussagen deutscher Altparteien-Politiker. Siehe: Video vom 17.9.2017.

Aktuell: AfD in Thüringen zweitstärkste Kraft bei U18-Wahl. Siehe: "thueringen24.de" vom 15.9.2017.

Aktuell: Alexander Gauland: Kein anderes Volk hat so deutlich mit einer falschen Vergangenheit aufgeräumt wie das deutsche. Siehe: "Epoch Times" vom 15.9.2017.

Aktuell: ZDF-"Klartext" mit Angela Merkel ein kompletter Fake? Hier war offenbar nichts spontan, sondern alles vorher abgesprochen. Bezahlte Klatscher. Siehe: "Jouwatch", 15.9.17 und: "Epoch Times", 16.9.17.

Aktuell: AfD will ein Ende des von den Bürgern bezahlten Merkel-Propagandafernsehens. Bürger halten ARD und ZDF inzwischen für völlig unglaubwürdig. Siehe: "Sputnik-news", 18.4.17 u.: Umfrage, 23.9.17.

Aktuell: Alice Weidel: Merkel fährt Deutschland mit Vollgas gegen die Wand.
Siehe: Interview im "Deutschland-Kurier", 13.9.2017.

Aktuell: Fake News: Die "Zeit"-Story über angeblich "schwarz" beschäftigte Asylbewerberin bei Alice Weidel ist von vorne bis hinten frei erfunden und wird die Zeitung vermutlich viele Abonnenten kosten. Siehe: Richtigstellung vom 13.9.2017.

Aktuell: Nachrichtenmagazin entlarvt angebliche Weidel-E-Mail als plumpe Fälschung.
18.9.2017: Bei der von der "Welt am Sonntag" verbreiteten, angeblich 4 Jahre alten E-Mail der AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel handelt es sich um eine perfide aber ziemlich plumpe Fälschung, welche der AfD nun kurz vor der Bundestagswahl schaden soll. Das hat die Analyse eines Nachrichtenmagazins ergeben. Weidel selbst hatte bereits frühzeitig deutlich gemacht, dass die E-Mail nicht von ihr stammt und Anwälte eingeschaltet. Die Krone setzt dem ganzen Nonsens ein Artikel bei "Welt-online" vom 16.9.2017 auf, in dem ohne jeden Beleg behauptet wird, es gäbe bei Weidel eine "Kehrtwende" und "Weidel spricht jetzt nicht mehr von Fälschung". Aufgewärmt wurde dieser Unsinn dann am 17.9. noch einmal von der "FAZ". Es handelt sich um frei erfundene Fake News der Zeitungen, wie Weidel auf "Facebook" umgehend klarstellte: "Welt erfindet Kehrtwende, die es nicht gibt." Vorher hatte schon der "Spiegel" Falschbehauptungen über eine angebliche Erkrankung Weidels veröffentlicht. Weidel erstattete inzwischen Strafanzeige. Siehe: Stellungnahme vom 8.9.2017 und: "PI-News"-Artikel vom 11.9.2017 sowie: "Stasi-Methoden gegen die AfD-Spitzenkandidatin", 11.9.2017.

Aktuell: Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld zur Rufmord-Kampagne der Mainstream-Medien und Altparteien gegen Alice Weidel. Siehe: "Alice im Gespensterland", 10.9.2017.

Aktuell: Schwere Vorwürfe gegen FDP-Chef Christian Lindner im Zusammenhang mit der gefälschten Weidel-E-Mail: Was wusste Lindner?
11.9.2017: Wer ist politischer Konkurrent der AfD? Die FDP. Wer hat die angebliche Weidel-Mail veröffentlicht? Die "Welt". Wer ist dort stellvertretende Chefredakteurin? Die Frau des FDP-Chefs Christian Lindner. Bekennender FDP-Anhänger ist auch der Chefredakteur Ulf Poschardt, welcher zuvor bei der "Süddeutschen Zeitung" wegen Interviewfälschungen gefeuert worden war. Siehe: "PI-News" vom 10.9.2017.

Alice Weidel bei einer Schifffahrt auf dem Bodensee, 17.9.2017   Alice Weidel bei einer Schifffahrt auf dem Bodensee, 17.9.2017
AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel bei einer entspannenden Rundfahrt auf dem Bodensee am 17.9.2017 - eine kurze Auszeit vom anstrengenden Wahlkampf.

Alice Weidel
Alice Weidel - AfD-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017

Aktuell: Unabhängige Strawpoll-Umfragen zum Mitmachen!
Wenn Sie einmal nicht auf die Umfrage-Plattform Strawpoll.de zugreifen können, so handelt es sich vermutlich erneut um einen Hacker-Angriff, mit dem die Verbreitung von Informationen, die für die Altparteien unangenehm sein könnten, verhindert werden soll.

Wen hätten Sie gern als Bundeskanzler/in? Hier geht's zur: Umfrage.

Schadet oder nützt die beispiellose Schmutzkampagne gegen die AfD-Spitzenkandidaten wenige Tage vor der Bundestagswahl der Partei? Hier geht's zur: Umfrage.

Welche Partei wählen Sie zur Bundestagswahl 2017? Hier geht's zur: Umfrage.

Hat Alice Weidel recht, wenn sie fordert, dass Angela Merkel wegen zahlreicher Rechtsverstöße vor Gericht gestellt werden muss? Hier geht's zur: Umfrage.

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel erstmals seit vielen Monaten wieder in eine deutsche Polit-Talkshow eingeladen. Welche Politikerpersönlichkeit hat in der Fernsehsendung "Anne Will" (ARD) vom 20.8.2017 am meisten überzeugt? Hier geht's zur: Umfrage

Welche Medien in Deutschland sind bei politischen Themen besonders unglaubwürdig?
Hier geht's zur: Umfrage.

Aktuell: Geniale Alice Weidel bei "Phoenix - Unter den Linden spezial". Siehe: Video vom 10.9.2017.

Aktuell: Frecher Wahlwerbespot der Jungen Alternative Berlin. Siehe: Video vom 13.9.2017.

Aktuell: Alice Weidel besucht die Brennpunkte der von Angela Merkel zu verantwortenden Migrationskrise in Europa. Siehe: Video vom 24.8.2017 und: Video vom 23.8.2017.

Aktuell: Wendehals Christian Lindner, FDP (I): Erst "Refugees Welcome", dann "Rückkehr zu rechtsstaatlichen Mitteln und klaren Regeln." Siehe: "afd-archiv", 10.8.2017 und: "Freie Welt"-Artikel, 15.9.2017.

Aktuell: Wendehals (II): FDP-Christian Lindner ist nun doch gegen den Stopp des Maasschen Zensurgesetzes - wenn er nur zusammen mit der AfD durchgesetzt werden kann. Da ist sie wieder: die sprichwörtliche "Verlässlichkeit" der FDP. Siehe: Interview mit Joachim Steinhoefel vom 8.9.2017.

Aktuell: Hochgradig unseriös: Christian Lindners FDP begleicht seit Jahren ihre Schulden nicht.
Siehe: "Spiegel-online" vom 11.9.2017.

Aktuell: "Stimme First, Geld Second": FDP-Politiker versucht es mit Wählerbestechung.
Siehe: "Welt-online", 14.9.2017.

Aktuell: Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld (CDU) tritt im Wahlkampf an der Seite von Frauke Petry (AfD) auf. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 15.9.2017.

Aktuell: Wer sich über Merkel-Deutschland anno 2017 informieren möchte, gibt bei "Google" einfach die Suchbegriffe "Mann" und "Messer" zusammen ein. Siehe: Screenshot vom 13.9.2017.

Aktuell: Vergewaltigungen in Bayern steigen in nur einem Jahr um 48 %. Siehe: "PI-News" vom 13.9.2017.

Aktuell: Wahnsinn: Jeder zweite Arbeitsvertrag ist inzwischen zeitlich befristet. Kaum noch Arbeitsplatzsicherheit in Deutschland. Siehe: Stellungnahme von Frauke Petry, 12.9.2017.

Aktuell: Der einzige Grund, weshalb man Merkel vielleicht noch wählen könnte, erweist sich bei näherem Hinsehen als Fake News: Nur 2,5 Millionen Arbeitslose? Tatsächlich aber gibt es in Deutschland inzwischen etwa 7 Millionen Menschen, die auf Arbeitslosengeld oder Hartz IV angewiesen sind. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 2.6.2016 und: Video aus "Mann, Sieber!" vom 29.11.2016.

Aktuell: Sowohl die Altersarmut als auch die Kinderarmut nehmen in Merkel-Deutschland dramatisch zu. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 26.6.2017 und: "N-TV"-Artikel vom 15.9.2017.

Aktuell: Endgültig unwählbar: Merkel garantiert in der ARD, dass es keinerlei Obergrenze für Migranten geben wird. Siehe: Video vom 11.9.2017.

Aktuell: Unfassbar: CSU-Generalsekretär Scheuer will sogar illegal im Land lebende Wirtschaftsmigranten legalisieren. Siehe: Video vom 5.9.2017. 

Aktuell: Einfach süß: SPD-Schulz will mehr Zeit zum Kuscheln: Zweites "Duett" mit Angela Merkel gefordert. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 13.9.2017.

Aktuell: Endlich etwas zum Lachen: Ausgerechnet "Zensurminister" Heiko Maas (SPD) unterstellt der AfD mangelnde Verfassungstreue. Siehe: Kommentar von Alexander Gauland, 11.9.2017.

Aktuell: Er ist renommierter Ökonom und prominentes CDU-Mitglied: Prof. Dr. Max Otte wählt diesmal die AfD: "Was Angela Merkel macht, ist eine Katastrophe."
In der "Wirtschaftswoche" sagte Otte: "Diese Bundesregierung schädigt unser Land. Ich möchte meinen Beitrag leisten, dass sich das ändert. Denn was Angela Merkel macht, ist eine Katastrophe. Sie umgeht geltendes Recht und nicht mal das Bundesverfassungsgericht stoppt ihre Politik." Siehe auch: Facebook-Mitteilung vom 11.9.2017 und: Ausführliche Dokumentation der Beweggründe Ottes.

Aktuell: Auch den Mainstream-Medien dämmert es inzwischen: Die AfD wird bei der Bundestagswahl viel stärker als von den Instituten vorhergesagt. Siehe: "Stuttgarter Zeitung", 11.9.2017.

Aktuell: Unfassbar: Für Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) gibt es keine deutsche Kultur. Özoguz' Brüder gehören zu den führenden Köpfen der Islamistenszene in Deutschland - einer wurde gar wegen Volksverhetzung und Antisemitismus verurteilt. Siehe: "Epoch Times", 1.1.17 und: "Epoch Times", 16.5.17.

Aktuell: SPD-Politiker Kahrs forderte die "Entsorgung" Angela Merkels, Sigmar Gabriel wollte gleich die gesamte Bundesregierung "rückstandsfrei entsorgen" - alles ohne Aufschrei der Medien.
Die Empörung über Alexander Gauland ist reines Wahlkampfgetöse.
Siehe: "PI-News", 29.8.2017.

Aktuell: Faktencheck zur Zuwandererkriminalität: ZDF präsentiert falsche Zahlen. Alice Weidels Angaben sind hingegen korrekt. Siehe: "Freie Welt"-Artikel, 7.9.2017.

Aktuell: Frauke Petry zur deutschen Kultur und Identität. Siehe: Video vom 8.9.2017.

Aktuell: Erika Steinbach: Herausragende Rede bei der AfD in Pforzheim. Siehe: Video vom 7.9.2017.

Aktuell: AfD-Pressekonferenz zur Energiepolitik mit A. Weidel und A. Gauland. Siehe: Video, 4.9.2017.

Aktuell: Grandios: Jörg Meuthen beim politischen Gillamoos in Abensberg. Siehe: Video vom 4.9.2017.

Aktuell: Bundeswahlleiter hetzt gegen die AfD. Ist unter diesen Umständen ein fairer Ablauf der Bundestagswahl noch möglich? Siehe: "PI-News" vom 9.9.2017.

Aktuell: Christian Lindner (FDP) - Merkels Wauwau. Wer Lindner und die FDP wählt, bekommt am Ende Angela Merkel.
10.9.2017: Der FDP-Chef Christian Lindner vermittelt den Bürgern Totalopposition und will gar - nach den Ideen der AfD - einen Untersuchungsausschuss gegen Angela Merkel beantragen. Auch die aktuelle Forderung nach einer Entspannung des Verhältnisses zu Russland konnte Lindner bequem dem AfD-Programm entnehmen. In den Bundesländern hat er allerdings keinerlei Bedenken, mit den anderen Altparteien - von den Grünen (Schleswig-Holstein) bis zur CDU (Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen) - eine Koalition einzugehen. Auch im Bund steht die FDP für eine Koalition mit Merkels CDU zur Verfügung. Merke: Wer Christian Lindner und die FDP wählt, bekommt am Ende Angela Merkel. Siehe: Beitrag von Frauke Petry, 7.8.2017 sowie: Beitrag von Alexander Gauland, 8.8.2017.

Aktuell: Strompreis in Deutschland steigt in 12 Jahren Merkel um gigantische 50 %. Siehe: "Wikipedia".

Aktuell: Die größten Ängste der Deutschen im Jahr 2017: Terrorismus, politischer Extremismus und Spannungen durch Zuzug von Ausländern. Siehe: R+V-Umfrage.

Aktuell: Lange in Deutschland verwurzelte Ausländer wählen die AfD. Siehe: Video vom 7.9.2017.

Aktuell: "TV-Duell" Merkel/Schulz, 3.9.17: Kanzlerin und Herausforderer wollen die Grenzen für alle Migranten auch weiterhin offenhalten - trotz massiv steigender Kriminalität und explodierender Kosten. Siehe: Video: Alice Weidel nimmt die katastrophale Politik der Bundesregierung auseinander, 2.9.17.

Aktuell: Wieder "Nacht der langen Messer" auf dem Alexanderplatz. Siehe: "PI-News" vom 9.9.2017.

Aktuell: Wer hat die besten Wahlplakate? Eine Expertenanalyse. Siehe: "Deutschland-Kurier", 6.9.2017.

Aktuell: Nicht rechts sondern rechtens. Siehe: Wahlwerbespot der AfD zur Bundestagswahl 2017.

Aktuell: "Franz Josef Strauß würde AfD wählen": Wie ein Verein die CSU zur Weißglut treibt.
Siehe: "Deutschland-Kurier", 8.9.2017.

Aktuell: Merkel und Schulz im "TV-Duell" einig: Der Islam gehört zu Deutschland. Die Bevölkerung sieht das allerdings völlig anders. Siehe: "Epoch Times" vom 4.9.2017 und: "Freie Welt"-Artikel vom 15.6.2017.

Aktuell: Özoguz will Deutschland abschaffen, plädiert u. a. für Kinderehen. Alice Weidel: "Sie ist ein Schandfleck für Deutschland". Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 30.8.2017 und: Video mit Alice Weidel vom 30.8.2017.

Aktuell: Berlin: Burka-Trägerin verprügelt Dessous-Verkäuferin. Siehe: "Berliner Morgenpost", 6.9.2017.

Aktuell: "Wo wir gut und gerne leben": 5 Migranten verprügeln einen Deutschen in Ebersdorf.
Siehe: Video vom 4.9.2017.

Aktuell: Polen strikt gegen die Zwangsverteilung von Migranten. Siehe: "Epoch Times" vom 4.9.2017.

Aktuell: Kinderehen in Berlin - Tendenz weiter steigend! Siehe: "Epoch Times" vom 3.9.2017.

Aktuell: Alice Weidel: Merkel gehört vor Gericht gestellt. Siehe: "Junge Freiheit", 1.9.2017.

Frauke Petry     Jörg Meuthen und Frauke Petry
Die Bundessprecher der Alternative für Deutschland: Frauke Petry und Jörg Meuthen

Haben auch Sie genug von der alltäglichen primitiven und widerwärtigen Hetze der deutschen Mainstream-Medien gegen AfD, FPÖ, Trump, Putin, Le Pen sowie andere konservative Parteien und Politiker? Können auch Sie die Verdrehungen und Verleumdungen nicht mehr ertragen?

Hat für Sie die ausschließliche Verbreitung einer linken Einheitsmeinung in den Mainstream-Medien nichts mehr mit Demokratie und Meinungsfreiheit zu tun?

Dann sind Sie bei "Politik aktuell" genau richtig!

AfD-Parteibüros zerstören, Parteimitglieder verprügeln, Wahlkampf-Fahrzeuge anzünden, Gastwirte bedrohen, welche AfD-Veranstaltungen ausrichten, Info-Stände demolieren, Plakate zerstören, Zugänge zu Veranstaltungsorten blockieren, Falschmeldungen veröffentlichen, Wahlergebnisse fälschen und die Alternative für Deutschland medial verdrängen oder verächtlich machen: Das ist der Umgang mit einer auf dem Boden des Grundgesetzes stehenden Partei in Deutschland im Jahre 2017. Gewalttätige Linksterroristen der Antifa werden als "Wahlhelfer" der Altparteien SPD, Die Linke und Die Grünen finanziell gefördert oder von CDU/CSU und FDP stillschweigend geduldet. Soll das noch Demokratie sein - wo Sänger ihre Texte genehmigen lassen müssen, wo das Internet zensiert wird, wo uns vorgeschrieben wird, was wir zu glauben haben? In einer Demokratie muss mehr als nur eine Meinung erlaubt sein! Diese Meinung muss der aktuellen Regierung nicht gefallen, und die Menschen müssen das Recht behalten, ihre Auffassung ohne Repressalien auch mitteilen zu dürfen. Das gilt für alle Bürger, für Sänger und selbstverständlich auch für Politiker der AfD!

Aktuell: ARD produziert gleich reihenweise Fakenews und Lügengeschichten - ausgerechnet in "Anti-Fakenews"-Sendung. Siehe: Video von Imad Karim, 30.8.2017.

Aktuell: Alice Weidel (AfD) klare Siegerin beim "SAT 1-Wahlduell" vom 30.8.2017. Fast alle Zuschauerkommentare sehen Weidel deutlich vorne.
31.8.2017: In einem der zahllosen positiven Kommentare für Alice Weidel heißt es: "Sie ist authentisch und argumentiert sachlich und klar. Man merkt natürlich, dass sie als Politneuling noch nicht so aalglatt wie die anderen ist, aber genau das macht sie für mich sympathisch."

Aktuell: Mehr als 2.000 linksterroristische Straftaten bei G 20-Gipfel in Hamburg. Gewalt von linksradikaler Antifa und Autonomen übersteigt alles bisher Dagewesene. Siehe: "Spiegel-online", 28.8.2017.

Aktuell: Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird. Siehe: Videodoku vom 30.8.2017.

Aktuell: Europarat soll zum Thema "Gefährdung der Meinungsfreiheit in Deutschland" tagen.
Siehe: "Junge Freiheit" vom 31.8.2017.

Alice Weidel
Alice Weidel

Aktuell: Merkel wird im Wahlkampf wegen ihrer katastrophalen Politik überall ausgebuht und ausgepfiffen. Gigantischer Personenschutz. Das Volk wird auf Distanz gehalten und von den regierungstreuen Medien als "Pöbel" beschimpft. Siehe: "Merkur", 16.8.2017 und: "Epoch Times" vom 18.8.2017 sowie: "PI-News", 26.8.2017 und: "PI-News" (2), 26.8.2017 sowie: "PI-News", 31.8.2017 und: Video vom 23.9.2017, München.

Aktuell: Merkels Beliebtheit weiter im Sturzflug.
14.8.2017: Laut "ARD-Deutschland-Trend" verliert Bundeskanzlerin Angela Merkel immer mehr an Zustimmung. Innerhalb von wenigen  Wochen sank die Beliebtheit bei den Bundesbürgern um 10 %.

Aktuell: Mehrheit der Deutschen lehnt Familiennachzug von Migranten ab. Siehe: "Welt-online", 30.8.2017.

Aktuell: Unfassbar: Im Jahr 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien per Familiennachzug nach Deutschland holen. Das bedeutet eine Masseneinwanderung von weiteren 1,5 bis 2 Millionen Menschen - obwohl in Syrien weitgehend Frieden herrscht. Als einzige Partei ist die AfD gegen den Familiennachzug. Siehe: "Junge Freiheit" vom 29.8.2017.

Aktuell: Bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe sind seit Beginn der Asylkrise mehr als 1.000 Strafanzeigen gegen Kanzlerin Angela Merkel wegen Hochverrats eingegangen. Eine Aufhebung der Immunität und Ermittlungen gegen Merkel erfolgten aber bis heute nicht. Siehe: "Freie Welt" vom 31.8.2017.

Petr-Bystron   Marcus Pretzell   Leif-Erik HolmBürgernahe Landeschefs der AfD in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern: Petr Bystron, Marcus Pretzell und Leif-Erik Holm (von links)

Aktuell: Merkel spricht sich für ein Ende der Verbrennungsmotoren und damit auch für ein Ende der deutschen Automobilindustrie aus. Für die unausgereiften und ökologisch höchst problematischen Elektrofahrzeuge gibt es kaum Kundennachfrage. Siehe: "Spiegel-online", 14.8.2017.

Aktuell: Alice Weidel: Die AfD sagt ganz klar "Ja zum Diesel" - mit Dieselgarantie bis 2050.
Merkel & Co. betreiben Demontage der Autoindustrie und des Wirtschaftsstandorts Deutschland.
Siehe: "Bundesverkehrsportal", 11.8.2017
und: Original-Statement Alice Weidel auf der AfD-Internetseite, 10.8.2017.

Aktuell: Öko-Schwindel Elektroauto. Siehe: "DW"-Video vom 22.8.2017.

Aktuell: Wenn Flüchtlinge reisen: Einmal Damaskus und zurück! Strandurlaub in Syrien wieder möglich. Siehe: Artikel von Henryk M. Broder, 19.8.17 und: "PI-News"-Artikel vom 1.9.2017.

Aktuell: Schwere Niederlage für Angela Merkel: In Sachsen-Anhalt arbeiten CDU und AfD eng zusammen. Siehe: "Welt-online" vom 29.8.2017.

Plakat zur Bundestagswahl 2017 mit Frauke Petry und Baby Ferdinand
Das wohl schönste Plakat zur Bundestagswahl 2017: Frauke Petry und Baby Ferdinand.

Aktuell: Christian Lindner (FDP) wird im Internet mit riesiger Resonanz als Thermomix-Vertreter "ThermiLindner" und Dampfplauderer veräppelt. In den jüngsten Umfragen von "INSA" (29.8.) und "Forsa" (30.8.) erreicht die FDP nur noch 8 %. Siehe: "Hamb. Abendblatt", 24.8.2017 oder direkt zu: ThermiLindner.

Aktuell: Unterwerfung unter den Islam: Lidl entfernt Kruzifixe auf Verpackungsbildern.
Siehe: "PI-News"-Artikel vom 2.9.2017
.

Aktuell: Unglaublich hohe Kosten für den Steuerzahler durch ständigen Einsatz von Bundeswehr- Hubschraubern für Merkels Wahlkampfauftritte. Inzwischen wurde Strafanzeige gegen Merkel gestellt. Siehe: "PI-News" vom 28.8.2017 und: "PI-News" vom 1.9.2017 sowie: "Epoch Times" vom 9.9.2017.

Aktuell: Alice Weidel: Neue Asylbewerber aus Nordafrika direkt in ihre Heimat zurückführen.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 21.8.2017.

Aktuell: Fast alle Umfrageinstitute sind parteinah oder gar parteiabhängig. Siehe: "Freie Welt", 24.8.2017.

Aktuell: Merkel erpresst offenbar Fernsehsender vor Wahlduell. Siehe: "Epoch Times" vom 27.8.2017.

Alice Weidel und Jörg Nobis im NRW-Wahlkampf in Kiel, 29.4.2017Alice Weidel und Jörg Nobis, Fraktionsvorsitzender der AfD in Schleswig-Holstein, am 29.4.2017 in Kiel.

Die AfD ist die einzige Oppositionspartei in Deutschland.

Die AfD steht als sympathische Alternative für mehr Demokratie (Stärkung der direkten Demokratie - Video! mit Volksentscheiden, Bürgerbefragungen, Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden), Meinungs- und Pressefreiheit sowie für Rechtsstaatlichkeit. Als einzige Partei in Deutschland will die AfD die eigene Bevölkerung schützen und die Grenzen gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung sichern - wie es für alle anderen EU-Staaten selbstverständlich ist. Für viele Menschen ist die moderne, innovative AfD auch deshalb inzwischen die einzige wählbare Partei, weil sämtliche Altparteien inhaltlich kaum noch voneinander zu unterscheiden sind und - unterstützt von den weitgehend gleichgeschalteten Medien - einen bürgerfernen linken Einheitsblock bilden, welcher an die Verhältnisse in der ehemaligen DDR erinnert.

24.9.2017: Angela Merkel und die Bundesregierung verlieren nach vielen Terroranschlägen von Islamisten und Linksterroristen sowie zahllosen Straftaten als Folge der unkontrollierten Masseneinwanderung immer mehr an Rückhalt. Kritiker dieser Politik, wie die Partei "Alternative für Deutschland" (AfD), sind pausenloser Medienhetze ausgesetzt. Die AfD triumphierte trotzdem bei allen 13 Landtagswahlen seit ihrer Gründung im Jahre 2013 und zog überall in die Parlamente ein. Die Altparteien SPD, CDU, Grüne, Linke und FDP verloren in vielen Bundesländern erdrutschartig. Politiker der AfD genießen hohe Sympathiewerte. Die Mitgliederzahl steigt rasant. Chefin Frauke Petry ist die beliebteste deutsche Politikerin - siehe politisch unabhängige TED-Umfrage und DWN-Artikel.

Woran erkennt man die unseriösen, gleichgeschalteten Systemmedien in Deutschland?

Es ist ganz einfach, die Systemmedien zu erkennen: Ein Donald Trump ist dort immer von Grund auf böse, Wladimir Putin ebenso, desgleichen Marine Le Pen, HC Strache und die AfD mit sämtlichen politischen Funktionsträgern. Gegen all diese Personen und Gruppen wird gehetzt - und zwar Tag für Tag und in jedem sie betreffenden Presseartikel, Kommentar oder Filmbeitrag. Eine infantile, simple Welt der Guten und der Bösen wird vor dem Leser oder Zuschauer ausgebreitet. Die gravierenden Folgen von Multikulti, linkem Antifa-Terrorismus und ungeregelter Zuwanderung werden systematisch verharmlost, und die wirtschaftliche Entwicklung wird stark geschönt dargestellt.

Gibt es in Deutschland auch seriöse und unabhängige Medien?

Die deutsche Medienlandschaft bietet inzwischen eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich objektiv, unabhängig und seriös zu informieren. Empfehlenswert sind z. B. Tichys Einblick, Vera Lengsfeld, Freie Welt.net, Die Achse des Guten, Junge Freiheit, Epoch Times, Eigentümlich frei oder Preußische Allgemeine Zeitung. Sehr gute Videos zum Zeitgeschehen bieten Nicolaus Fest und Antipaganda.

Legendäre Videos:
Angela Merkel entsorgt die deutsche Flagge. Siehe: Video.
Merkel weiß nicht, wo die deutsche Hauptstadt Berlin auf der Landkarte zu finden ist. Siehe: Video.
Merkel und ihre desaströse Asylpolitik. Siehe: Video.
Merkels G 20-Fiasko. Siehe: Video.

Alexander Gauland und Alice Weidel - die Spitzenkandidaten der Alternative für Deutschland
Alice Weidel und Alexander Gauland - die Spitzenkandidaten der Alternative für Deutschland zur Bundestagswahl 2017.

Aktuell: Umfrage: Frauen bilden die Mehrheit der AfD-Wähler. Siehe: "Freie Zeiten"-Artikel vom 21.3.2017.

Aktuell: Grandiose Rede von Alice Weidel am 25.8.2017 in Ludwigshafen. Siehe: Video.

Aktuell: Große Online-Umfrage zur Bundestagswahl 2017: AfD mit absoluter Mehrheit.
15.8.2017: Eine unabhängige Umfrage mit den tatsächlichen Befragungsergebnissen und ohne die ansonsten übliche nachträgliche "Aufbereitung" oder Manipulation der Daten. Siehe: Strawpoll-Umfrage, 15.8.17.

Aktuell: Russlanddeutsche bevorzugen die AfD. Siehe: Internetseite "Russlanddeutsche für AfD NRW".

Aktuell: Warum haben die Wahlumfragen der großen Institute zur AfD mit den tatsächlichen Wahlergebnissen der Partei meistens wenig zu tun? Werden die Zahlen manipuliert?
20.8.2017: In vielen Wahlumfragen der bekannten Meinungsforschungsinstitute schneidet die AfD wesentlich schlechter ab, als später bei der tatsächlichen Wahl. Zahlreiche Internet-Nutzer vermuten hinter den veröffentlichten Ergebnissen der großen Institute stark manipulierte Zahlen - mit dem Zweck, potentielle AfD-Wähler zu entmutigen. Tatsächlich werden die von den Instituten wirklich ermittelten Zahlen gar nicht bekannt gemacht. Sie werden als Geheimnis behandelt und abwertend als bloße "Rohdaten" bezeichnet. Es gibt auch vielfach keine Mitteilung darüber, wer überhaupt befragt wurde und wie die genaue Fragestellung aussah. Die Rohdaten erfahren dann eine umfangreiche "Bearbeitung" - die ebenfalls Firmengeheimnis ist. Erst danach erfolgt eine Veröffentlichung - der bearbeiteten Zahlen. Ob diese noch irgendetwas mit den Rohdaten zu tun haben, läßt sich aufgrund der Geheimhaltung der Arbeitsschritte in keiner Weise beurteilen. Wegen der weitgehend intransparenten internen Abläufe sind Manipulationsmöglichkeiten jedenfalls Tür und Tor geöffnet.
Bei den letzten Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen gab es in großem Umfang Wahlfälschungen zu Lasten der AfD. Allein in den 50 neu ausgezählten Wahlbezirken wurde festgestellt, dass die AfD hier mehr als 2.000 Stimmen zu wenig angerechnet bekommen hatte. Nordrhein-Westfalen hat insgesamt 15.000 Wahlbezirke.
Siehe auch: "DLF"-Artikel, 5.7.2017. Buchempfehlungen zu Statistiklügen - siehe: "Lügen mit Zahlen".

Aktuell: AfD hat die besten Wahlplakate zur Bundestagswahl 2017. Siehe: "PI-News"-Artikel vom 9.6.2017.

AfD-Plakat "Bunte Vielfalt? Haben wir schon!"    AfD-Plakat "Neue Deutsche? Machen wir selber!"    AfD-Plakat "Burkas? Wir steh'n auf Bikinis"
Freche Plakatserie der Alternative für Deutschland zur Bundestagswahl 2017.

Aktuell: Gut integrierte Migranten wählen oftmals die AfD - weil sie die Merkelsche Einwanderungspolitik der völlig offenen Grenzen ablehnen. Siehe: "Spiegel-online" vom 11.5.2017.

Aktuell: Alice Weidel (AfD) fordert Abschiebungen durch die Bundeswehr. Siehe: "Merkur.de", 11.8.2017.

Aktuell: Warum ich die AfD wähle! Große Serie bei "PI-News".
Siehe: Statement 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
,
9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27

Aktuell: Wenn sich SPD-Genossen über die Toten von Barcelona schief lachen. Siehe: "Jouwatch", 19.8.17.

Aktuell: Viele Polizisten entscheiden sich am Wahltag für die AfD. Siehe: "Compact"-Artikel vom 10.3.2016.

Aktuell: Verheerender islamistischer Terroranschlag in Barcelona: Mindestens 13 Tote und über 80 Verletzte. Tödliche Anschläge islamischer Terroristen auch in Finnland und Russland.
Siehe: "PI-News", 17.8.2017
und: "Epoch Times", 19.8.2017 (Finnland) sowie: "Epoch Times", 19.8.2017 (Russland).

Aktuell: Studie: AfD ist die Partei der Gutverdienenden und Gebildeten. Siehe: "Welt-online", 30.4.2016.

Aktuell: Von ehemaliger Stasi-Mitarbeiterin geführte "Amadeu-Antonio-Stiftung" verbreitet im Auftrag der Bundesregierung Unwahrheiten über die AfD - mit Geldern der Steuerzahler!
28.8.2017: Die Gründerin und Chefin der "Amadeu-Antonio-Stiftung", Anetta Kahane, war als "IM Viktoria" eine sehr eifrige Mitarbeiterin des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Während ihrer Tätigkeit soll sie "Dutzende von Personen aus ihrem Umfeld bespitzelt haben, darunter Künstler, einen ZDF-Reporter, Westberliner Studenten und in der DDR lebende Ausländer" (Wikipedia). Ihre Stasi-Akte umfasst lt. Welt annähernd 800 Seiten. Die Amadeu-Antonio-Stiftung verbreitet heute im Internet krude Thesen und Unwahrheiten über die Alternative für Deutschland und ihre demokratisch gewählten Vertreter. Auftraggeber der ehemaligen Stasi-IM Kahane ist Justizminister Heiko Maas (SPD). Wie es sein kann, dass eine besonders engagierte ehemalige Stasi-Mitarbeiterin der DDR-Diktatur "als Beraterin einer Task Force zum Umgang mit rechtswidigen Hassbotschaften im Internet" (Wikipedia) in einem demokratischen Staat tätig sein darf, bleibt bislang ungeklärt.
Siehe: Artikel von Gerhard Wisnewski, 27.7.2016 und JF-Artikel, 6.12.2016 sowie "Epoch Times"-Artikel, 8.12.2016.

Bundesvorstand der AfD seit Juli 2015
Der aktuelle Bundesvorstand der Alternative für Deutschland seit Juli 2015

Aktuell: Umfrage: 70 % der Bundesbürger sind - wie die AfD - für die sofortige Rückführung von Mittelmeer-Migranten. Siehe: "Civey"-Umfrage vom 16.8.2017.

Aktuell: AfD so stark wie nie zuvor: Mitgliederzahl steigt rasant auf 28.000. Anfang 2016 waren es noch 23.800. In etlichen unabhängigen und unmanipulierten Umfragen erreicht die Partei inzwischen eine absolute Bundestagsmehrheit. Siehe: AfD-Meldung vom 6.7.2017 und: Strawpoll-Wahlumfrage vom 6.8.2017.

Aktuell: OSZE schickt Wahlbeobachter zur Bundestagswahl. Erstmals werden Parlamentarier aller 57 OSZE-Staaten nach Deutschland kommen und stichprobenartig Wahllokale überprüfen.
AfD hatte Entsendung wegen Wahlmanipulationen und Behinderung des Wahlkampfes durch Linksextremisten beantragt.
Siehe: "Junge Freiheit" vom 18.7.2017.

Aktuell: Frauke Petry sieht Aufhebung der Immunität betont gelassen. Der Zeitpunkt wenige Wochen vor der Bundestagswahl deutet klar auf eine gezielte Schmutzkampagne der Altparteien gegen die beliebteste deutsche Politikerin. Siehe: "Epoch Times", 17.8.2017 und: TED-Umfrage sowie: DWN-Artikel.

Aktuell: "Es geht nur darum, Frauke Petry zu schaden". So sehen die Bundesbürger die Aufhebung  ihrer Immunität. Siehe: "Focus-online"-Umfrage vom 18.8.2017.

Alice Weidel      Wiebke Muhsal      Mariana Harder-Kühnel
Fotos von links: Alice Weidel (BTW-Spitzenkandidatin der AfD), Wiebke Muhsal (Stellvertr. Vorsitzende der AfD-Fraktion in Thüringen), Mariana Harder-Kühnel (BTW-Spitzenkandidatin der AfD Hessen)

Aktuell: Verfassungswidrige "Euro-Rettung". Schallende Ohrfeige für Merkel und Draghi.
Siehe: Stellungnahme von Jörg Meuthen, 16.8.2017.

Aktuell: "Refugees welcome" - jetzt auch auf Rezept! Siehe: "Junge Freiheit" vom 16.8.2017.

Aktuell: Frieden in Syrien: Warum werden syrische Asylbewerber in Deutschland nicht umgehend in ihre Heimat zurückgeschickt? Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 17.8.2017.

Aktuell: Asylbewerber machen Urlaub in ihrem Heimatland. Siehe: "Junge Freiheit" vom 17.8.2017.

Aktuell: USA: Kommunisten, Linksradikale und Antifa-Terroristen zerstören - nach dem Vorbild der Islamisten - Südstaaten-Denkmäler. Von dem Auslöser der Gewalt in Charlottesville erfahren die Konsumenten der deutschen Mainstream-Medien allerdings nichts. Siehe: "Epoch Times" vom 16.8.2017
und: "PI-News" vom 19.8.2017.

Aktuell: Trump stellt sich als erster US-Präsident sowohl gegen linksradikale als auch gegen rechtsradikale Verbrecher. Obama schonte stets die Linksterroristen. Siehe: "Junge Freiheit" vom 16.8.2017.

Aktuell: Donald Trump könnte der erfolgreichste US-Präsident aller Zeiten werden.
16.8.2017: Nur US-Präsident Trump hat es bislang geschafft, mit seiner Wirtschaftspolitik sowohl den "Stock Market" als auch den "Small Business Index" und den "Consumer Comfort Index" auf ein Allzeit-Hoch zu bringen. Die deutschen Medien hetzen trotzdem weiter ....

Aktuell: Umfrage: Katholische Kirche setzt sich nicht mehr für die christlichen Familienwerte ein.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 16.8.2017.

Alice Weidel
Alice Weidel

Aktuell: Wie Umfrageinstitute die Wahlen manipulieren. Siehe: "PI-News" vom 16.8.2017.

Aktuell: HIV-Risikogruppe: Schwule dürfen jetzt auch Blut spenden, und Patienten dürfen Angst vor Ansteckungen haben. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 15.8.2017.

Aktuell: Christian Lindner (FDP): Maßanzüge statt Inhalte. Siehe: "Deutschland-Kurier"-Artikel vom 16.8.2017.

Aktuell: Sachsen: Zahl krimineller Asylbewerber aus Libyen hat sich seit 2016 verdreifacht. Sogenannte "Flüchtlinge" sind oftmals schlicht Kriminelle. Siehe: "Epoch Times" vom 16.8.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Nach dem Einzug der AfD in den Bundestag kommt der "Untersuchungs- ausschuss Merkel", welcher sich mit den Rechtsverstößen der Bundeskanzlerin im Zusammenhang mit der Migrationskrise beschäftigen wird. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom  15.8.2017.

Aktuell: AfD-Bayern-Chef Petr Bystron: Zustände im Merkelismus wie im Kommunismus.
Siehe: "PI-News"-Video vom 14.8.2017.

Aktuell: Muslimischer Antisemitismus: 81 % der körperliche Angriffe auf Juden gehen in Deutschland inzwischen von Moslems aus. Siehe: "Junge Freiheit", 16.8.2017.

Aktuell: Neue Lügengeschichte der Systemmedien: "Rettung der C-Star aus Seenot".
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 14.8.2017.

Musikalische Parteichefin Frauke PetryGeorg Pazderski

Musikalische Parteichefin Frauke Petry beim Sächsischen Landesparteitag der AfD in Marktneukirchen, 27./28.2.2016 (links), Georg Pazderski, Spitzenkandidat der AfD und klarer Sieger der Abgeordnetenhauswahl in Berlin.

Aktuell: Fantastischer Auftritt: Frauke Petry bei "Frag selbst!" im Internet. Siehe: Video vom 13.8.2017.

Aktuell: Alice Weidel: Wird ein Asylantrag abgelehnt, hat ein Asylbegehrender das Land zu verlassen - und zwar umgehend. Siehe: Facebook-Statement von Alice Weidel, 14.8.2017.

Aktuell: Wer hat die richtige Familienpolitik für Deutschland? Siehe: Deutschland-Kurier, 9.8.2017.

Aktuell: Laut Grundgesetz und Dublin-Regeln hätten im Jahre 2016 in Deutschland nur 905 Asylsuchende aufgenommen werden dürfen. Siehe: "Epoch Times" vom 13.8.2017.

Aktuell: Zahl der Terrorverfahren steigt und steigt: Bis zu 900 neue Ermittlungsverfahren gegen Islamisten. Siehe: "Epoch Times" vom 11.8.2017.

Aktuell: AfD legt Aussteigerprogramm für junge Antifa-Mitglieder vor. Siehe: "PI-News" vom 11.8.2017.

Aktuell: Kneipen schließen aus Angst vor Antifa-Linksterroristen. Siehe: AfD-Statement vom 16.8.2017.

Aktuell: Linksterroristen zerstören flächendeckend AfD-Wahlplakate. Siehe: "Jouwatch", 11.8.2017.

Aktuell: Leipzig: Afghane sticht seine hochschwangere Ehefrau zu Tode. Siehe: "Tag24", 11.8.2017.

Johanna Bringezu, AfD
Die schönsten Frauen engagieren sich für die AfD: Johanna Bringezu

Aktuell: Libyen macht seine Seezone endgültig dicht - um den Schleppern und den eng mit ihnen zusammenarbeitenden NGOs das schmutzige Handwerk zu legen. Siehe: "Freie Welt" vom 11.8.2017.

Aktuell: Islamkritische AfD-Politikerin soll offenbar per großangelegter Medienkampagne mundtot gemacht werden. Siehe: "PI-News"-Artikel vom 10.8.2017.

Aktuell: Frauke Petry in Hoyerswerda und in Rostock. Siehe: Video vom 25.7.2017 und: Video vom 8.8.2017.

Aktuell: Alice Weidel: "Deutschland lieben und verteidigen". Siehe: Artikel im "Deutschland Kurier", 9.8.2017.

Aktuell: Martin Schulz (SPD) befördert sich endgültig ins Abseits: Er fordert eine verbindliche Quote für die ungeliebten und ökologisch problematischen Elektroautos. Siehe: "Augsburger Allg.", 11.8.17.

Aktuell: Alice Weidel zum Thema Linksextremismus. Siehe: Video vom 3.8.2017.

Aktuell: Keine Streit- und Diskussionskultur: Bekannter sächsischer Bürgerrechtler tritt aus der CDU aus. Siehe: "Epoch Times" vom 10.8.2017.

Aktuell: Neuer Terroranschlag von Paris hat Islamhintergrund. Siehe: "PI-News" vom 9.8.2017.

Frauke Petry und Marine Le Pen beim ENF Kongress in Koblenz am 21.1.2017.Frauke Petry und Marine Le Pen beim ENF-Kongress in Koblenz am 21.1.2017

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" (Bertolt Brecht)

"Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen." (George Orwell)

"Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden."
(Rosa Luxemburg)

"Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen." (Voltaire)

"Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus." (Ignazio Silone)

Wenn die "Volksvertreter" Teile des eigenen Volkes als "Pack" oder "Mob" beschimpfen, dürfen sie sich nicht darüber wundern, von diesen Menschen als "Volksverräter" verunglimpft zu werden.

Jörg Meuthen, Uwe Junge und André Poggenburg

Die siegreichen Spitzenkandidaten der AfD bei den Landtagswahlen am 13. März 2016 in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt: Bundessprecher Jörg Meuthen, Uwe Junge und André Poggenburg (von links)

Aktuell: Grüne stürzen auf 6 % ab. Einzug in den Bundestag ist in Gefahr. Siehe: "Epoch Times", 12.8.2017.

Aktuell: Absturz des Christian Lindner und der FDP: Nach Martin Schulz (SPD) platzt jetzt die nächste Wahl-Luftblase: Bei den neuesten Umfragen erreicht Lindners FDP nur noch 7 % und nähert sich damit der 5 %-Hürde. Siehe: "t-online"-Artikel vom 9.8.2017.

Aktuell: Windkraft wird zunehmend zum Massengrab beliebter Vogelarten. Siehe: "Freie Welt", 9.8.2017.

Aktuell: "Wenn Merkel die Wahl gewinnt, sind wir alle verloren!" - eine Insiderin aus der Migrationsbehörde packt aus. Siehe: "Jouwatch"-Artikel vom 9.8.2017.

Aktuell: Unter dem Beifall von FDP, SPD und Grünen: CDU lehnt die von der AfD geforderte Verpflichtung auf das "Wohl des Deutschen Volkes" in NRW ab. Siehe: "Politikstube"-Artikel vom 2.6.2017.

Aktuell: Schengen ist gescheitert. AfD besteht auf Kontrolle aller Einreisen nach Deutschland.
Siehe: "Epoch Times" vom 5.8.2017.

Aktuell: Völliges Chaos der Altparteien: In Niedersachsen sorgt abtrünnige Grünen-Abgeordnete für Ende der rot-grünen Regierung. Sind Schmiergelder der CDU geflossen? Noch-Ministerpräsident Weil (SPD) hat sich offenbar Teile seiner Regierungserklärung vom VW-Konzern diktieren lassen.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 7.8.2017

Aktuell: Identitären-Schiff zur Verhinderung von illegaler Migration im Mittelmeer wird massiv angefeindet. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 8.8.2017.

Aktuell: Zahl illegaler Migranten in Deutschland steigt weiter an - die Grenzen bleiben trotzdem offen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 7.8.2017.

Aktuell: Warum Frauen die AfD besonders schätzen. Siehe: Artikel der Aachener Stadträtin Mara Lux.

Aktuell: Umfrage: Nur 7 % der Deutschen sind für Merkels offene Grenzen. Siehe: "Freie Welt", 4.8.2017.

Aktuell: Umfrage zum Thema "Gewalt und islamistische Attentate": Große Mehrheit der Deutschen ist der Meinung, dass die Merkel-Regierung die Kontrolle verloren hat. Siehe: "Freie Welt" vom 7.8.2017.

Aktuell: AfD plant Mehrwertsteuersenkung um 7 % - auch für das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) eine wichtige Entlastung kleiner und mittlerer Unternehmen.
Siehe: Artikel von AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel, 4.8.2017.

Aktuell: Elektroautos sind alles andere als umweltfreundlich. Siehe: AfD-Facebook-Stellungnahme vom 7.8.2017.

Aktuell: Das Märchen vom umweltschädlichen Diesel. AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel lehnt Diesel-Fahrverbote ab und will eine Dieselgarantie bis 2050 durchsetzen.
Siehe: Stellungnahme von Jörg Meuthen (AfD) vom 2.8.2017 und: Video mit Alice Weidel (AfD) vom 7.8.2017.

Aktuell: Mit ihrem Kampf gegen die eigene Autoindustrie betreibt die deutsche Wohlstandsgesellschaft ihre Selbstabschaffung. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 3.8.2017.

Aktuell: Schwerer islamistischer Terroranschlag durch abgelehnten Asylbewerber in Hamburg.
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 29.7.2017.

Aktuell: München: Grüne fordern SUV- und Sportwagen-Verbot für Innenstadt. Siehe: "Welt", 3.8.2017.

Aktuell: INSA-Umfrage: AfD steigt in Thüringen auf 18 % und lässt damit die SPD weit hinter sich. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 5.8.2017.

Aktuell: Merkel-Regierung unternimmt auch nach den verheerenden G20-Ausschreitungen von Hamburg nichts gegen den tausendfachen Terror von linksradikaler Antifa und Autonomen.
Wegen der offenen finanziellen und organisatorischen Unterstützung der Linksextremisten durch die meisten Altparteien wird es auch keinen Untersuchungsausschuss zum Linksterrorismus geben.
16.7.2017. Bis heute gibt es kein Verbot der Antifa-Terrorgruppen, keine Schließung des linksextremistischen Zentrums "Rote Flora" in Hamburg oder anderer linksradikaler Einrichtungen, keinen Untersuchungsausschuss zum Linksextremismus. Allein bei den bürgerkriegsartigen Krawallen in Hamburg anlässlich des G 20-Gipfels waren weit über 500 Polizisten teilweise schwer verletzt worden. Die Linksterroristen wollen den Staat insgesamt zerstören und sind damit noch weitaus gefährlicher als Rechtsextremisten.
Siehe: AfD-Sprecher Jörg Meuthen, Video 1 vom 12.7.2017 und: Video 2 vom 12.7.2017.

Aktuell: Sieg für Alice Weidel (AfD): Amadeu-Antonio-Stiftung darf auch weiterhin als "Stiftung der Schande" bezeichnet werden. Siehe: Stellungnahme von Alice Weidel, 2.8.2017.

Aktuell: Umfrage: Mehr als 50 % der Deutschen wollen auf keinen Fall Merkel als Kanzlerin - Schulz aber noch viel weniger. Siehe: "Epoch Times" vom 4.8.2017.

Aktuell: Jetzt knapp 3 Millionen arme Kinder in Deutschland. Enormer Anstieg durch Migrantenzuzug. Siehe: "Epoch Times" vom 3.8.2017.

Aktuell: Asylhilfsorganisation arbeitet vor der Küste Libyens eng mit kriminellen Schlepperbanden zusammen. Siehe: "Junge Freiheit", 3.8.2017.

Aktuell: Wie die Zusammenarbeit von kriminellen Schleppern und NGOs im Mittelmeer funktioniert. Siehe: "Antipaganda"-Video vom 6.8.2017.

Aktuell: "Otto-Brenner-Stiftung" der linken Gewerkschaft IG-Metall diffamiert AfD und bezeichnet sie als "rechtspopulistisch", "beunruhigend" und "geschichtsrevisionistisch".
3.8.2017: Eine Studie der linken Otto-Brenner-Stiftung zur AfD enthält viele zweifelhafte Aussagen, welche die Partei vor der Bundestagswahl offenbar verächtlich machen sollen.

Aktuell: Energiewende ist krachend gescheitert. Siehe: Stellungnahme der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry, 1.8.2017.

Aktuell: Verfassungsschutz beobachtet linksextremistisches Bündnis, das den Wahlkampf der AfD mit strafbaren Machenschaften massiv behindern will. Zu den direkten Unterstützern des Bündnisses zählen die SPD- und Grünen-Politiker Schwesig, Barley, Stegner, Göring-Eckhardt und Özdemir. Siehe: "Junge Freiheit" vom 2.8.2017 und: "Junge Freiheit" vom 4.8.2017.

Aktuell: Konstanz: Anerkannter Asylbewerber aus dem Irak schießt in Disco wild um sich, tötet eine Person. Mehrere weitere Menschen werden verletzt. Siehe: "PI-News" vom 31.7.17.

Aktuell: Hans-Werner Sinn: Austritt Italiens aus dem Euro wahrscheinlich. Siehe: "Freie Welt", 28.7.2017.

Aktuell: SPD und Grüne unterstützen ganz offiziell die gewalttätigen linksextremistischen Demolierer von AfD-Wahlkampfständen. Siehe: AfD-Stellungnahme vom 1.8.2017.

Aktuell: Deutschland schiebt immer weniger Ausländer ab. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 1.8.2017.

Aktuell: So viele Menschen mit ausländischen Wurzeln in Deutschland wie noch nie: 19 Millionen.
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 1.8.2017.

Aktuell: EuGH-Urteil bestätigt AfD: Masseneinwanderung in der Asylkrise war massiver Rechtsbruch der Bundesregierung. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 26.7.2017.

Aktuell: Die CDU ist tot - es lebe die AfD. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 24.7.2017.

Aktuell: Linksextremistische Antifa bekennt sich zu Wahlbetrug in NRW und will auch die AfD-Ergebnisse bei der Bundestagswahl fälschen. Siehe: "Stern"-Artikel vom 26.7.2017.

Aktuell: INSA-Umfrage: AfD in Mecklenburg-Vorpommern bärenstark - jetzt schon zweitstärkste Kraft - und vor der SPD. Siehe: "Epoch Times" vom 26.7.2017.

Aktuell: Mitarbeiter eines Meinungsforschungsinstitutes plaudert aus: AfD liegt bundesweit inzwischen bei 24 Prozent. Wird Angela Merkel im Bundestagswahlkampf das Internet abschalten?
Siehe: "Jouwatch"-Artikel, 31.7.2017.

Aktuell: Merkels Bilanz: Der Untergang von Einigkeit, Recht und Freiheit.
Siehe: Artikel von Hanno Vollenweider, 25.7.2017.

Aktuell: Frauke Petry: "Generation Allah" begräbt den Bildungsstandort Deutschland.
Siehe: "Epoch Times", 25.7.2017.

Aktuell: Thüringer Ex-Verfassungsschutzpräsident glaubt nicht an das "NSU-Märchen".
Wer beging die zehn Morde? 
Siehe: "Epoch Times" vom 25.7.2017.

Aktuell: Mutige Schauspielerin Silvana Heißenberg: Berufsverbot im "freiesten Staat, den es je auf deutschem Boden gab". Siehe: "Epoch Times" vom 25.7.2017.

Aktuell: AfD beschließt Anfechtung des NRW-Wahlergebnisses. Massive Wahlfälschungen zu Lasten der AfD wurden in 50 Wahlbezirken bereits nachgewiesen. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 24.7.2017.

Aktuell: Eine neue Art von Bücherverbrennung? Der "Spiegel" lässt "Finis Germania" einfach aus der Bestsellerliste verschwinden. Siehe: "PI-News" vom 24.7.2017.

Aktuell: Brutaler linker Antisemitismus: Israelischer Buchladen in Berlin-Neukölln muss nach  Antifa-Attacken schließen. Siehe: "Junge Freiheit" vom 24.7.2017.

Aktuell: AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert 24 Stunden-Express-Abschiebung für  Sexualstraftäter unter den Asylbewerbern. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 24.7.2017.

Aktuell: Lügengeschichten der Mainstream-Medien über die AfD werden immer dreister.
Siehe: Zusammenstellung auf der AfD-Facebook-Seite vom 24.7.2017.

Aktuell: Arbeitslose Asylbewerber kosten Krankenkassen - und damit alle Versicherten - 20 Millionen Euro pro Monat. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 24.7.2017.

Aktuell: Zahl islamistischer Gefährder in Deutschland rasant gewachsen. Siehe: "Freie Welt", 24.7.2017.

Aktuell: Asylbewerber: Familiennachzug droht 2017 auf 300.000 Personen zu steigen.
Siehe: "Freie Welt" vom 21.7.2017.

Aktuell: Immer weniger Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern. Völliges Versagen der Bundesregierung. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 21.7.2017.

Aktuell: Absurde Dieselpanik: Im Büro ist 20 Mal mehr Stickstoffdioxid erlaubt als auf der Straße. Die Wirtschaft will schlicht erreichen, dass sich die Kunden bei solchen Panikmeldungen immer wieder neue, angeblich umweltfreundlichere Autos kaufen. Siehe: "Focus Money" vom 20.7.2017.

Aktuell: Umfrage: Angela Merkel hat inzwischen einen effektiveren Überwachungsstaat geschaffen als einst Erich Honecker in der DDR. Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 24.7.2017.

Aktuell: Lügenmedien erfinden "Kampfkandidatur" Jörg Meuthens gegen Frauke Petry.
Siehe: Facebook-Statement von Jörg Meuthen, 14.7.2017.

Aktuell: AfD-Pressekonferenz zu Linksextremismus und Zensurgesetz. Siehe: Video vom 12.7.2017.

Aktuell: ARD und ZDF haben furchtbare Angst vor den sympathischen AfD-Spitzen Alice Weidel und Frauke Petry. In die Talkshows werden deshalb nur noch die immer gleichen Dampfplauderer der Altparteien eingeladen. Das ist Wahlkampf-Manipulation pur. Siehe: Video mit Alice Weidel vom 11.7.2017.

Aktuell: Marcus Pretzell im NRW-Landtag zum Linksextremismus. Siehe: Video vom 12.7.2017.

Aktuell: Völlig verrückt: SPD will mehr Sicherheit durch Vermummte. Siehe: "PI-News", 15.7.2017.

Aktuell: Der gescheiterte Staat: Deutschland als "Failed State". Siehe: "PI-News"-Artikel vom 12.7.2017.

Aktuell: G 20-Gipfel: Gewalt-Inferno durch linke Terroristen in Hamburg. Siehe: "Epoch Times", 7.7.17.
Angela Merkels G 20-Desaster hat Deutschland vor der Welt blamiert. Siehe: Video vom 8.7.2017
sowie: Alice Weidel, 8.7.2017 und: Kommentar der AfD Oldenburg-Ammerland: "Merkels totales Desaster", 8.7.2017.
Linke, Grüne, SPD unterstützen Linksterroristen der Antifa auch finanziell. Siehe: "Merkur", 8.7.17.

Aktuell: Unfassbar: Deutsche Schüler werden an der Schule von jugendlichen Migranten angepöbelt und zusammengeschlagen. AfD ist die einzige Partei, die dagegen vorgehen will. Siehe: "JF", 14.7.17.

Aktuell: Neue konservative Wochenzeitung "Deutschland-Kurier". Siehe: www.deutschland-kurier.org

Aktuell: Strafbewehrte Unterlassungserklärung: Bundesregierung darf die AfD nicht mehr als "rechtsextrem" bezeichnen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 14.7.2017.

Aktuell: Sachsen: AfD stärker als SPD, FDP und Grüne zusammen. Siehe: Infratest dimap-Umfrage, 23.6.2017.

Aktuell: Sachsen: Direktkandidatur Frauke Petrys für die Bundestagswahl mit großer Mehrheit bestätigt. Lügenmedien hatten behauptet, eine Abwahl der beliebten Politikerin sei möglich.
9.7.2017: Mit der eindrucksvollen Mehrheit von 33 zu 19 Stimmen wurde die AfD-Vorsitzende Frauke Petry auf einem Parteitag der AfD in Dohna in ihrer Funktion als sächsische Direktkandidatin der Partei für die Bundestagswahl bestätigt.

Aktuell: Linke Gewalt prägt europäische Geschichte. Siehe: NWZ-Artikel vom 12.7.2017.

Aktuell: SPD und Grüne unwählbar: SPD-Vize Ralf Stegner behauptet, die Linksterroristen seien gar nicht links, Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele macht die Polizei für die Gewalt der Linksterroristen mitverantwortlich. Siehe: "Focus-online", 11.7.2017 (1) und: "Focus-online"-Artikel, 11.7.2017 (2).

Aktuell: SPD-Jugendorganisation "Jusos" und terroristische Antifa sind vielerorts eng verzahnt. Finanziert werden sie durch die SPD und die Steuerzahler. Siehe: Internetseite der Jusos Schleswig-Holstein.

Aktuell: Hamburg zeigt: Linksextreme sind gefährlicher als Rechtsradikale. Siehe: "PI-News", 11.7.2017.

Aktuell: Große Umfrage: Linke Antifa und Autonome sollten offiziell zu terroristischen Vereinigungen erklärt werden. Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 15.7.2017.

Aktuell: Treffen von Trump u. Putin: Wegweisend, friedensstiftend, historisch. Siehe: "Freie Welt", 10.7.17.

Aktuell: Maas, Schwesig und die SPD verharmlosen linke Antifa-Terroristen und finanzieren sie sogar. Siehe: "Tichys Einblick", 9.7.2017.

Aktuell: Alice Weidel: Linksterroristische Antifa-Gruppierungen müssen verboten werden.
Siehe: Artikel vom 10.7.2017.

Aktuell: Merkel lässt die Steuerzahler für die von ihr zu verantwortenden Millionenschäden des linken Terrors beim G 20-Gipfel zahlen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 10.7.2017.

Aktuell: Martin Sellner über das Linksextremismus-Problem in Deutschland. Siehe: Video vom 9.7.2017.

Aktuell: Durch die Wiedereinführung der Grenzkontrollen während des G 20-Gipfels konnten bereits im Vorfeld knapp 700 Linksterroristen der Antifa gefasst werden. Jetzt können gewalttätige Islamisten und brutale Linksextremisten wieder frei einreisen. Siehe: "Epoch Times", 10.7.2017.

Aktuell: Manipulierte Mainstream-Medien: Als Anne Will nach der Verantwortung von Angela Merkel für die linksterroristischen Gewaltexzesse von Hamburg fragte, fielen - was für ein Zufall - prompt Bild und Ton aus. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 10.7.2017.

Aktuell: Brutaler ARD-Journalist muss Pegida-Demonstrantin nach Körperverletzung Schmerzensgeld zahlen. Siehe: "Junge Freiheit", 10.7.2017.

Aktuell: Wie die Lügen der Mainstream-Medien funktionieren: Der angeblich verweigerte Handschlag für Donald Trump in Polen. Siehe: "PI-News" vom 9.7.2017.

Aktuell: Thüringer AfD-Fraktion ist die mit Abstand fleißigste im Landtag.
20.6.2017: Sowohl bei der Ausarbeitung von Gesetzesentwürfen als auch bei der Erstellung kleiner Anfragen ist der Fleiß der AfD- Abgeordneten konkurrenzlos. Siehe: Grafik vom 20.6.2017.

Aktuell: Herausragende Rede von Alice Weidel zum Wahlkampfauftakt der AfD. Siehe: Video, 18.6.2017.

Aktuell: Die unvergleichliche Erfolgsgeschichte der AfD: Einzug in 13 Landesparlamente in Folge.
23.6.2017: Trotz ständiger Anti-AfD-Propaganda in allen Mainstream-Medien und massiven Wahlfälschungen zu Lasten der AfD - u. a. bei der Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen - eilt die Partei von Erfolg zu Erfolg.

Aktuell: Der bayrische AfD-Landeschef Petr Bystron über die verheerenden linksextremistischen Ausschreitungen in Hamburg. Siehe: Video vom 8.7.2017.

Aktuell: US-Präsident Trump setzt sich in der Abschlusserklärung des G 20-Gipfels durch. Schallende Ohrfeige für Merkel: "Wir betonen das Hoheitsrecht der Staaten, ihre Grenzen zu kontrollieren und zu managen ..."
8.7.2017: In der Abschlusserklärung heißt es: "Wir betonen das Hoheitsrecht der Staaten, ihre Grenzen zu kontrollieren und zu managen und in diesem Zusammenhang Maßnahmen in ihrem eigenen innerstaatlichen Interesse und im Interesse ihrer nationalen Sicherheit zu ergreifen, sowie die Bedeutung einer sicheren und menschenwürdigen Rückführung und Wiedereingliederung von Migranten, die kein Bleiberecht haben."

Aktuell: Während linksradikale Terroristen Teile Hamburgs in Schutt und Asche legten, saßen Merkel und Bürgermeister Scholz in der Elbphilharmonie und lauschten klassischer Musik.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 9.7.2017 und: legendäres "Bild"-Video vom 9.7.2017

Aktuell: "Klimaschutz"-Front gegen US-Präsident Trump bröckelt. Siehe: "Epoch Times" vom 9.7.2017.

Aktuell: Raffiniert: China baut Hunderte neue Kohlekraftwerke und kassiert gleichzeitig für die angebliche Absicht, die CO2-Emissionen zu reduzieren. Siehe: "Klimaretter-Info" vom 14.7.2016.

Aktuell: AfD ist als einzige Partei gegen die "Homo-Ehe". Siehe: "Epoch Times", 27.6.17 u. Nicolaus Fest, 30.6.17
Homo-Ehe mit Adoptionsrecht erhöht Gefahr des Kindesmissbrauchs. Siehe:
"PI-News", 29.6.17.

Aktuell: Tausende linke Verbrecher terrorisieren Hamburg während des G 20-Gipfels.
Siehe: "Welt-online" vom 7.7.2017.

Aktuell: US-Medien zeigen das wahre Ausmaß der Zerstörungen von Hamburg. Siehe: "Breitbart", 8.7.17.

Aktuell: Linkstextremistische Antifa ist in den USA als Terrororganisation eingestuft.
Antifanten erwartet dort lebenslange Haft. In Deutschland hingegen werden die Terroristen von Kommunalpolitikern und Presse unterstützt. Siehe: "Epoch Times", 8.7.2017 und: "Welt-online", 8.7.2017.

Aktuell: AfD: Linksextremismus ist kein Protest sondern Terror. Siehe: "Epoch Times" vom 8.7.2017.

Aktuell: ARD gibt tendenziöse Berichterstattung über Pegida zu. Siehe: "Epoch Times" vom 7.7.2017.

Aktuell: Jüngste Gesetzesbeschlüsse: Ist die komplette Entmachtung der Bevölkerung beschlossene Sache? Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.7.2017.

Aktuell: Gegen die USA und China ist Deutschland ein wirtschaftlicher Zwerg. Siehe: "Freie Welt", 6.7.17.

Aktuell: Polen feiern Donald Trump: "Unsere Zivilisation wird triumphieren." Siehe: "JF", 6.7.2017.

Aktuell: Die gefeierte Warschauer Rede von Donald Trump im Wortlaut. AfD lobt den US-Präsidenten. Siehe: "Epoch Times", 7.7.2017 und: "Freie Welt" vom 7.7.2017.

Aktuell: Kurios: Einwanderungsbefürworter George Clooney bringt sich vor den Folgen der unkontrollierten Masseneinwanderung in Sicherheit. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 6.7.2017.

Aktuell: US-Präsident Donald Trump bietet Hilfe für schwerkrankes Baby an. Siehe: "RP", 4.7.2017.

Aktuell: Linksterroristen planen Gewaltorgie zum G 20-Gipfel in Hamburg. Siehe: "Epoch Times", 6.7.2017.

Aktuell: Goodbye Mohammed - Wie wir die Islamisierung Europas beenden können.
Siehe: "Epoch Times" vom 6.7.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Europas Melkkuh heißt Deutschland. Siehe: "Epoch Times" vom 3.7.2017.

Aktuell: Mehrheit in Deutschland misstraut Mainstream-Medien. Siehe: "PI-News" vom 2.7.2017.

Aktuell: Migranten für den deutschen Arbeitsmarkt unbrauchbar. Siehe: "Epoch Times", 2.7.2017.

Aktuell: Elektroautos sind alles andere als umweltfreundlich. Siehe: Stellungnahme von Frauke Petry, 2.7.2017.

Aktuell: Windenergie: Deutschland brütet ein Windei aus. Siehe: "Achgut"-Artikel vom 1.7.2017.

Aktuell: Unglaublich: Bundesregierung hebt Bankgeheimnis per Gesetz auf. Jetzt stört nur noch das Bargeld. Siehe: Stellungnahme von Alice Weidel (AfD), 1.7.2017 und: "Epoch Times", 29.6.17 sowie: "Tichys Einblick", 1.7.17.

Aktuell: Gender-Idiotie in 5 Minuten offengelegt. Siehe: Video vom 12.6.2016 und: Video vom 9.6.2016.

Aktuell: Umfrage: Merkels Politik bringt Europa Terror und Armut. Siehe: "Freie Welt", 26.6.2017.

Aktuell: AfD in Mecklenburg-Vorpommern bei 20 %. Siehe: Prognos-Umfragen, 28.6.2017.

Aktuell: Erika Steinbach kritisiert Merkel scharf wegen Ermöglichung der "Homo-Ehe".
Siehe: "JF" vom 30.6.2017.

Aktuell: AfD will gegen "Home-Ehe" klagen. Gute Erfolgsaussichten. Siehe: "Epoch Times" vom 2.7.2017.

Aktuell: Warum ich als Homosexueller gegen die "Ehe für alle" bin.
Siehe:
Adam Elnakhal bei
"Philosophia perennis", 28.6.2017.

Aktuell: Die CDU hat sich seit 2002 von einer bürgerlich-konservativen zu einer linken Partei gewandelt und ist für Konservative inzwischen nicht mehr wählbar. Siehe: "Epoch Times" vom 23.4.2017.

Aktuell: Umfrage: Deutschland ist auf dem Weg zum faschistoiden Überwachungsstaat.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 30.6.2017.

Aktuell: AfD prüft Verfassungsklage gegen Zensurgesetz der Bundesregierung. Siehe: AfD, 29.6.2017.

Aktuell: Frankfurt a. M. ist die erste Metropole mit Migrantenmehrheit. Siehe: "Freie Welt" vom 30.6.2017.

Aktuell: Migranten in Schweden: Polizei hat die Kontrolle über das Land verloren.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 1.7.2017.

Aktuell: Supreme Court bestätigt Trumps Einreiseverbot für Muslime. Sieg für die nationale Sicherheit. AfD begrüßt Entscheidung des höchsten Gerichts der USA. Siehe: "Welt-online", 26.6.2017.

Aktuell: Entspannungspolitik: Trump will Putin treffen - mit allem, was dazugehört. AfD unterstützt ausdrücklich die Annäherung der beiden Großmächte USA und Russland. Siehe: "Welt-online", 26.6.2017.

Aktuell: Weltmeister Sebastian Vettel ist stolz darauf, Deutscher zu sein und spricht sich - wie die AfD - für mehr Patriotismus aus. Siehe: "t-online.de"-Artikel vom 25.6.2017.

Aktuell: Altersarmut wird zu einem immer größeren Problem. Siehe: AfD-Stellungnahme vom 26.6.2017.

Aktuell: Angela Merkel: Völliges Versagen auf praktisch allen Politikfeldern.
Siehe: Artikel von Vera Lengsfeld, 26.6.2017 und: "FAZ"-Artikel vom 27.6.2017.

Aktuell: Islamisierung in Deutschland: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier grüßt Muslime: "Schön, dass der Ramadan Teil unseres Lebens ist." US-Präsident Donald Trump verzichtet hingegen angesichts massiv zunehmender Gewalt von Islam-Angehörigen auf Ramadan-Feier.
Siehe: "Epoch Times" vom 25.6.2017.

Aktuell: Merkel sollte nicht auf Trauerfeier für Helmut Kohl reden. Geplant war stattdessen eine Rede des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban. Siehe: "Epoch Times" vom 22.6.2017.

Aktuell: Erschreckende Entwicklung seit 1954: Als arabische Muslime noch über die Vorstellung eines Kopftuchzwangs lachten. Siehe: "YouTube"-Video.

Aktuell: Unfähige Verteidigungsministerin von der Leyen soll abgelöst werden. Siehe: "MM-News", 23.6.17.

Aktuell: Wieviel NSDAP steckt in der CDU/CSU? Siehe: Kommentar von Prof. Dr. Jörg Meuthen, 21.6.2017.

Aktuell: Große Koalition will Demokratie abschaffen. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 23.6.2017.

Aktuell: Linke FDP will "Ehe für alle" - genau wie SPD und Grüne. AfD favorisiert als einzige Partei die traditionelle Ehe und Familie sowie ihren besonderen Schutz. Siehe: "Welt-online" vom 24.6.2017.

Aktuell: Die Grünen wollen die deutsche Autoindustrie zerstören und ab dem Jahre 2030 keine Verbrennungsmotoren mehr zulassen. Intern ist die Partei völlig zerstritten.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 23.6.2017 und: Parteitags-Video vom 21.6.2017.

Aktuell: Größter Islamverband weigert sich, gegen den islamistischen Terror zu demonstrieren. Mini-Demo in Köln mit nur wenigen Moslems. Siehe: "Welt-online", 15.6.2017 und: "PI-News", 17.6.2017.

Aktuell: Antisemitismus bei ARD und ZDF. Siehe: "Gerd Buurmann: Tapfer im Nirgendwo", 21.5.2017

Aktuell: Auf leisen Sohlen in die Diktatur. Siehe: Artikel von Vera Lengsfeld, 22.6.2017.

Aktuell: Neues Überwachungsgesetz durch die Hintertür beschlossen. Siehe: "Epoch Times" vom 22.6.2017.

Aktuell: Merkel-Regierung beschließt Zugriff auf private Computer und Handys.
Siehe: "Freie Welt" vom 23.6.2017.

Aktuell: Nach den umfangreichen Wahlfälschungen gegen die AfD in NRW: Wer hat die gefälschten Schreiben der Landeswahlleiterin in Niedersachsen an die Partei geschickt?
17.6.2017: AfD stellt Strafanzeige. Sind linksradikale Antifa-Chaoten für die Taten verantwortlich? Siehe auch: AfD-NDS vom 15.6.2017.

Aktuell: Deutsche Grenzen sind offen wie ein Scheunentor - auch für Terroristen und andere Gewaltverbrecher. Siehe: "Welt-online" vom 19.6.2017.

Aktuell: Merkel will Euro-Finanzminister: Ende der deutschen Unabhängigkeit. Siehe: "JF", 20.6.2017.

Aktuell: ARD zeigt nun doch den Film über den erschreckenden Antisemitismus bei Moslems und Linken. Siehe: "PI-News" vom 21.6.2017.

Aktuell: Trumps Republikaner siegen bei Nachwahlen in zwei US-Bundesstaaten. Bevölkerung steht hinter der Politik des neuen Präsidenten. Siehe: "Zeit-online" vom 21.6.2017.

Aktuell: Heiko Maas und sein Zensurgesetz: Die Abschaffung der Freiheit per Gesetz.
Siehe: Artikel von Vera Lengsfeld, 21.6.2017.

Aktuell: Erneuter muslimischer Terroranschlag in Brüssel. Muslimischer Terror ist in Europa inzwischen der fast tägliche Wahnsinn. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 20.6.2017.

Aktuell: Linksterroristen verüben 13 Brandanschläge auf Bahnanlagen. Siehe: "Epoch Times",  20.6.2017.

Aktuell: Frankreich: Macrons Regierung zerbröckelt - viele Rücktritte. Siehe: "Epoch Times", 21.6.2017.

Aktuell: Klarer Sieg der AfD in Nordrhein-Westfalen. Wieder höchster Stimmenzuwachs unter allen Parteien. Erfolg für Frauke Petry und Marcus Pretzell. Siehe: Vorl. amtl. Endergebnis NRW-Wahl, 14.5.2017 und: Video vom 15.5.2017: AfD-Bundespressekonferenz zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.

Aktuell: Kanzler der Einheit und Merkel-Kritiker Helmut Kohl gestorben: "Europa kann nicht zur neuen Heimat von Millionen Menschen weltweit in Not werden." Siehe: AfD-Stellungnahme vom 16.6.2017.

Aktuell: "Ermittlungen gegen US-Präsident Trump" sind Presseerfindung. Siehe: "Epoch Times", 18.6.2017.

Aktuell: Macron bei Frankreich-Wahl schwächer als erwartet. Historisch geringe Wahlbeteiligung. Marine Le Pen zieht erstmals in die Nationalversammlung ein. Siehe: "Epoch Times", 18.6.2017.

Aktuell: Russland-Hass der Bundesregierung schadet Deutschland. Siehe: "PI-News"-Artikel vom 16.6.2017.

Aktuell: Zustimmungswerte für US-Präsident Donald Trump steigen weiter.
16.6.2017: Nach dem neuesten "Rasmussen-Report" sind die Zustimmungswerte für Donald Trump in den USA erneut gestiegen und liegen jetzt bei 50 % der Bevölkerung.

Aktuell: Cottbus: Rashid D. tötet seine Frau auf bestialische Weise, wird aber nicht wegen Mordes verurteilt. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 12.6.2017.

Aktuell: Gegen aufgezwungene Multikulti-Gesellschaft: Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus fordert EU-Austritt. Unterstützung durch die AfD. Siehe: "Epoch Times", 14.6.2017 und: "PI-News", 16.6.2017.

Aktuell: Unterföhring: "Südländischer Typ, der nur gebrochen Deutsch sprach" (Zeugenaussagen) schießt Polizistin in den Kopf - akute Lebensgefahr. Siehe: "TZ"-Artikel vom 13.6.2017.

Aktuell: In NRW offenbar Wahlbetrug in zahlreichen Fällen zu Lasten der AfD.
Siehe: "NRW direkt" vom 14.6.2017.

Aktuell: Statistik: Asylbewerber weitaus krimineller als Deutsche. Siehe: "Epoch Times" vom 15.6.2017.

Aktuell: Trump-Gegner versuchen eine auch von der AfD gewünschte Annäherung der Großmächte USA und Russland mit allen Mitteln zu verhindern. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 15.6.2017.

Aktuell: Urlaub im Land, wo angeblich Verfolgung und Todesgefahr herrschen: Immer mehr Heimatreisen von Asylsuchenden. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 15.6.2017.

Aktuell: G 20-Gipfel: Deutschland führt zum Schutz der Staatsgäste vorübergehend Grenzkontrollen ein. Die Bürger bleiben nach dem Polit-Gipfel weiter ungeschützt. Siehe: "Epoch Times"-Artikel, 12.6.2017.

Aktuell: Umfrage: Riesige Mehrheit der Deutschen ist wie die AfD der Meinung, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Schallende Ohrfeige für Merkel. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 15.6.2017.

Aktuell: Hetze gegen Trump treibt immer schlimmere Blüten: Republikanischer Kongressabgeordneter von fanatischem Linksaktivisten angeschossen und schwer verletzt.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 15.6.2017.

Aktuell: Wilde Schießerei unter Libanesen mit vier - teils schwer - Verletzten in Oer-Erkenschwick/Nordrhein-Westfalen. Siehe: "PI-News"-Artikel vom 14.6.2017.

Aktuell: Unfassbar: Linksextremistischer Bundestagskandidat feiert mit Champagner den Kopfschuss auf Polizistin in Unterföhring. Siehe: "PI-News"-Artikel vom 14.6.2017.

Aktuell: FBI unter der Führung von James Comey soll 20 Millionen US-Bürger ausgespäht haben - darunter auch Donald Trump. Siehe: "Epoch Times" vom 14.6.2017.

Aktuell: Absurde Kritik von Roten und Grünen am geplanten Kreuz auf der Kuppel des Humboldt-Forums in Berlin. AfD befürwortet die Anbringung. Siehe: "Achgut"-Artikel vom 13.6.2017.

Aktuell: US-Justizminister Sessions: Keinerlei Absprachen zwischen Trump-Team und Moskau.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 13.6.2017.

Aktuell: Deutscher Staat finanziert IS-Terroristen. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 14.6.2017.

Aktuell: Thomas de Maizière: "Wir werden mit der Bedrohung leben müssen." Dagegen einst Helmut Schmidt und heute die AfD: "Wir werden den Terrorismus besiegen." Siehe: "Jouwatch"-Artikel, 13.6.2017.

Aktuell: Und täglich geht ein Messer auf: Merkel-Deutschland anno 2017 - mit 1.600 Messerattacken und immer mehr Todesopfern in den ersten fünf Monaten. Siehe: Henryk M. Broder, "Achgut", 8.6.2017.

Aktuell: Milde Strafen für 6 Asylbewerber, die versucht hatten, einen Obdachlosen anzuzünden.
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 13.6.2017.

Aktuell: Iraker vergewaltigt 13-Jährige: Kein Kindesmissbrauch! Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.6.2017.

Aktuell: 15.000 neue Asylbewerber allein im Mai 2017 in Deutschland. Siehe: "Epoch Times" vom 8.6.2017.

Aktuell: Das Wahlprogramm der AfD zur Bundestagswahl 2017. Siehe: Online-Fassung.

Aktuell: Merkels Klima-Schwindel vom "beeinflussbaren CO2-Anstieg". AfD ist für Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen. Siehe: "Epoch-Times", 3.6.2017.

Aktuell: NGOs unterstützen und fördern kriminelle Schlepperbanden im Mittelmeer. Libyen wehrt sich gegen den Menschenhandel. Siehe: "Südtirol-News", 11.6.2017.

Aktuell: Henryk M. Broder: Die Gartenparty geht weiter. Siehe: "Achgut.com" vom 9.6.2017.

Aktuell: TV-Dokumentation: "Der Dschihad wohnt nebenan". Siehe: "NTV"-Video vom 23.5.2017.

Aktuell: Scharfe Kritik der UN an Maas' Zensurgesetz. Massive Kritik kommt auch von der AfD.
Siehe: "netzpolitik.org" vom 9.6.2017.

Aktuell: Russischer Generaloberst: "Bürgerkrieg in Syrien ist faktisch beendet." Können syrische Asylbewerber jetzt in ihre Heimat zurückkehren? Siehe: "RT Deutsch"-Artikel vom 9.6.2017.

Aktuell: USA: Ermittlungen gegen dubiosen Ex-FBI-Chef Comey wegen Weitergabe vertraulicher Informationen und Verbreitung von Lügen über US-Präsident Trump? Fake News: Deutsche Mainstream-Medien verfälschen Comeys Aussagen massiv. Siehe: "FAZ", 8.6.2017 und: "Freie Welt", 9.6.2017.

Aktuell: Die Wahrheit über Ex-FBI-Chef James Comey: "Er ist so schmutzig, wie man in Washington DC nur sein kann." Siehe: PI-News vom 27.5.2017.

Aktuell: Klimapolitik: Wachsende Unterstützung für Trump. Konservativer CDU-Flügel attackiert Merkels Position scharf und fordert radikalen Kurswechsel. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 4.6.2017.

Aktuell: Nach den Unterhaus-Wahlen in GB: Wahlsiegerin Theresa May von der Queen mit der Regierungsbildung beauftragt. In Schottland immer mehr Menschen für den "Brexit".

9.6.2017: Die Konservativen in Großbritannien unter Führung von Premierministerin May haben bei den Unterhaus-Wahlen stark hinzugewonnen. Im Vergleich zur letzten Wahl erhielten sie rund 2,3 Millionen Stimmen zusätzlich und erreichten 5,5 Prozent mehr an Stimmanteil. In Schottland gewannen die konservativen Brexit-Befürworter sogar 12 Sitze hinzu (bei der letzten Wahl hatten sie nur einen Sitz) und fügten dort der Schottischen Nationalpartei herbe Verluste zu. In den deutschen Fake News-Medien werden die Ergebnisse völlig falsch dargestellt und Theresa May wird trotz der genannten Tatsachen als "Verliererin" der Wahl bezeichnet.
Siehe: "The European"-Artikel vom 10.6.2017 sowie: Ergebnisse der Unterhauswahl in Großbritannien vom 8.6.2017.

Aktuell: Wieder schwerer islamistischer Terroranschlag in Großbritannien. Sind die islamischen Terroristen erneut über Merkel-Deutschlands offene Grenzen eingereist? Siehe: "Epoch Times", 3.6.2017.

Aktuell: Verfassungsgericht: CDU/FDP-Brennelemente-Steuer ist verfassungswidriger Merkel-Murks, welcher die Bürger über 6 Milliarden Euro kosten wird. Siehe: "Freie Welt" vom 7.6.2017.

Aktuell: Polen fordert EU-Einreisestopp für Muslime. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 7.6.2017.

Aktuell: Tschechen nehmen keine Migranten mehr auf. Merkel mit ihren auch für Terroristen offenen Grenzen völlig isoliert. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 6.6.2017.

Aktuell: Studie: Große Mehrheit der Deutschen hat kein Vertrauen mehr in die Verlautbarungen von öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern, Politik und Kirchen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 7.6.2017.

Frauke Petry und Marcus Pretzell: Hochzeit am 22.12.2016 in LeipzigFrauke Petry und Marcus Pretzell: Hochzeit am 22.12.2016 in LeipzigFrauke Petry und Marcus Pretzell: Hochzeit am 22.12.2016 in LeipzigDie schönste deutsche Politikerin, das wichtigste deutsche Politiker-Paar: Frauke Petry und Marcus Pretzell haben am 22.12.2016 im Leipziger Mendelssohn-Haus geheiratet.

Aktuell: Wie die Lügenmedien arbeiten: CNN täuscht mit 11 extra angeheuerten Muslima-Darstellerinnen einen Protest gegen den Terror vor. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 5.6.2017.

Aktuell: Fast ein Drittel der Hartz IV-Empfänger sind inzwischen Ausländer. Siehe: WAZ vom 3.6.2017.

Aktuell: Mainstream-Medien versuchen Berichterstattung zum Klimaschwindel zu verhindern.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 7.6.2017.

Aktuell: AfD begrüßt Ausstieg Donald Trumps aus dem Pariser "Klimaabkommen". Es gibt keinerlei Beweise für einen menschengemachten Klimawandel. Man erinnere sich auch an den Unsinn vom - inzwischen wieder abgesagten - "Waldsterben". Siehe: Stellungnahme der AfD vom 2.6.2017 und:
Video: Interview mit Michael Limburg vom 8.6.2017.

Aktuell: Brillante AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Siehe: Video: Rede vom 31.5.2017.

Aktuell: AfD-Chefin Frauke Petry mit Baby Ferdinand im NRW-Landtag. Siehe: "Welt-online", 2.6.2017.

Aktuell: FDP-Chef Christian Lindner genehmigt sich als erste Amtshandlung im neuen NRW-Landtag eine Diätenerhöhung und lehnt die von der Alternative für Deutschland beantragte Eidesformel "zum Wohle des deutschen Volkes" ab. AfD stimmt gegen Anhebung der Diäten.
Siehe: WDR-Artikel vom 1.6.2017.

Aktuell: In Schleswig-Holstein koalieren mit FDP und Grünen jetzt jene Parteien, die früher Sex mit Kindern legalisieren wollten. Aufarbeitung in der FDP steht noch aus. Siehe: "Focus-online", 11.8.2013.

Aktuell: Islamischer Terrorismus: Es ist Zeit zu handeln - alle "Gefährder" sind umgehend auszuweisen. Die immer gleichen Beileidsbekundungen ohne jegliche Konsequenzen sind sinnlos. Auch die AfD will die Ausweisung der namentlich bekannten Gefährder. Siehe: "Kronen-Zeitung", 4.6.2017.

Frauke Petry und Norbert Hofer bei der Wahlparty der FPÖ in Wien am 22.5.2016   Frauke Petry
Frauke Petry und der österreichische Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer bei der Wahlparty in Wien am 22.5.2016 (Foto links)

Aktuell: Warum gibt es keine Terroranschläge in Polen, Ungarn oder Japan? Weil die Regierungen dieser Länder ihre Bevölkerung vor der Einwanderung muslimischer Terroristen schützen - so wie es die AfD für Deutschland plant. Siehe: "Jüdische Rundschau" vom 3.6.2017.

Aktuell: Alle Fakten zur Klima- und CO2-Lüge. Sie hat nur einen einzigen Sinn: der Wirtschaft neue Absatzmärkte zu erschließen. Siehe: Zahlen, Fakten und Videos sowie: "Der Klima-Schwindel".

Aktuell: Wie uns die Klima-Lobby gezielt desinformiert. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 4.6.2017.

Aktuell: Gegen den Terror: USA verschärfen Einreisekontrollen für ausländische Geschäftsreisende. Deutsche Regierung ergreift keinerlei Schutzmaßnahmen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 4.6.2017.

Aktuell: Hetze gegen Trump: Im ZDF toben die Narren. Siehe: Henryk M. Broder bei "Achgut.com", 31.5.2017.

Aktuell: Immer mehr Migranten arbeitslos. Siehe: "NWZ-online" vom 30.5.2017.

Aktuell: Inklusion: Der alltägliche Irrsinn an deutschen Schulen. Siehe: "Spiegel-online" vom 10.5.2017.

Aktuell: Syrer ersticht Landsmann am hellichten Tage inmitten der Oldenburger Fußgängerzone.
Siehe: "Epoch Times" vom 2.6.2017.

Aktuell: Asylheim in Merkel-Deutschland: Afghane tötet Fünfjährigen - Polizei erschießt Täter.
Siehe: "Epoch Times" vom 4.6.2017.

Aktuell: SPD will noch mehr Migranten ins Land holen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 1.6.2017.

HC Strache (FPÖ) und Frauke Petry (AfD) am 10.6.2016 auf der Zugspitze.  Frauke Petry und HC Strache am 10.6.2016 beim "Gipfeltreffen" auf der Zugspitze

Genialer Coup: Hans-Christian Strache (FPÖ-Chef) und AfD-Chefin Frauke Petry am 10.6.2016 beim deutsch-österreichischen "Gipfeltreffen" auf der Zugspitze. Während Angela Merkel wegen ihrer verheerenden Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen - die es auch zahlreichen Terroristen ermöglicht, nach Europa einzuwandern - mit praktisch allen europäischen Regierungen zerstritten ist, harmonieren die politischen Hoffnungsträger aus Deutschland und Österreich hervorragend. Siehe: Video auf FPÖ-TV vom 16.6.2016 ab Minute 4:05.

Aktuell: "Pfaffen sollen beten und nicht regieren" - Luther wäre beim evangelischen Kirchentag in Berlin wohl in hohem Bogen herausgeflogen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 3.6.2017.

Aktuell: Evangelischer Kirchentag hetzt gegen die AfD und feiert Barack Obama, den schlimmsten Kriegspräsidenten der USA. Keiner hat so viele Kriege geführt, keiner hat so viele Menschen durch Drohnen töten lassen. Siehe: "Preuß. Allgemeine", 10.5.2017 und: "Freie Welt", 22.5.2017 sowie: "bento" vom 16.5.2016.

Aktuell: Schäuble kurz nach dem entsetzlichen Kinder-Massaker islamischer Terroristen in Manchester: Deutsche sollen "Menschlichkeit" vom Islam lernen. Siehe: "Epoch Times" vom 25.5.2017.

Aktuell: Umfrage: Kann man nach diesem Kirchentag noch guten Gewissens Mitglied der evangelischen Kirche sein? Vernichtendes Urteil der Bürger über den Kirchentag in Berlin.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 30.5.2017.

Aktuell: Nach dem G7-Debakel: Buhrufe und "Merkel muss weg"-Sprechchöre bei Rede der Kanzlerin in München. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 28.5.2017.

Aktuell: G7-Gipfel: Trump setzt sich in allen Punkten durch und prägt auch die Abschlusserklärung: "Wir bestätigen die souveränen Rechte der Staaten, ihre Grenzen zu kontrollieren und klare Grenzen für die Zuwanderung zu setzen." Siehe: "Epoch Times" vom 27.5.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Islamistischer Terroranschlag in Manchester - der Attentäter reiste aus Deutschland ein. Wann endlich handelt Merkel? Wann werden die deutschen Grenzen kontrolliert?
Siehe: Stellungnahme von Frauke Petry, 26.5.2017.

Frauke Petry bei "Anne Will", 8.5.2016   Frauke Petry bei "Anne Will" am 8.5.2016

Frauke Petry in der Fernsehsendung "Anne Will" am 8.5.2016.

Aktuell: Nach Schulz und SPD: Wann platzt die Medien-Luftblase "Lindner und FDP"?
28.5.2017: Man darf gespannt sein, wie lange die von den Medien künstlich verbreitete Euphorie um die FDP und Christian Lindner anhalten wird. Die Luftblase um Kanzlerkandidat Martin Schulz und die SPD hielt bekanntlich gerade einmal wenige Wochen. 

Aktuell: Ägypten: Entsetzlicher islamistischer Terroranschlag auf Christen - 28 Tote.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 27.5.2017.

Aktuell: AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Kopftuchverbot für Deutschland. Symbol für die Unterdrückung der Frau. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 27.5.2017.

Aktuell: Trumps erfolgreiche erste Auslandsreise. Merkel nur noch eine unbedeutende Randfigur. Trump setzt sich auf ganzer Linie durch - Europäer gehen leer aus. Siehe: "Epoch Times" vom 27.5.2017.

Aktuell: Terroranschlag mit Sprengstoff auf Leipziger AfD-Büro.
Siehe: Stellungnahme von Frauke Petry, 26.5.2017.

Aktuell: Studie: AfD-Anhänger gehören zur Mitte der Gesellschaft. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 18.3.2017.

Aktuell: Verheerender islamistischer Terroranschlag bei Popkonzert in Manchester. Mindestens 23 Tote, darunter viele Kinder und Jugendliche. Fast 60 Verletzte. Merkels offene Grenzen bilden das Einfallstor nach Europa für zahllose gefährliche Islamisten. Auch der Täter von Manchester war über Deutschland nach Großbritannien eingereist. Siehe: "Freie Welt", 24.5.2017 und: "Rheinische Post", 25.5.2017.

Frauke Petry, HC Strache und Marcus Pretzell beim Kongress "Europäische Visionen - Visionen für Europa" in Düsseldorf, 13.2.2016.  Frauke Petry

Einsatz für ein neues, friedliches und demokratisches Europa selbstbestimmter Staaten ohne ständige Terrorangst: AfD-Chefin Frauke Petry, FPÖ-Vorsitzender HC Strache und AfD-NRW-Landeschef Marcus Pretzell beim Kongress "Europäische Visionen - Visionen für Europa" in Düsseldorf am 13.2.2016 (links). Videos der Reden: Marcus Pretzell (AfD), HC Strache (FPÖ-Obmann), Frauke Petry (AfD), Frauke Petry (rechts) - Link zum Interview von Imad Karim mit Frauke Petry.

Aktuell: Henryk M. Broder sieht "Rassismus pur" bei Margot Käßmann: Sie bezeichnet Bundesbürger "mit zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern" als Nazis.
Siehe: "Epoch Times", 27.5.2017 und: Achgut.com, 28.5.2017.

Aktuell: Evangelischer Kirchentag verkommt zur reinen Werbeveranstaltung für Merkel, Schulz und einen Ex-Präsidenten, der die meisten Kriege unter allen US-Präsidenten geführt hat. Kritiker werden brutal aus den Veranstaltungen entfernt. Siehe: Video vom 25.5.2017.

Aktuell: Hass und Hetze prägen das Verhalten der Kirchen in Deutschland: Liebet eure Feinde - aber bitte nicht die AfD. Ist ein Kirchenaustritt unausweichlich? Siehe: "Preußische Allgemeine", 10.5.2017.

Aktuell: Zahlreiche Wahlmanipulationen zu Lasten der AfD bei der Landtagswahl in Nordrhein- Westfalen. Polizei ermittelt wegen massiver Wahlfälschungen. Siehe: "Junge Freiheit" vom 24.5.2017.

Aktuell: Merkel nach dem Terroranschlag auf Kinder in Manchester wie gehabt: Betroffenheit äußern, abhaken, zur Tagesordnung übergehen, aussitzen. Siehe: Artikel von Hamed Abdel-Samad, 23.5.2017.

Aktuell: Das starke Wahlergebnis in NRW bringt der AfD weiteren Aufwind für die Bundestags- wahl. Nach jüngsten Umfragen erreicht sie dort inzwischen 11 Prozent. Siehe: "Prognos"- BTW, 3.5.2017.

Aktuell: Entsetzen über Merkels Migrationspolitik. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 24.5.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Merkels Migranten-Misere an Problemschulen - Kanzlerin blendet die Realität aus. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 24.5.2017.

Fraukle Petry Alternative für Deutschland   Frauke Petry und Jörg Meuthen

Frauke Petry - die derzeit vielleicht beliebteste deutsche Politikerin (links), Frauke Petry und Jörg Meuthen (rechts)
Siehe auch: Frauke Petry - beliebteste deutsche Politikerin und Rede von Frauke Petry in Koblenz, Januar 2016 - Video (bitte anklicken)

Aktuell: Jedes zweite Kind in Hamburg hat bereits einen Migrationshintergrund.
Siehe: "Epoch Times" vom 24.5.2017.

Aktuell: Bis zu 6,6 Millionen Asylbewerber warten auf die Passage nach Europa - und Angela Merkel wird sie alle aufnehmen. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 23.5.2017.

Aktuell: Ursula von der Leyens Hexenjagd auf die Wehrmacht: Darf in Zukunft auch der Wehrmachtsangehörige Stauffenberg nicht mehr geehrt werden? Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.5.2017.

Aktuell: Fake News: Regierungsstudie zu Rechtsextremismus erstunken und erlogen.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 23.5.2017.

Aktuell: Arbeitslose Asylbewerber: Wie zwei Drittel durch die offizielle Statistik fallen.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 22.5.2017.

Aktuell: Exodus der CDU setzt sich fort: Erika Steinbach wird im Wahlkampf die AfD unterstützen.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.5.2017.

Aktuell: Weltweit stellt niemand US-Präsident Donald Trump so negativ dar wie der deutsche Fernsehsender ARD. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.5.2017.

Aktuell: Babyglück bei Deutschlands wichtigstem Politikerpaar Frauke Petry und Marcus Pretzell: Ferdinand ist da! Siehe: Facebook-Mitteilung vom 18.5.2017.

Frauke Petry im Sächsischen Landtag   Uwe Wurlitzer, Frauke Petry und Carsten Hütter

Frauke Petry im Sächsischen Landtag (Foto links), AfD-Fraktionsmitglieder Uwe Wurlitzer, Frauke Petry und Carsten Hütter (Foto rechts)

Aktuell: Hannelore Kraft (SPD) tritt nach schwerer Niederlage in NRW von allen Ämtern zurück. Die Linke nicht im Landtag vertreten. Die Grünen halbieren sich fast. Siehe: "Epoch Times", 14.5.2017.

Aktuell: Immer weniger Rechtsradikale bei der Bundeswehr. Siehe: Artikel bei "Tichys Einblick" vom 9.5.2017.

Aktuell: Christian Lindner (FDP) - der Held im Unterhemd. Siehe: "Stern"-Artikel vom 21.4.2017.

Aktuell: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und ihre verheerende Schlusslicht-Bilanz für "Nordrhein-Katastrophalen". Siehe: "WDR"-Artikel, 16.10.2016 und: "Heute-Show", 14.10.2016.

Aktuell: Alternative für Deutschland auch bei Landtagswahl in Schleswig-Holstein der klare Gewinner. Höchster Stimmenzuwachs unter allen Parteien. Die AfD zieht zum 12. Mal in Folge in ein Landesparlament ein. SPD stürzt ab, Schulz schon am Ende? Siehe: Endergebnis der Landtagswahl vom 7.5.2017. und: Pressekonferenz der AfD vom 8.5.2017 zum Ausgang der Landtagswahl in Schleswig-Holstein.

Aktuell: Rot-Grün regiertes NRW ist Schlusslicht in Deutschland bei Wachstum, Verschuldung, Arbeitslosigkeit und Innerer Sicherheit. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 9.5.2017.

Aktuell: Die AfD-Spitzenpolitiker sind allesamt hervorragend qualifiziert - was sie von vielen führenden Vertretern der anderen Parteien unterscheidet. Siehe: Übersicht vom 13.5.2017.

Aktuell: Ex-CSU-Politiker David Bendels: "Die AfD ist die einzig wählbare Partei."
Siehe: "Junge Freiheit"-Interview vom 12.5.2017.

Aktuell: Wahlwerbespots der AfD zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.
Siehe: Video 1 NRW und: Video 2 NRW sowie: Video 3 NRW.

Aktuell: NRW-AfD-Spitzenkandidat Marcus Pretzell bei "10 Minuten Klartext" auf RTL West und bei "Phoenix". Siehe: RTL-Video vom 4.5.2017 und: "Phoenix"-Video vom 5.5.2017. 

Aktuell: AfD-Sympathieträger Guido Reil im NRW-Wahlkampf. Siehe: Video vom 6.5.2017 ab Min. 17:00.

Aktuell: DDR 2.0: Wie Guido Reil am 1. Mai von finster dreinblickenden DGB-Mitgliedern verfolgt und bedrängt wird. Siehe: Video vom 1.5.2017.

Aktuell: Fake News: So verdrehen die Medien eine AfD-Rede. Siehe: "Junge Freiheit" vom 12.5.2017.

Aktuell: AfD bittet Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen um Untersuchung der Diskriminierungsmaßnahmen gegen die Partei. Siehe: "Epoch Times" vom 12.5.2017.

Aktuell: Martin Schulz (SPD) kann sich Koalition mit Nachfolgern der SED-Kommunisten im Bund vorstellen. Siehe: "Rheinische Post" vom 12.5.2017.

Aktuell: Köln: Anschlag oder Unfall? Auto von AfD-Wahlkämpfern in voller Fahrt gerammt.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 12.5.2017.

Aktuell: Landtagswahl NRW: Rot-Grün am Ende. Siehe: "Junge Freiheit" vom 11.5.2017.

Aktuell: AfD-Landesvorsitzender Marcus Pretzell im Interview: "Wir wollen ab 2022 in NRW regieren". Siehe: Artikel in der "Kölnischen Rundschau" vom 9.5.2017.

Aktuell: Frauke Petry am 11.5.2017 mit Marcus Pretzell und Guido Reil in Bottrop/NRW.
Am 11. Mai 2017 war die AfD-Vorsitzende bei einer Wahlkampf-Informationsveranstaltung in der Willy-Brandt-Gesamtschule zu erleben - unter dem Motto: "Mit der AfD hat NRW wieder eine Zukunft". Siehe: Video, Teil 1 und: Video, Teil 2.

Aktuell: Trump und Lawrow senden starke Signale der Annäherung. Merkel zwischen allen Stühlen: Sie hetzt gegen USA und Russland. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 10.5.2017.

Aktuell: AfD-Rheinland-Pfalz-Chef Uwe Junge zu Ursula von der Leyens katastrophaler Politik als Verteidigungsministerin. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 11.5.2017.

Aktuell: Wahlwerbespots der AfD zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein.
Siehe: Video SH und: Video SH "Frauen-Power in SH.

Aktuell: Frauke Petry: "Martin Schulz möchte Deutschland abschaffen." Siehe: Statement vom 12.5.2017.

Aktuell: Bundesgerichtshof prüft Manuskript über Sex mit Kindern von Volker Beck (Die Grünen).
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 10.5.2017.

Aktuell: Überragende Alice Weidel bei Puls 4 TV. Siehe: Video vom 9.5.2017.

Aktuell: OSZE prüft AfD-Antrag auf Wahlbeobachtung wegen diverser Behinderungen des AfD-Wahlkampfes sowie zahlreicher tätlicher Angriffe auf Mitglieder und Funktionsträger.
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 8.5.2017.

Aktuell: Trump entlässt zwielichtigen FBI-Chef James Comey, der ernsthafte Ermittlungen zu Hillary Clintons E-Mail-Affäre verhindert hatte. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 10.5.2017.

Aktuell: Präsidentschaftswahl in Frankreich offenbar in großem Stil zu Lasten von Marine Le Pen manipuliert. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 9.5.2017.

Aktuell: Macron will die Übernahme französischer Schulden durch Deutschland.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 9.5.2017 und: Stellungnahme der AfD-Chefin Frauke Petry vom 8.5.2017.

Aktuell: Große Mehrheit hält die Bilanz von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) für ausgesprochen schlecht. Siehe: Artikel in der "Rheinischen Post" vom 5.5.2017.

Aktuell: Völlig verrückt: Bundeswehr-Uni entfernt Helmut Schmidt-Foto. Siehe: Junge Freiheit, 12.5.2017

Aktuell: Gehen angebliche "NSU-Morde" in Wahrheit auf das Konto von Islamisten?
Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 9.5.2017.

Aktuell: Zahl linksextremistischer Gewalttaten explodiert. Siehe: "NWZ", 9.5.2017 u.: "Junge Freiheit", 9.5.2017.

Aktuell: Zahl der Drogentoten in Deutschland steigt immer weiter an. Siehe: "Tagesschau"-Artikel, 8.5.2017.

Aktuell: Widerliche Hetze im NDR gegen AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 5.5.2017 und: "Antipaganda"-Video vom 20.5.2017.

Aktuell: AfD-Spitzenkandidat Jörg Nobis, Alice Weidel und Beatrix von Storch bei Wahlkampf-Auftritt in Henstedt-Ulzburg. Siehe: Video vom 28.4.2017.

Aktuell: AfD-Chefin Frauke Petry und Jörg Nobis für Schleswig-Holstein. Siehe: Video vom 6.5.2017.

Aktuell: Marine Le Pen und der Front National erreichen bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich das stärkste Ergebnis ihrer Geschichte.
8.5.2017: Etwa 34 % der Wähler stimmten bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich für Marine Le Pen, obwohl die gesamte Medienlandschaft sowie die Politiker der Altparteien eine geschlossene Propagandakampagne gegen die FN-Vorsitzende durchgeführt hatten.

Aktuell: Regierungskritischer Popmusiker Xavier Naidoo wird schikaniert und verächtlich gemacht - wie einst Wolf Biermann in der DDR.
7.5.2017: Xavier Naidoo und sein neuer Song "Marionetten": Das passiert, wenn man etwas singt, was der Regierung nicht gefällt.... Man wird systematisch niedergemacht. Erst wird YouTube gesperrt, dann erfolgt die Kündigung von Verträgen. Wolf Biermann könnte davon ein Lied singen! Haben wir nichts dazugelernt?

Aktuell: Migrantenkriminalität erreichte 2016 in Deutschland einen neuen Höchststand.
Siehe: Bericht des "Gatestone-Instituts" vom 7.5.2017.

Aktuell: Bürger trauen den Mainstream-Medien nicht mehr. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 5.5.2017.

Aktuell: SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel hält Wähler für Ratten und warnt vor "Rattenfängerin" Marine Le Pen. Siehe: "Welt-online" vom 6.5.2017.

Aktuell: Stichwahl-Panik der EU-Bürokraten: Macrons Bewegung angeblich von "bösen Russen" gehackt. Siehe: "Compact-online" vom 6.5.2017.

Aktuell: Merkel pflegt ein enges Verhältnis zu den despotischen und kriegerischen Regimen in der Türkei und in Saudi-Arabien. Deutsche lehnen dieses Verhalten ab. Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 7.5.2017.

Aktuell: AfD fordert OSZE-Wahlbeobachter wegen ständiger Behinderungen des Wahlkampfes und massiver Schikanen gegen die Partei. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 2.5.2017.

Aktuell: Gewalttätige Krawalle Linksradikaler am 1. Mai in Paris und Berlin.
Siehe: "Epoch Times" vom 1.5.2017 (zu Berlin)
und: "Epoch Times" vom 1.5.2017 (zu Paris).

Aktuell: Generalbundesanwalt: Mit den Flüchtlingen kamen die Terroristen. Siehe: "t-online.de", 26.4.2017.

Aktuell: UN-Bericht: Kaum ein Migrant ist ein echter Flüchtling. Siehe: "Epoch Times" vom 1.5.2017.

Aktuell: Retter arbeiten mit verbrecherischen Schleppern zusammen. Mitschuld am Ertrinken der Flüchtlinge. Siehe: "Epoch Times" vom 1.5.2017.

Aktuell: Einwanderung in die Sozialsysteme: Inzwischen leben 700.000 Migranten von Hartz IV.
Siehe: "Epoch Times", 27.4.2017.

Aktuell: Die Medienkampagne gegen die Alternative für Deutschland. Siehe: "The European", 1.5.2017.

Aktuell: Brutale Linksextremisten schlagen AfD-Stadtrat krankenhausreif.
Die SPD unterstützt diverse linke Gruppierungen finanziell. SPD-Politiker Ralf Stegner rief unlängst sogar direkt dazu auf, "das Personal der AfD zu attackieren". Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel, 28.4.2017 und: Stellungnahme der AfD-Chefin Frauke Petry, 28.4.2017.

Aktuell: Mehrheit junger Kölner ist bereits nichtdeutscher Herkunft. Siehe: "Köln unzensiert", 24.4.2017.

Aktuell: EU-Parlament rügt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wegen Vetternwirtschaft. Schulz und die SPD stürzen in Umfragen immer weiter ab. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 27.4.2017.

Aktuell: Fall Franco A. beweist: Asylbewerber werden nicht ernsthaft geprüft.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 28.4.2017.

Aktuell: Bundesparteitag der AfD: Beeindruckende Geschlossenheit. Siehe: "Junge Freiheit", 27.4.2017.

Aktuell: Als Spitzenteam der AfD für den Bundestagswahlkampf 2017 wurden beim Bundesparteitag in Köln Alice Weidel und Alexander Gauland gewählt. Die hochschwangere Frauke Petry und Jörg Meuthen bleiben Bundesvorsitzende der Partei. Petry ist zusätzlich sächsische Spitzenkandidatin der AfD bei der Bundestagswahl. Wahlprogramm verabschiedet. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.4.2017.

Aktuell: Stehende Ovationen und Handkuss von Alexander Gauland für Frauke Petry beim Bundesparteitag der AfD in Köln. "Rückzug" Petrys eine Erfindung der Lügenmedien.
Siehe: Eröffnungsrede von Frauke Petry, 22.4.2017.

Aktuell: Umjubelte Rede von Alice Weidel nach der Wahl zur Spitzenkandidatin der AfD auf dem Bundesparteitag in Köln. Siehe: Video vom 23.4.2017.

Aktuell: Alice Weidel wird die FDP endgültig erledigen. Siehe: "blasting news"-Artikel vom 26.4.2017.

Aktuell: Mitreißende Rede des Bundesvorsitzenden der AfD Jörg Meuthen beim Bundesparteitag in Köln. Siehe: Video vom 22.4.2017.

Aktuell: Altparteien unterstützten Linksextreme bei illegalen Blockaden gegen AfD-Parteitag.
Siehe: "PI-News" vom 26.4.2017 mit Video.

Aktuell: Hetze der Kirchen gegen die Alternative für Deutschland. Sollten Bürger ihre Mitgliedschaft in der evangelischen oder katholischen Kirche beenden? Siehe: "Idea"-Artikel vom 22.4.2017.

Aktuell: Gläubiger Katholik kritisiert den unchristlichen Umgang der Amtskirche mit der AfD.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 25.4.2017.

Aktuell: Völlig verzerrte Berichterstattung der ARD zum AfD-Bundesparteitag.
Siehe: "publikumskonferenz.de" vom 23.4.2017.

Aktuell: Österreichs Bundespräsident van der Bellen will alle Frauen Kopftuch tragen lassen.
Siehe: "Welt-online", 27.4.2017.

Aktuell: Merkel versinkt in die Bedeutungslosigkeit: Nicht mehr in der Liste der 100 wichtigsten Persönlichkeiten vertreten. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 22.4.2017.

Aktuell: Sicherheit der Bürger: Merkel-Deutschland stürzt im Länder-Ranking auf Platz 51 ab.
Siehe: "PI-News"-Artikel vom 26.4.2017.

Aktuell: Trump verkündet größte Steuerreform aller Zeiten. Bürger werden enorm entlastet. Auch die Sicherheit der US-Amerikaner vor dem islamistischen Terror ist ein Schwerpunkt seiner erfolgreichen Agenda. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 27.4.2017.

Aktuell: Gewaltdelikte von Asylbewerbern in Niedersachsen steigen um 75 %. Sexualdelikte mehr als verdoppelt. Siehe: "Epoch Times" vom 26.4.2017.

Aktuell: Auflagen der deutschen Mainstream-Zeitungen brechen weiter dramatisch ein. Für die Leser sind sie offenbar immer unglaubwürdiger. Unabhängige Zeitungen und Internet-Plattformen, wie "Tichys Einblick" oder "Freie Welt", verzeichnen hingegen enorme Zuwächse, gelten also als weitaus verlässlicher. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 25.4.2017.

Aktuell: Umfrage: Immer weniger Deutsche würden den Grünen auch nur eine Träne nachweinen.
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 26.4.2017.

Aktuell: Riesen-Streit der Bundesregierung mit Israel: Netanjahu lässt Gabriel abblitzen.
Trump reicht Merkel nicht die Hand, und Netanjahu weigert sich, Gabriel zu empfangen: Die Bundesregierung hat sich inzwischen international weitgehend isoliert. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 25.4.2017.

Aktuell: Studie: Juden fühlen sich von Muslimen bedroht. Siehe: "Tagesschau"-Artikel vom 24.4.2017.

Aktuell: Frankreich: Marine Le Pen erzielt bestes Front National-Ergebnis aller Zeiten.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom  24.4.2017

Aktuell: Linksterroristen, Krawallmacher, Antidemokraten und Chaoten versuchen vergeblich, mit Gewaltaktionen den Bundesparteitag der Alternative für Deutschland in Köln zu verhindern - einer Partei, die sich für mehr Demokratie und Meinungsfreiheit einsetzt.

Der Wahlkampf der AfD wird überall massiv behindert. Chancengleichheit und Meinungsfreiheit sind längst nicht mehr gewährleistet. Die ständige Hetze der Altparteien und der Medien gegen die AfD hat den Boden bereitet für die Hassorgien primitiver Schläger und Randalierer. Siehe: "Freie Welt", 20.4.2017 und: "unzensuriert.de", 20.4.2017.

Aktuell: AfD-Bundesparteitag: Linksextremisten attackieren AfD-Mitglieder und Polizei. Insgesamt gab es weit weniger Demonstranten als erwartet - statt 50.000 nur 5.000 bis 8.000. Viele waren nicht spontan gekommen, sondern per Bus "angekarrt" worden. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 22.4.2017.

Aktuell: Große Mehrheit der Deutschen lehnt Störungen des AfD-Bundesparteitags entschieden ab. Siehe: Video vom 21.4.2017.

Aktuell: Linksterroristischer Anschlag auf den bekannten AfD-Politiker Guido Reil.
Siehe: "Jouwatch"-Artikel vom 21.4.2017.

Aktuell: Erschreckende Entwicklung: Zahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt 2016 um 52,7 %.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 23.4.2017.

Aktuell: Terror, Morde, Messerangriffe: Ein ganz normaler März in Merkel-Deutschland.
Siehe: "Oliver Janich Investigativ", 4.4.2017.

Aktuell: 200.000 Likes bei Facebook erreicht: Frauke Petry ist die mit großem Abstand beliebteste und in der Öffentlichkeit präsenteste Politikerpersönlichkeit der AfD. Siehe: Facebook-Seite, 31.3.2017.

Aktuell: Sexualdelikte und Gewaltverbrechen steigen in Deutschland stark an. Siehe: "t-online", 21.4.2017.

Aktuell: Kriminalstatistik: Zahl der ausländischen Täter immer höher. Siehe: "Epoch Times", 21.4.2017.

Aktuell: Erneuter islamistischer Terroranschlag in Paris. Frankreich versinkt in Chaos und Angst.
Siehe: "t-online"-Artikel vom 20.4.2017.

Aktuell: Wie ein linkes Journalisten-Kollektiv versucht, die AfD zu spalten.
Siehe: "unzensuriert.de" vom 21.4.2017.

Aktuell: Frauke Petrys Antrag "Zukunft gestalten!" für den Bundesparteitag in Köln findet viel Unterstützung an der Basis. Siehe: Internetseite zum Antrag "Zukunft gestalten!" für den BPT 2017.

Aktuell: Wofür steht die AfD? Ein Blick ins Wahlprogramm. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.4.2017.

Aktuell: Studie: Mehrheit der Deutschen will keine weiteren Migranten mehr aufnehmen.
Siehe: "t-online"-Artikel vom 7.4.2017.

Aktuell: Umfrage: AfD steigt in Thüringen von 10,6 auf 19 Prozent! Siehe: "Epoch Times" vom 16.4.2017.

Aktuell: Frauke Petry über Machtkämpfe und den Umgang mit Medien. Siehe: "dbate"-Video, 6.4.2017.

Aktuell: 15-jähriger Junge in Duisburg-Marxloh von mehreren Tätern mit Messern und Schlagwaffen ermordet. Siehe: "WAZ"-Artikel vom 17.4.2017.

Aktuell: Studie: AfD ist die Partei der Gutverdienenden und Gebildeten. Siehe: "Welt-online", 30.4.2016.

Aktuell: Große Mehrheit der Türken in Deutschland ist demokratiefeindlich und hat beim Referendum für die Erdogan-Diktatur gestimmt. Integration ist offenbar gescheitert.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 17.4.2017
und: FAZ-Artikel vom 17.4.2017.

Aktuell: Tschechien steigt aus dem EU-Flüchtlingspakt aus. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 17.4.2017.

Aktuell: Wie keine andere Partei setzt sich die AfD für den Tierschutz und die drastische Reduzierung von Tierversuchen ein. Siehe: Stellungnahme von Frauke Petry, 14.4.2017 und: Video vom 13.4.2017.

Aktuell: Weltweite Proteste führen zum Erfolg: Freischaltung des gesperrten Facebook-Profils von Imad Karim. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 16.4.2017.

Aktuell: Merkel-Deutschland anno 2017: Terroranschlag auf Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 12.4.2017.

Aktuell: Verheerender Terroranschlag in Stockholm/Schweden. Siehe: "PI-News vom 7.4.2017.

Aktuell: Saarland-Wahl: AfD ist der Gewinner - höchster Stimmenzuwachs unter allen Parteien. SPD: Absturz des Martin Schulz. Desaster für Grüne und FDP: Kein Einzug in den Landtag.
Siehe:
"Junge Freiheit", 26.3.2017 und: Video: Wahlparty der AfD im Saarland, 26.3.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Die AfD ist der wichtigste Garant jüdischen Lebens in Deutschland. Sie wendet sich gegen den massiven Antisemitismus vieler Muslime. Siehe: "Junge Freiheit" vom 6.4.2017.

Aktuell: Wer ist verantwortlich für die Giftgas-Attacke in Syrien - die Rebellen oder die syrische Regierung? Vorverurteilungen helfen hier nicht weiter. Siehe: "RT-News", 6.4.2017 und: "Pi-News", 6.4.2017.

Aktuell: Zensurgesetz im Kabinett beschlossen. Das Ende der Meinungsfreiheit.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.4.2017.

Aktuell: Umfrage: AfD steigt bundesweit deutlich, in NRW jetzt zweistellig. AfD nach dem Sieg im Saarland nun in 12 Länderparlamenten vertreten. Siehe: INSA-Umfrage, 28.3.2017 sowie: "Epoch Times", 5.3.2017

Aktuell: Wie Umfrageinstitute die öffentliche Meinung manipulieren. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 5.4.2017.

Aktuell: Fake News-Medien erfinden Rücktritt von Frauke Petry. Diese denkt aber gar nicht daran, sich aus der Politik zurückzuziehen. Siehe: Wahlkampf-Rede Frauke Petrys, Gladenbach/Hessen, 31.3.2017, ab Min. 56:52.

Aktuell: Merkel-Deutschland: Entsetzliche Gewaltserie setzt sich auch im März fort.
Siehe: Frauke Petry: Facebook-Beitrag vom 3.4.2017.

Aktuell: Russlanddeutsche wählen die AfD. Siehe: Internetseite der Initiative.

Aktuell: Inzwischen mehr als 10.000 gefährliche Salafisten in Deutschland.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 1.4.2017.

Aktuell: Strategiewechsel in den USA: Syrer sollen selbst über Assads Zukunft entscheiden.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 31.3.2017.

Aktuell: Mit ihrer Propaganda machen sich die Mainstream-Medien als Nachrichtenquelle überflüssig. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 7.3.2017.

Aktuell: "Schulz-Effekt" war nur eine Erfindung der Mainstream-Medien.
Mächtige Klatsche für Schulz bei den Landtagswahlen im Saarland. 
Siehe: "Freie Welt", 27.3.2017.

Aktuell: Altparteien immer verrückter: SPD will die "Ehe für alle", Grüne sprechen sich für Kinderehen aus. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 28.3.2017 und: "Freie Welt-Artikel vom 30.3.2017.

Aktuell: Gleichgeschaltetes Staatsfernsehen verhindert AfD-Talkshow-Teilnahme.
Siehe: "Focus-online" vom 27.3.2017.

Aktuell: Massenschlägereien von Ausländergruppen in zahlreichen deutschen Städten am letzten März-Wochenende. Siehe: AfD-Facebook-Artikel vom 27.3.2017.

Aktuell: Bielefeld: Wahlkampfauftakt der AfD in NRW am 25.3.2017.
Video mit den Reden von Marcus Pretzell (ab Min. 15:15) und Frauke Petry (ab Min. 57:08)

Aktuell: Schwerer islamistischer Terroranschlag vor dem Parlamentsgebäude in London: 4 Tote und 40 Verletzte. Attentäter heißt Khalid Masood. Siehe: "Epoch Times" vom 22.3.2017 und: "PI-News" vom 22.3.2017.

Aktuell: Dramatische Wende: US-Präsident Trump ist nach neuesten Erkenntnissen doch durch die Obama-Administration abgehört worden. Lügenmedien erneut entlarvt. Siehe: "Epoch Times" vom 23.3.2017.

Aktuell: US-Präsident Trump schützt die eigene Bevölkerung und erschwert die Visa-Vergabe.
Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 24.3.2017.

Aktuell: Marine Le Pen trifft Wladimir Putin zu Gesprächen in Moskau. Siehe: "Epoch Times", 24.3.2017.

Aktuell: Medienwissenschaftler: Den klassischen Massenmedien schwimmen die Felle allmählich davon. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 14.3.2017 und: Vortrag Prof. Dr. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten ...

Aktuell: Neujahrsansprache der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry.
Die sachorientierte und mitfühlende Alternative zur austauschbaren Botschaft Angela Merkels. Siehe: Video vom 31.12.2016.

Aktuell: Altparteien wollen mit Tricksereien einen Alterspräsidenten Alexander Gauland von der AfD im Bundestag verhindern. Siehe: "reuters"-Artikel vom 28.3.2017.

Aktuell: AfD wird in Umfragen oftmals weit unterschätzt. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.3.2017.

Aktuell: Islamistischer Terroranschlag in London: Fake News-Presse spricht vom Täter als "britischem Staatsbürger, der in Großbritannien geboren wurde." Dass der Täter ein eindeutig südländisches Aussehen aufweist, einen wenig britischen Namen trägt und seine Familie nicht aus Großbritannien stammt, wird zunächst komplett unterschlagen. Siehe: "PI-News" vom 22.3.2017.

Aktuell: Faktencheck zu Martin Schulz (SPD): Anspruch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander.
Siehe: "Focus-online" vom 21.3.2017.

Aktuell: "ver.di"-Gewerkschaft macht Hetzjagd auf Andersdenkende. Siehe: "Science files" vom 23.3.2017.

Aktuell: Flüchtlingskriminalität steigt rasant an. Siehe: "Tichys Einblick" vom 20.3.2017.

Aktuell: AfD will Strafe bei Steuerverschwendung durch Amtsträger und Behörden.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.3.2017.

Aktuell: "Bald kein Europäer mehr sicher": Erdogan droht mit Terror gegen Europäer - und Merkel zahlt weiter Milliardenbeträge an die Türkei. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 22.3.2017.

Aktuell: Heftige Kritik aus der CDU an Merkel: Viele Probleme im Umgang mit Flüchtlingen nicht gelöst. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.3.2017.

Aktuell: Bundesregierung will bis 2060 die unfassbare Zahl von 12 Millionen Zuwanderern nach Deutschland holen. Christen wären dann vermutlich in der Minderheit. Siehe: "Epoch Times", 22.3.2017.

Aktuell: Martin Schulz - der Abkassierer. Ein EU-Bonze als "soziales Gewissen" der SPD.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 14.2.2017.

Aktuell: FBI-Chef James Comey täuschte US-Kongress bei Geheimdienstanhörung.
Siehe: "RT-News"-Artikel vom 21.3.2017.

Aktuell: UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land sein. Multikulti verantwortlich für den Niedergang. Siehe: "Basel-Express"-Artikel.

Aktuell: Erneut gewalttätige Ausschreitungen in Schweden: Jugendbanden jagen Polizisten durch No-Go-Area in Trollhättan. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 22.3.2017.

Aktuell: Merkel bettelt vergeblich um einen Händedruck von US-Präsident Donald Trump beim Fototermin im Weißen Haus. Peinlicher Anbiederungsversuch der Kanzlerin. Trump zeigt Merkel, dass sie weltpolitisch keine Rolle mehr spielt. Siehe: Video vom 17.3.2017 sowie: "Jouwatch"-Artikel vom 18.3.2017.

Aktuell: Ausländer- und Migrantenkriminalität in Deutschland auf traurigem Rekordkurs.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 21.3.2017.

Aktuell: Russlanddeutsche wählen die Alternative für Deutschland. Siehe: "Jouwatch"-Artikel vom 19.3.2017.

Aktuell: Die eindrucksvollsten Frauen sind Mitglieder der AfD: z. B. Leyla Bilge - Muslima und Kurdin. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.3.2017.

Aktuell: Islamisten wollen sich mit Linksradikalen verbünden. Siehe: "BR24"-Artikel vom 19.3.2017.

Aktuell: Klares Signal: US-Außenminister Rex Tillerson bleibt NATO-Treffen fern und startet stattdessen eine Friedensmission nach Russland. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 21.3.2017.

Aktuell: Syrien: Frieden auch in Homs. Letzte Rebellen verlassen die Stadt. Russisches Militär überwacht den Abzug. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 18.3.2017.

Aktuell: Großbritannien reicht am 29. März die Scheidung von der Europäischen Union ein - der Anfang vom Ende der EU. Siehe: "Yahoo-Nachrichten" vom 20.3.2017.

Aktuell: Umfrage: Die Mehrheit der US-Wähler unterstützt die Arbeit Donald Trumps.
Siehe: "Breitbart-news"-Artikel vom 15.3.2017.

Aktuell: Keinerlei Beweise für die von den Fake News-Medien behauptete Einflussnahme Russlands auf den US-Wahlkampf 2016. Siehe: "Breitbart-news"-Artikel vom 19.3.2017.

Aktuell: Radikalisierter Islamist greift Pariser Flughafen an. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 18.3.2017.

Aktuell: Über 720.000 Asylbewerber allein im Jahre im Jahre 2016. In den nächsten 24 Monaten werden weitere 500.000 Zuwanderer erwartet. Siehe: "Epoch Times", 16.3.2016 und: "Epoch Times", 18.3.2017.

Aktuell: Die Verlierer der Merkel-Politik: Rentner, Obdachlose, Kinder. Siehe: "Freie Welt" vom 17.3.2017.

Aktuell: Katholische Bischöfe für Burka und gegen die AfD. Siehe: "PI-News"-Artikel vom 19.3.2017.

Aktuell: AfD-Chefin Frauke Petry plädiert für kompromisslose Härte gegenüber Erdogan.
Unterwerfung durch Merkel und Schulz ist der falsche Weg.
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 14.3.2017.

Aktuell: Viele Zeitungen, Magazine, Radiosender usw. sind anteilig in den Händen der SPD und liefern versteckte Dauerpropaganda für Martin Schulz & Co. Siehe: "Antipaganda"-Video vom 18.3.2017.

Aktuell: AfD-Anhänger verdienen überdurchschnittlich gut. Viele Bildungsbürger sind AfD-Freunde. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 18.3.2017.

Aktuell: Blutbad in Paris: Mann schneidet Bruder und Vater die Kehlen durch. Zeugen berichten von "Allahu Akbar"-Rufen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 17.3.2017.

Aktuell: Niederlande-Wahl: Starke Gewinne für Geert Wilders (PVV). Erdrutschartige Verluste für Ministerpräsident Rutte (VVD) und seinen sozialdemokratischen Koalitionspartner PvdA. Koalition abgewählt. Regierungsbildung extrem schwierig. Siehe: "Epoch Times", 16.3.2017 und: Hochrechnung, 16.3.2017.

Aktuell: Fake News-Medien verdrehen das niederländische Wahlergebnis: Verlierer werden zu Gewinnern, Gewinner werden zu Verlierern erklärt. Statement von Frauke Petry (AfD), 16.3.2017.

Aktuell: Das neue Europa trifft sich in Koblenz. Konferenz der freiheitlichen Parteien. Harmonie im Unterschied zur Zerstrittenheit der EU-Regierungen. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel und: Video vom 21.1.2017.
Die Reden im Video: Marine Le Pen (Frankreich), Geert Wilders (Niederlande), Matteo Salvini (Italien), Frauke Petry (Deutschland).

Aktuell: Erste Verhaftung eines US-Senators in der "Pizzagate"-Kinderprostitutions-Affäre.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 16.3.2017.

Aktuell: Türkei warnt jetzt vor Religionskriegen in Europa. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 16.3.2017.

Aktuell: Geheimtreffen: Merkel und Rutte versprechen Erdogan die Aufnahme von jährlich bis zu 250.000 Migranten. Fakten der Öffentlichkeit verschwiegen. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 13.3.2017.

Aktuell: SPD will hunderttausende Syrer als Familiennachzug nach Deutschland holen.
Siehe: "Berlin Journal" vom 13.3.2017.

Aktuell: Brutaler Axt-Anschlag durch 36-jährigen Migranten aus dem Kosovo im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Neun Verletzte - davon drei schwer. Bahnhof wurde evakuiert. Gerade einmal 14 Tage nach Anschlag von Heidelberg. Siehe:  "PI-News"-Artikel mit Videos, 9.3.2017 und: "Epoch Times" vom 11.3.2017.

Aktuell: Unglaublich: 60 Prozent der Asylbewerber kommen ohne Ausweis. Manipulation und Täuschung sind Tür und Tor geöffnet. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 15.3.2017.

Aktuell: Zahllose Fälle von Migrantengewalt in Deutschland - von den Fake News-Medien hübsch kaschiert und unkenntlich gemacht. Siehe: Artikel von Vera Lengsfeld, 12.3.2017.

Aktuell: Begeisterte Zustimmung für das Wahlprogramm der AfD zur Bundestagswahl 2017.
Zahllose sehr positive Bürgerkommentare im Internet kann die AfD nach der Präsentation ihres Programmentwurfes für die Bundestagswahl 2017 verbuchen. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 9.3.2017
und: Video der Präsentation vom 9.3.2017.

Aktuell: Tausende Millionäre verlassen das sinkende Schiff Deutschland. Siehe: "Manager-Magazin", 27.2.17.

Aktuell: Türkische Randale in den Niederlanden. Auftrittsverbot für Ministerin. Völlig freie Werbung für Erdogans Diktatur in Deutschland. Siehe: "t-online.de"-Artikel vom 12.3.2017.

Aktuell: Kaum Applaus für Martin Schulz - obwohl er selbst sein Publikum auffordert: "Fangt doch mal an zu rufen!" und: "Martin rufen!" Siehe: "PI-News"-Artikel mit Video vom 11.3.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Transitzonen für Asylbewerber in Grenznähe sind richtig - Ungarn handelt, Deutschland schläft. Siehe: Pressemitteilung vom 7.3.2017.

Aktuell: Gabriel auf Konfrontationskurs: Offener Streit mit Russlands Außenminister Lawrow.
Siehe: "Web.de"-Artikel vom 9.3.2017.

Aktuell: Chaos an deutschen Schulen - zwischen Inklusion und Migration.
Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 7.3.2017.

Aktuell: US-Wirtschaft boomt unter Donald Trump wie noch nie: 300.000 neue Arbeitsplätze in nur einem Monat geschaffen. Siehe: "breitbart-news"-Artikel vom 8.3.2017.

Aktuell: Erhöhte Terrorwarnstufe für Schweden bleibt auch im März 2017 bestehen.
Siehe: "PI-News" vom 3.3.2017 und: Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu Schweden, Stand: 7.3.2017 sowie: Video: "Schweden ist ein verlorenes Land". Berichte über die schwierige Sicherheitslage in Schweden werden von den deutschen Fake News-Medien nach wie vor verzweifelt als "Falschmeldungen" hingestellt - obwohl die Fakten schon seit Jahren eine klare Sprache sprechen.

Aktuell: EU-Zerfall schreitet weiter voran: Erbitterter Streit um den polnischen Ratspräsidenten Donald Tusk. Polens Regierungschefin wird Ergebnisses des EU-Gipfels blockieren.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 9.3.2017.

Aktuell: Türkischer Außenminister tritt in Hamburg auf, um für Erdogans Präsidialsystem zu werben. Bundesregierung unterwirft sich vollständig Erdogan. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 7.3.2016.

Aktuell: Mehrfach vorbestrafter Türke prügelte Bundesliga-Fußballer Kevin Großkreutz krankenhausreif. Online-Petition. Siehe: "PI-News"-Artikel vom 8.3.2017 und "Epoch Times"-Artikel vom 9.3.2017.

Aktuell: Islamisten-Terror in Deutschland jederzeit möglich. Immer mehr gewaltbereite islamische Gewalttäter. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 8.3.2017.

Aktuell: USA: 300 "Flüchtlinge" unter 1000 Terrorverdächtigen. Siehe: "Epoch Times" vom 8.3.2017.

Aktuell: Energiewende ist ein ökonomisches Desaster. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 6.3.2017.

Aktuell: Anstieg der Sexualdelikte in NRW um 24,9 %. Siehe: "Kölner Stadtanzeiger" vom 6.3.2017.

Aktuell: Wien: Sexualstraftaten steigen um 55,5 % an. Als Grund nennt die Polizei den vermehrten Zuzug von Fremden. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 7.3.2017.

Aktuell: Gauck ist gegen mehr direkte Demokratie und lehnt die Direktwahl des Bundespräsidenten ab. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 7.3.2017.

Aktuell: Trump und Bannon: Der Kampf gegen das Establishment.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 8.3.2017 und: Vortrag Prof. Dr. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk.

Aktuell: "Eliten haben jetzt Todesangst": Analyse zu Trumps Vorgehen und "Pädogate 2017".
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.3.2017.

Aktuell: "DeepStateGate"-Affäre: Hat Obama seinen Nachfolger Trump im Wahlkampf aushorchen lassen? Parlamentsausschuss wird die schwerwiegenden Vorwürfe nun offiziell untersuchen. Obama befahl auch Hacker-Angriffe auf Nordkorea. Siehe: "Epoch Times", 4.3.2017 und: "t-online.de", 5.3.2017.

Aktuell: Türkischer Minister darf bei Köln-Auftritt Werbung für Erdogan verbreiten. In den Niederlanden werden solche Auftritte verboten. Siehe: "PI-News"-Artikel, 5.3.2017 und: "N-TV"-Artikel, 4.3.2017.

Aktuell: Merkel will in Deutschland auch weiterhin politische Kundgebungen für Erdogan erlauben. Siehe: "t-online.de"-Artikel vom  6.3.2017.

Aktuell: "Martin Schulz ist eine Schande für Deutschland."
Siehe: Alexander Gauland über den SPD-Kanzlerkandidaten, 2.3.2017.

Aktuell: Europas Sorgenkind Schweden: Schon fünfter Mord in diesem Jahr allein in der Stadt Malmö. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 6.3.2017.

Aktuell: Schweden: Schüsse auf Bus? Stadt Skövde stoppt öffentlichen Nahverkehr in Einwandererviertel. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.3.2017.

Aktuell: Krawalle an Schule in Schweden: Jugendliche greifen Polizisten an.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 8.3.2017.

Aktuell: "Wenn ich will, komme ich morgen." Schwache Bundesregierung ist gegenüber Erdogan völlig abhängig und machtlos. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 5.3.2017.

Aktuell: 36 syrische Regierungsbeamte getötet: Kriegsverbrecher kassierte in Deutschland als "Flüchtling" monatlich 2400 Euro Hartz IV. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.3.2017.

Aktuell: Armut war in der Bundesrepublik noch nie so groß wie heute. Siehe: "Berliner Morgenp.", 2.3.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Rede am 3.3.2017 in Aukrug/Schleswig-Holstein. Siehe: Video.

Aktuell: "Martin Schulz hat als Europapolitiker alles mitgenommen, was nicht niet- und nagelfest war" (Michael Fuchs, CDU/CSU-Bundestagsfraktion). Stellungnahme von Frauke Petry, 18.2.2017.

Aktuell: Wahlkampfauftakt der AfD Schleswig-Holstein am 2.3.2017 mit Leif-Erik Holm, Jörg Nobis und Frauke Petry. Zweistelliges Ergebnis erwartet. Siehe: Video der Veranstaltung.

Aktuell: Epochale Kongress-Rede von Donald Trump: "Wir wollen Harmonie und Stabilität, nicht Krieg und Konflikte. Wir wollen Frieden, wo auch immer Frieden geschaffen werden kann." Video.
Kriegspräsident Obama hatte allein im Jahr 2016 auf den Kriegsschauplätzen der Welt 26.171 Bomben abwerfen lassen. Siehe: Video deutsch.

Aktuell: Hauen und Stechen zwischen CDU und SPD: "Schulz verachtet die Demokratie."
Siehe: "t-online"-Artikel vom 4.3.2017.

Aktuell: US-Justizminister Sessions ist nur deshalb unter Beschuss, weil er Hunderte pädophile Politiker verhaften lassen will. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 5.3.2017.

Aktuell: Bundestagswahl 2017: Beatrix von Storch zur Berliner Spitzenkandidatin der AfD gewählt.
Siehe: "rbb24"-Artikel vom 4.3.2017.

Aktuell: Gauland will Deutsche über EU-Austritt abstimmen lassen. Siehe: "Epoch Times" vom 4.3.2017.

Aktuell: In der Türkei inhaftierter "Welt"-Journalist Yücel freute sich über "Deutschensterben" und wünschte Thilo Sarrazin "den nächsten Schlaganfall". Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 1.3.2017.

Aktuell: Verlust der Meinungsfreiheit: Oppositionelle werden in Deutschland eingeschüchtert und öffentlich zum Hassobjekt erklärt.  Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 3.3.2017.

Aktuell: Saarland: Wahlkampf mit Guido Reil (AfD). Siehe: Video aus Saarlouis vom 26.2.2017.

Aktuell: Großartige Rede von AfD-Vorstandsmitglied Alice Weidel in Augsburg. Siehe: Video v. 21.2.2017.

Aktuell: Linke Terroristen bedrohen AfD-Mitglieder. Fahrzeug von Rheinland-Pfalz-Landeschef Uwe Junge angezündet. Siehe: "Sputnik"-Artikel vom 3.3.2017.

Aktuell: Frieden jetzt auch in Palmyra/Syrien. Regierungstruppen - unterstützt von russischen Militärexperten - befreien die Stadt von den IS-Terroristen. Siehe: "Sputnik"-Artikel vom 3.3.2017.

Aktuell: Gemeinsamer politischer Aschermittwoch von AfD und FPÖ in Osterhofen/Bayern.
HC Strache prognostiziert Frauke Petry eine künftige Kanzlerschaft.
Siehe: Video vom 1.3.2017.

Aktuell: Mindestens 15,7 % der Deutschen von Armut bedroht. Siehe: "FAZ-online"-Artikel vom 2.3.2017.

Aktuell: Umfrage: In Bayern liegt die AfD mit der SPD jetzt fast gleichauf. Siehe: "Merkur" vom 22.2.2017.

Aktuell: Tausende Millionäre verlassen Deutschland. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 1.3.2017.

Aktuell: Asylbewerber sind bis zu 20 mal krimineller als Deutsche. Siehe: "fisch + fleisch" vom 7.2.2017.

Aktuell: Staatsanwaltschaft: Deutsche dürfen ungestraft "Köterrasse" genannt werden.
Siehe: Artikel von Eva Herman, 28.2.2017.

Aktuell: Schweden: Schwere Unruhen in Stockholm - Trump-Zitat spiegelt die Realität. Streisand-Effekt. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 21.2.2017 und: "Sputnik-News" vom 21.2.2017
sowie: "PI-News"-Artikel vom 21.2.2017 und: "Antipaganda"-Video vom 26.2.2017.

Aktuell: Trump lenkt Interesse auf 40 Jahre Multikulti-Fiasko in Schweden: 300 % Steigerung bei Gewaltverbrechen und sogar ein Zuwachs von 1472 % bei Vergewaltigungen.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 28.1.2017 und: "Freie Welt"-Artikel vom 20.2.2017.

Aktuell: Bei großer Internetumfrage des Münchner "Merkur" zur Bundestagswahl 2017 erreicht die AfD eine absolute Mehrheit. Siehe: "Merkur"-Umfrage, Februar 2017

Aktuell: Heidelberg: Mit Messer Bewaffneter steuert PKW in Menschenansammlung und tötet Rentner. Mehrere Verletzte. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 25.2.2017 und: "PI-News"-Artikel vom 26.2.2017.

Aktuell: Bundestagswahl: Leif-Erik Holm zum Spitzenkandidaten der AfD für Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Siehe: "t-online.de"-Artikel vom 26.2.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Angela Merkel definiert das deutsche Volk als "alle, die hier leben".
Mit dem Grundgesetz ist das nicht vereinbar.
Siehe: Beitrag von Frauke Petry, 26.2.2017.

Aktuell: SPD-Kandidat Martin Schulz fällt in der Wählergunst zurück - Strohfeuer schon beendet? Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 26.2.2017.

Aktuell: Betrugsermittlungen gegen Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD). Siehe: WAZ vom 23.2.2017.

Aktuell: Hetze deutscher Medien gegen Trump dauert an. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 24.2.2017.

Aktuell: Aufbruch in den USA: Trump, Bannon, Priebus, Pence, Conway und ihre Reden/Interviews im Video bei der Conservative Political Action Conference (CPAC) 2017. Siehe: "PI"-Artikel vom 24.2.2017.

Aktuell: "Massenabschiebung" per Flugzeug mit nur 18 abgelehnten afghanischen Asylbewerbern. Unglaubliche Kosten. Siehe: "Welt-online" vom 23.2.2017.

Aktuell: Martin Schulz: Ein millionenschwerer EU-Bonze als Vertreter des "kleinen Mannes"?
Siehe: Artikel in "The European" vom 11.2.2017 und: "Jouwatch"-Artikel vom 28.1.2017 sowie: "Eigentümlich frei" vom 15.2.2017.

Aktuell: Umfrage: US-Amerikaner unterstützen Trumps Migrations-Politik. Siehe: "breitbart", 22.2.2017.

Aktuell: Asylverfahren dauern immer länger. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 23.2.2017.

Aktuell: Zahl der islamischen Terroristen in Deutschland seit dem Jahreswechsel stark angestiegen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 22.2.2017.

Aktuell: Umfrage: Große Mehrheit der Bundesbürger glaubt Berichterstattung der Medien über Flüchtlinge und über den russischen Präsidenten Putin nicht. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 22.2.2017.

Aktuell: Frauke Petry reist mit deutscher AfD-Delegation zu Konsultationen nach Russland, um die von Merkel ruinierten Beziehungen beider Staaten zu verbessern. Siehe: "Sputnik"-Artikel vom 20.2.2017.

Aktuell: Fake News: Lügt Martin Schulz das Blaue vom Himmel? Im Insa-Meinungstrend vom 21.2.2017 fallen die Umfragewerte der SPD bereits wieder. Siehe: "MM-News-Artikel vom 21.2.2017.

Aktuell: Angela Merkel hat Deutschland international völlig isoliert.
8.2.2017: Während Angela Merkels Regierungszeit sind nicht nur die Beziehungen zu Russland auf den Nullpunkt gesunken - bis an den Rand eines Kalten Krieges. Auch ihr Verhältnis zum neuen US-Präsidenten ist katastrophal schlecht. Schließlich ist auch die EU nur noch ein zerstrittener Haufen - u. a. dank Merkels Alleingängen in der Asylpolitik. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 8.2.2017.

Aktuell: Nirgends wird so viel gelogen, wie in den sogenannten "Qualitätsmedien" des Westens. Russland startet nun eine Kampagne gegen Fake News. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 22.2.2017.

Aktuell: Entlarvendes Zitat einer bekannten US-Moderatorin: "Unser Job" ist es, "genau zu kontrollieren, was die Menschen denken." Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 22.2.2017.

Aktuell: Marine Le Pen konsequent: Keine Verschleierung vor dem Großmufti im Libanon.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 21.2.2017.

Aktuell: Mainstream-Medien ignorieren systematisch Presseinformationen über die Arbeit der neuen US-Regierung. Nur angebliche "Skandale" - zumeist Falschmeldungen - werden veröffentlicht.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 21.2.2017.

Aktuell: Umfrage: Mainstream-Medien verschweigen ausufernde Migrantenkriminalität und bürgerkriegsähnliche Zustände in Frankreich und Schweden. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 21.2.2017.

Aktuell: Straßenschlachten in vielen Städten: Radikaler Islam droht in Frankreich die Vorherrschaft zu erringen. Siehe: "Epoch Times" vom 21.2.2017 und: "Epoch Times" vom 14.2.2017.

Aktuell: Münchner Sicherheitskonferenz: Merkel darf nur den US-Vizepräsidenten treffen.
Die EU wird von Mike Pence nicht einmal erwähnt.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 18.2.2017.

Aktuell: SPD-Jugendorganisation will unbegrenzte Aufnahme von Migranten.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.2.2017.

Aktuell: Chaos, Kriminalität und Aufstände von Migranten in zahlreichen französischen Städten.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 16.2.2017 und: "Freie Welt"-Artikel vom 20.2.2017.

Aktuell: Die islamistischen Brüder der SPD-Staatsministerin Özoguz. Siehe: "Merkur"-Artikel vom 20.2.2017.

Aktuell: Tausende von Menschen feiern Trump bei seiner Rede in Florida: "Nationalstaat bleibt bestes Modell für menschliches Glück." Siehe: "Epoch Times"vom 19.2.2017 und: Übersetzung der Rede ins Deutsche.

Aktuell: Wird Trump das internationale Pädophilen-Netzwerk trockenlegen, in das viele Spitzenpolitiker verstrickt sind? Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 18.2.2017.

Aktuell: Gesammelte Medienlügen über die AfD. Siehe: "fisch+fleisch" vom 18.2.2017.

Aktuell: Unglaublich: Erdogan-Propagandaveranstaltung in Deutschland.
Siehe: Stellungnahme Frauke Petry vom 19.2.2017.

Aktuell: Stehende Ovationen für Frauke Petry beim Neujahrsempfang der AfD im Rathaus des Westfälischen Friedens in Münster, 10.2.2017. Siehe: Video (Ausschnitte) und: Video (gesamte Veranstaltung).

Aktuell: Fake News der Mainstream-Medien: "8.000 Demonstanten gegen AfD-Veranstaltung in Münster". Fotos beweisen: Es waren allenfalls wenige hundert Personen. Siehe: Foto vom 10.2.2017.

Aktuell: Immer mehr Gewalttaten. Anstieg der Kriminalität bei Asylbewerbern um 42 Prozent.
Siehe: "NWZ-online"-Artikel vom 14.2.2017.

Aktuell: Bis zu 100 Schwarzafrikaner bedrohen Polizisten in Hamburg. Siehe: "Welt-online" vom 16.2.2017.

Aktuell: Auch Sachsens Ex-Finanzminister verlässt die CDU. Exodus der Partei setzt sich fort.
Siehe: "Sächsische Zeitung" vom 15.2.2017.

Aktuell: Die EU fällt auseinander, Kommissionspräsident Juncker will keine weitere Amtszeit.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.2.2017.

Aktuell: Trump-Regierung läuft wie eine gut abgestimmte Maschine. Börsenkurse explodieren. Obama hat in der Innen- und Außenpolitik ein Chaos hinterlassen. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 16.2.2017.

Aktuell: US-Umfrageergebnisse: Trump hält seine Versprechen, ist eine starke und entscheidungsfreudige Führungspersönlichkeit und kann den Wandel bringen, welchen das Land benötigt. Siehe: Umfrage des "Gallup-Instituts", 13.2.2017.

Aktuell: Marine Le Pen so stark wie nie zuvor. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 16.2.2017.

Aktuell: Erfolg für den AfD-Kandidaten Albrecht Glaser bei der Bundespräsidenten-Wahl:
42 Stimmen bei nur 35 AfD-Vertretern in der Bundesversammlung.
Siehe: Video vom 12.2.2017.

Aktuell: Widerlich: ZDF-Autor hofft auf Gewalt gegen schwangere Frauke Petry.
Die Verrohung bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ist unfassbar. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 14.2.2017.

Aktuell: Auslöschung Dresdens 1945: 300.000 oder 25.000 Tote? Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.2.2017.

Aktuell: Merkel am Ende: 64 % der Deutschen sind gegen eine weitere Amtszeit.
Siehe: "YuGov"-Umfrage vom 10.2.2017.

Aktuell: Bürgerkrieg in von Migranten bewohnten Pariser Vororten. Siehe: "Epoch Times" vom 14.2.2017.

Aktuell: Asylbewerber aus Nigeria ersticht in NRW junge Frau auf offener Straße.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.2.2017.

Aktuell: Fast 40.000 Straftaten in Asylunterkünften. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 13.2.2017.

Aktuell: Syrien-Berichterstattung - die größte Medien-Lüge unserer Zeit. Siehe: "Epoch Times", 14.2.2017.

Aktuell: Über 1.000 islamische Terrorverdächtige im Land - doppelt so viele wie 2013.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 11.2.2017.

Aktuell: Klare Mehrheit der Europäer gegen Zuwanderung von Muslimen. Siehe: "Welt-online", 9.2.2017.

Aktuell: Große Zustimmung zur Politik von Donald Trump in den USA. Siehe: "Welt-online" vom 7.2.2017.

Aktuell: Unglaublich: Dresdens Stadtrat verherrlicht mit "Bus-Barrikade" brutale islamische Terrororganisation aus Syrien. Siehe: "Compact"-Artikel vom 10.2.2017.

Aktuell: Warum man durch Massenmigration nicht die Armut der Welt verringern kann.
Siehe: "Numbers USA"-Video vom 20.1.2016

Aktuell: Dresdner demonstrieren gegen Skandal-Monument, das Dschihadisten verherrlicht.
Siehe: "Compact"-Artikel vom 8.2.2017.

Aktuell: Linke Terroristen bedrohen AfD-Parteitag. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 10.2.2017.

Aktuell: Massenhafter Sozialbetrug durch Asylbewerber. Siehe: "Braunschweiger Zeitung" vom 2.2.2017.

Aktuell: Asylbewerber viermal häufiger kriminell als Deutsche. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 3.2.2017.

Aktuell: ZDF-Chef bestätigt: Keine freie Berichterstattung bei ARD und ZDF.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 9.2.2017.

Aktuell: Einreisestopp für Terrorstaaten ist in den USA beliebt. Siehe: "Epoch Times"-Artikel, 9.2.2017.

Aktuell: 5,7 Millionen Ältere in Deutschland von Armut oder Ausgrenzung bedroht.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 8.2.2017.

Aktuell: Deutscher Mittelstand kritisiert Prozess der Bargeldabschaffung.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 8.2.2017.

Aktuell: Umfrage: Der "Spiegel" betreibt Hass-Propaganda gegen Donald Trump.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 8.2.2017.

Aktuell: Gekaufte Demonstranten: Wie die Proteste gegen Trump künstlich aufgebauscht wurden. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 8.2.2017.

Aktuell: US-Magazin: "Hillary Clinton wollte per Flugzeug nach Bahrain fliehen - Angst vor Anklage!" Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.2.2017.

Aktuell: Frauen fühlen sich in Deutschland immer unsicherer. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 6.2.2017.

Aktuell: Jeden Monat kommen nach wie vor etwa 17.000 Asylbewerber über die Balkanroute nach Deutschland. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 2.2.2017.

Aktuell: Vom SPD- zum AfD-Kandidaten: Guido Reil in Gelnhausen. Siehe: Video vom 23.1.2017.

Aktuell: Springer-Chef Döpfner: George Orwells "1984" war harmlos - im Vergleich zu den Zensur- Maßnahmen der Bundesregierung. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 2.2.2017.

Aktuell: Silvester 2016: Massenweise sexuelle Übergriffe durch Asylbewerber in Frankfurt. Erst fünf Wochen nach den Taten erfuhr die Öffentlichkeit davon. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 7.2.2017.

Aktuell: Antifa könnte in den USA als Terrororganisation eingestuft werden.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 7.2.2017.

Aktuell: Syrischer Außenminister ruft alle syrischen Flüchtlinge auf, nach Hause zurückzukehren und beim Wiederaufbau des Landes zu helfen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 5.2.2017.

Aktuell: Knapp 50.000 afrikanische Mädchen und Frauen in Deutschland sind Opfer von Genitalverstümmelung. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.2.2017.

Aktuell: Absurdes Theater: EU will Einwanderung aus Afrika stoppen - und regt sich gleichzeitig über Trumps Einwanderungsstopp auf. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 3.2.2017.

Aktuell: Islamistischer Terroranschlag am Louvre in Paris. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 3.2.2017.

Aktuell: Büroleiter des FDP-Landeschefs von Sachsen wechselt zur AfD und wird Leiter von Frauke Petrys Berliner Hauptstadtbüro. Siehe: "Sachsen-Depesche" vom 4.2.2017.

Aktuell: Nordrhein-Westfalen ist auf vielen Politikfeldern das traurige Schlusslicht in Deutschland - zugrunde gerichtet von einer unfähigen rot-grünen Regierung. Siehe: "Welt-online"-Kommentar vom 4.2.2017.

Aktuell: Viele ehemalige SPD-Wähler aus NRW wandern zur AfD ab. Siehe: "N-TV"-Artikel vom 2.2.2017.

Aktuell: Widerliche Hetze des krisengebeutelten "Spiegel" mit einem Titelbild, das US-Präsident Trump als blutrünstigen Schlächter zeigt. Siehe: "Meedia"-Artikel, 4.2.2017 und: Stellungnahme Frauke Petry, 5.2.2017.

Aktuell: "Spiegel" und "Süddeutsche Zeitung" verbreiten Fake News über Donald Trump.
Siehe: "Metropolico"-Artikel vom 3.2.2017.

Aktuell: AfD fordert ein sofortiges Verbot des brutalen Schächtens von Tieren.
Siehe: Potsdamer Erklärung der AfD vom 4.2.2017.

Aktuell: Umfrage: AfD überholt in Brandenburg sogar die regierende SPD. Siehe: "Welt"-Artikel, 20.1.2017.

Aktuell: Keine Audienz für Sigmar Gabriel bei US-Präsident Donald Trump.
Siehe: Deutschlandfunk-Artikel vom 2.2.2017.

Aktuell: Fake News bei ZDF "Frontal 21": Frauke Petry und Marcus Pretzell können sehr wohl parallel in Sachsen und Nordrhein-Westfalen kandidieren. Siehe: Richtigstellung Frauke Petry/AfD vom 1.2.2017.

Aktuell: Trump wird mit seiner neuen Politik erfolgreich sein. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 26.1.2017.

Aktuell: Umfrage: Klare Mehrheit der US-Amerikaner unterstützt Trumps Einreiseverbote.
Siehe: "The Hill"-Artikel vom 30.1.2017 und: "Freie Welt"-Artikel vom 2.2.2017.

Aktuell: Vielbeachtete Trump-Rede: "Wir alle sind vereint im Glauben an unseren Schöpfer".
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 2.2.2017 und:
Video der Rede vom 2.2.2017.

Aktuell: Anhänger feiern Trump: "Er tut genau das, was er versprochen hat."
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 3.2.2017.

Aktuell: EU-Abgeordnete über Martin Schulz: "Ich bin sehr froh, dass wir ihn los sind."
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 2.2.2017.

Aktuell: Österreich beschließt Burka-Verbot. Für Deutschland fordert die AfD ebenfalls eine Untersagung. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 31.1.2017.

Aktuell: Deutschland - ein Paradies für Dschihad-Kämpfer. Siehe: "Compact"-Artikel vom 31.1.2017.

Aktuell: Viele Flüchtlinge bevorzugen Deutschland wegen der Sozialleistungen.
Siehe: "Compact"-Artikel vom 29.1.2017.

Aktuell: Donald Trump verhängt Sperre für die Einreise aus den sieben instabilsten und terrorträchtigsten Staaten der Welt - zum Schutz der USA vor Terroristen. Siehe: "NWZ-online", 31.1.2017.

Aktuell: Trump setzt seine Wahlziele um: Seit über 12 Jahren war die Zufriedenheit der US-Wähler mit der Regierungspolitik nicht mehr so groß wie zur Zeit. Siehe: "Rasmussen-Report" vom 30.1.2017.

Aktuell: Frauke Petry mit großer Mehrheit zur Sächsischen Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl gewählt. Die AfD in NRW verabschiedete derweil beim Parteitag in Oberhausen erfolgreich das Wahlprogramm für die Landtagswahlen 2017. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 29.1.2017.

Aktuell: Regierungsunabhängige Umfrage: Martin Schulz wäre kein geeigneter Kanzler.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 31.1.2017.

Aktuell: Trump ordnet Abbau der Bürokratie und der Regulierungen in den USA an.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 30.1.2017.

Aktuell: Asylkrise kostete 2016 fast 21,7 Milliarden Euro. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 28.1.2017.

Aktuell: Muslime übernehmen nordenglische Stadt Blackburn. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 30.1.2017.

Aktuell: Zensur im Internet: China als Vorbild für Deutschland? Siehe: "Tichys Einblick" vom 28.1.2017.

Aktuell: ARD wird zur Propagandaplattform für Martin Schulz. Siehe: "MM News"-Artikel vom 30.1.2017.

Aktuell: München: Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger auf 48 % gestiegen.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 30.1.2017.

Aktuell: Familiennachzug 2018: Nächste Migrationswelle kommt nach der Bundestagswahl.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 30.1.2017.

Aktuell: AfD lobt Trumps Einreisepolitik. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 30.1.2017.

Aktuell: Trump verordnet fünf Jahre Wartezeit für US-Regierungsmitarbeiter vor Wechsel zu Lobbygruppen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 30.1.2017.

Aktuell: Das Palais Barberini in Potsdam ist wiederaufgebaut.
Siehe: Artikel in der "Preußischen Allgemeinen Zeitung" vom 29.1.2017.

Aktuell: Immer mehr Experten prophezeien Kollaps des Euro. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 27.1.2017.

Aktuell: Migrationsforscher: Mindestens 50 Millionen gewaltbereite Muslime.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 28.1.2017.

Aktuell: Schäuble gab deutsche Sparguthaben zur Euro-Sicherung frei. Siehe: "Epoch Times" vom 26.1.2017.

Aktuell: George Orwells Überwachungsstaat-Klassiker "1984" wird mit Zensur im Internet, Wahrheitsministerium, Sprachpolizei und Fake News der Systemmedien zur Wirklichkeit.
26.1.2017: Die Manipulationen der Altparteien und der Systempresse in Deutschland lassen den Orwellschen Klassiker zum Bestseller bei "Amazon" werden. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 25.1.2017 und: ARD setzt "Social Bots" ein - Stellungnahme der AfD vom 24.1.2017 sowie: "Epoch Times"-Artikel vom 23.1.2017 und: "MM-News"-Artikel, 1.1.2017 sowie: "MM-News"-Artikel vom 13.1.2017.

Aktuell: Dank Donald Trump boomt die US-Wirtschaft wie noch nie. Siehe: "Epoch Times" vom 25.1.2017.

Aktuell: Britische Wirtschaft wächst seit Brexit-Votum massiv. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 26.1.2017.

Aktuell: Fake News der Mainstream-Medien: Was hat Trump tatsächlich zum Thema "Folterung" gesagt? Hier die originale Aussage: "Wenn ISIS Köpfe von Menschen abhackt, bin ich sehr für Waterboarding". Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 26.1.2017.

Aktuell: Dreiste Fake News der Systemmedien: Fernsehen und Zeitungen zeigen leere Zuschauer- bereiche bei Trumps Amtseinführung. Die simple Erklärung: Die Fotos sind offensichtlich deutlich vor der Vereidigung aufgenommen worden - als die Zuschauer erst begannen, sich einzufinden.
Fotos, die während der Trump-Rede entstanden, zeigen viel größere Menschenmengen.

Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 22.1.2017 und: Der echte Fotovergleich zum Zeitpunkt der Amtseinführungsrede 2009 vs. 2017
sowie: "Epoch Times"-Artikel vom 31.1.2017 und: Video aus der Fernsehsendung "Markus Lanz" vom 27.1.2017.

Aktuell: Fake News der Mainstream-Medien: "Das Top-Management des US-Außenministeriums ist geschlossen zurückgetreten". Völliger Unsinn: Tatsächlich war den Verwaltungsbeamten bereits vorher von der neuen Regierung das Ende ihrer Tätigkeit angekündigt worden.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom  26.1.2017.

Aktuell: Uppsala (Schweden): Einwanderer übertragen Gruppenvergewaltigung live im Internet. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: 200 Millionen Euro Kindergeld für EU-Ausländer. Siehe: "MM News"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: Unterstützung für Trump: Marsch für das Leben - Abtreibungsgegner veranstalten Großdemonstration in Washington. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 26.1.2017.

Aktuell: Bezahlte Proteste weltweit gegen Trump: Wie Großinvestor George Soros den US-Präsidenten stürzen will. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 21.1.2017 und: "RT Deutsch"-Artikel vom 23.1.2017.

Aktuell: Social Bots: Manipulierte Merkel-Likes bei Facebook. Siehe: "MM News-Artikel" vom 23.1.2017.

Aktuell: Regierungsunabhängige Umfrage: Große Mehrheit der Bundesbürger sieht den neuen US-Präsidenten Trump als Chance für Deutschland. Siehe: "Junge Freiheit"-Umfrage vom 24.1.2017.

Aktuell: SPD in schweren Turbulenzen: Gabriel verzichtet auf Kanzlerkandidatur und gibt auch den Parteivorsitz ab. Ausgerechnet EU-Repräsentant Martin Schulz soll es nun inmitten der schweren EU-Krise als Kanzlerkandidat richten. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: Weißes Haus besorgt um die Privatsphäre des kleinen Trump-Sohns Barron. Widerliche Artikel linker Medien. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom  25.1.2017.

Aktuell: Asylbewerber-Einreisestop in den USA. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 25.1.2017.

Aktuell: Asyl-Kriminalität wird systematisch vertuscht. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 9.1.2017.

Aktuell: Behörden rüsten sich für Ansturm von "Klimaflüchtlingen" aus Afrika. Jeder Asylantrag wird geprüft, niemand wird zurückgewiesen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - gegen den Willen der Aufnahmebehörde. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: Facebook-"Wahrheitsprüfer" Correctiv will nur Alternativmedien auf "Fake News" prüfen. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 25.1.2017.

Aktuell: Syrer töten Syrer im Asylheim. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 25.1.2017.

Aktuell: Frauke Petry und Marcus Pretzell haben geheiratet. Babyglück: Petry erwartet im Frühjahr 2017 ihr fünftes Kind. Siehe: Facebook-Nachricht vom 22.12.2016. und: "Epoch Times"-Artikel vom 22.12.2017.

Aktuell: Ungleichheit der Einkommen und Armut wachsen in Deutschland immer dramatischer.
Siehe: "FAZ"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: Donald Trump steht für alle Amerikaner ein - auch für die Ungeborenen: der US-Präsident streicht zwielichtiger Abtreibungs-Organisation die Gelder. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: Trump setzt sein Arbeitsprogramm mit atemberaubendem Tempo um.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 24.1.2017.

Aktuell: ARD setzt demokratiefeindliche "Social Bots" (Nachrichtenroboter) ein, um die Meinungsbildung von Jugendlichen zu beeinflussen. Siehe: Stellungnahme der AfD vom 24.1.2017.

Aktuell: Auflagen der Mainstream-Medien brechen weiter massiv ein. Absturz für Blätter wie "Stern", "Bild", "Berliner Zeitung", "FAS", "FAZ", "Neues Deutschland", "Welt am Sonntag" etc.
Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 23.1.2017.

Aktuell: Frauke Petry warnt vor Zensurbehörde des Heiko Maas (Bundesjustizminister, SPD).
Siehe: "Sputnik"-Artikel vom 22.1.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Maassche Zensurbehörde gibt selbst Fake News in Auftrag.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.1.2017

Aktuell: Frauke Petry über fehlendes deutsches Selbstverständnis. Siehe: "Sputnik"-Artikel vom 23.1.2017.

Aktuell: Antrittsrede von Donald Trump: Die Macht zurück in die Hände des Volkes, Rückgewinnung der Wirtschaftskraft der USA, Zerschlagung des islamischen Terrors, Sicherung des eigenen Staatsgebietes. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.1.2017 mit der Antrittsrede im Wortlaut.

Aktuell: Trump empfängt als ersten Staatsgast die britische Premierministerin Theresa May.
Angela Merkel ist für Trump offenbar ohne Bedeutung.
Siehe: "Tagesschau"-Artikel vom 21.1.2017.

Aktuell: Zehntausende Menschen demonstrieren in Frankreich gegen Abtreibung.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.1.2017.

Aktuell: Harmonie mit Israel: Trump lädt Netanjahu nach Washington ein. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.1.2017.

Aktuell: Sigmar Gabriel (SPD) bei linken Krawallen gegen den Europa-Kongress der AfD in Koblenz von linksradikalen Chaoten des eigenen Lagers mit "Hau ab, hau ab"-Rufen abgedrängt.
Siehe "Welt-online"-Artikel vom 21.1.2017.

Aktuell: Obamas Regierungsbilanz ist ein einziges, riesiges Fiasko.
Siehe: "Bento"-Artikel vom 16.5.2016 und: "Freie Welt"-Artikel vom 28.12.2016 sowie: "Epoch Times"-Artikel vom 11.1.2017 und "Freie Welt"-Artikel vom 20.1.2017.

Aktuell: Glückwunschtelegramm der AfD-Spitze an Donald Trump. Siehe: AfD-Pressemitteilung vom 20.1.2017.

Aktuell: Die schlimmsten Fake News produzieren die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF sowie die Mainstream-Zeitungen und -Magazine: Eine Rangliste. Siehe: "MM-News"-Artikel, 1.1.2017.

Aktuell: Weiterer bekannter Merkel-Kritiker der CDU wechselt zur AfD. Die CDU ist in Auflösung begriffen. Siehe: RT-News-Artikel vom 20.1.2017.

Aktuell: Die Mainstream-Berichterstattung über Donald Trump kann nur noch als journalistischer Amoklauf bezeichnet werden: Lügen, Fake News, frei erfundene Anschuldigungen - Schlammschlacht auf primitivstem Niveau. Siehe: "MM-News"-Artikel vom 13.1.2017.

Aktuell: Obama entlässt Sicherheitschef exakt zum Zeitpunkt der Amtseinführung von Trump und ermöglicht dadurch linksradikalen Chaoten die Störung der Veranstaltung. Pressezensur gegen "RT News" bis zur Amtseinführung. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 18.1.2017.

Aktuell: Frauke Petry klare Siegerin bei "Hart aber fair" (ARD) vom 16.1.2017.
Die Fernsehzuschauer sahen die AfD-Vorsitzende Frauke Petry als deutliche Siegerin des Politiker-Talks bei Frank Plasberg - das zeigen unzählige positive Kommentare im Internet. Die Vertreter der Altparteien drückten sich zumeist um Festlegungen herum oder keiften sich gegenseitig an. Petry blieb staats"männisch" gelassen, argumentierte präzise und sachlich. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 18.1.2017.

Aktuell: Der Niedergang der Merkel-CDU setzt sich fort: Die prominente Bundestagsabgeordnete
Erika Steinbach verlässt die Partei und
lobt stattdessen die AfD. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 14.1.2017.

Aktuell: Trump bezeichnet Merkels Asylpolitik ohne Grenzsicherung als "katastrophal".
Siehe: "t-online.de"-Artikel vom 16.1.2017 und: Artikel in der "Kronenzeitung" vom 16.1.2017.

Aktuell: Hamburg: Ausländer weit überdurchschnittlich kriminell. 43 % aller Straftäter sind Migranten - bei einem Bevölkerungsanteil von 14,3 %. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.1.2017.

Aktuell: Das aktuelle "Focus"-Interview mit Frauke Petry, Januar 2017. Siehe: Interview.

Aktuell: ARD-Tagesschau verbreitet Fake News über Erika Steinbach.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 16.1.2017.

Aktuell: Trump erwägt Aufhebung der Russland-Sanktionen. Ein Ende der von Obama und Merkel betriebenen Anti-Russland-Politik und eine Aussöhnung ist in Sicht. Siehe: "Epoch Times"-Artikel, 14.1.2017.

Aktuell: McKinsey-Studie stellt der Asylpolitik der Bundesregierung ein verheerendes Zeugnis aus. Siehe: Statement der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry vom 13.1.2017.

Aktuell: Frauke Petry: Islamisches Land Marokko verbietet die Burka - und Deutschland?
Siehe: Stellungnahme von Frauke Petry, 14.1.2017.

Aktuell: Die Deutschen sind ein Volk von Almosenempfängern geworden: 91 Milliarden Euro mehr Sozialleistungen im Vergleich zu 2012. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 15.1.2017.

Aktuell: Angehörige der Terroropfer von Berlin prüfen eine Klage gegen den Bund wegen fehlender Sicherheitsvorkehrungen auf dem Weihnachtsmarkt. Siehe: "Tagesspiegel"-Artikel vom 13.1.2017.

Aktuell: Putin lädt Trump-Team zu Friedensgesprächen über Syrien ein. Obama erhielt keine Einladung. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 14.1.2017.

Aktuell: Das Heer islamistischer Terroristen in Deutschland umfasst inzwischen mehr als 1.200 Personen. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 13.1.2017.

Aktuell: Umfrage: Frauen fühlen sich im öffentlichen Raum nicht mehr sicher. Ständiger Begleiter ist bei vielen inzwischen das Pfefferspray. Siehe: Stellungnahme der AfD-Sprecherin Frauke Petry vom 10.1.2017 und:
Artikel in der "Preußischen Allgemeinen Zeitung" vom 13.1.2017.

Aktuell: Lockheed-Chefin sagt Trump die Schaffung von tausenden neuen Stellen in den USA zu.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 13.1.2017.

Aktuell: Fake News "Jobwunder": Nur 2,6 Millionen Arbeitslose? Tatsächlich gibt es in Deutschland 6,91 Millionen Menschen, die auf Arbeitslosengeld oder Hartz IV angewiesen sind.
Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 2.6.2016 und: Video aus "Mann, Sieber!" vom 29.11.2016.

Aktuell: Kinderarmut in Deutschland wächst immer weiter: Zahl der Kinder, die nicht ohne
Hartz IV leben können, erreicht traurige Rekordmarke.
Siehe: Bertelsmann-Studie vom 12.9.2016.

Aktuell: Altersarmut stieg in den letzten 10 Jahren um 25 %. Siehe: "N-TV"-Artikel vom 10.9.2016.

Aktuell: Im Dezember 2016 höchste Inflationsrate in Deutschland seit 2013. Siehe: "DWN"-Artikel, 3.1.2017.

Aktuell: Steuerbelastung unter Merkel auf Rekordhoch. Siehe: "news.de"-Artikel vom 10.1.2017.

Aktuell: Deutsche sind die Ärmsten in der Eurozone. Siehe: "FAZ-online"-Artikel vom 9.4.2013.

Aktuell: Gute USA-Russland-Beziehungen sind bei den Europa-Politikern der etablierten Parteien unerwünscht. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 12.1.2017.

Aktuell: Komplettes Chaos in der Asylpolitik. Die veröffentlichten Zahlen erweisen sich zumeist als absurde Fake News. Siehe: Artikel in "Die Achse des Guten" vom 7.1.2017.

Aktuell: Schleichende Abschaffung des Bargeldes: Sparda-Bank Hannover nimmt keine Münzen mehr an. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 11.1.2017.

Aktuell: Kabarettist Serdar Somuncu beklagt sich über massive Zensur in den deutschen Medien.
In einer WDR-Podiumsdiskussion vom 5.11.2016 äußerte sich Serdar Somuncu wie folgt: „Ich bin immer noch in meinem Thema (Faschismus) gewesen und es war immer noch mein Ziel, herauszufinden, wie ist Ursache, wie ist Wirkung. Wo ist das, was in der Vergangenheit war, in der Gegenwart? In welchen Spurenelementen finde ich das? Und ich war in einer Keimzelle des Faschismus angekommen. Ich war in einer Keimzelle, in einer Brutstätte, in einer quicklebendigen angekommen - ich hätte das nie erwartet. Die Medien, Fernsehsender, Redaktionen, Produktionsfirmen, aber auch Zeitungen, Magazine verstoßen heute in einer fatalen Art gegen ein Grundrecht unserer demokratischen Konstitution: Sie zensieren! Sie verbieten Meinung! Und das tun sie an der Öffentlichkeit vorbei. Sie existieren nur deswegen, weil die Menschen nicht mitbekommen, was sie mit dem tun, was die Künstler ihnen als Rohware einfach so liefern. Und sie treiben damit ein Schindluder, dass sich dir die Haare sträuben, wenn ich dir das erzähle…“.

Aktuell: Ex-"Bild"-Chef Tiedje: Deutsche Trump-Berichterstattung katastrophal - miserabler Journalismus. Siehe: "Junge Freiheit"-Artikel vom 11.1.2017 und: "Meedia"-Interview vom 11.1.2017.

Aktuell: "Bild" und "Spiegel": Auflage im freien Fall - wegen Pro-Asyl-Merkel-Propaganda?
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.1.2017.

Aktuell: Flüchtlingskriminalität wird vom BKA kleingerechnet. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom11.1.2017.

Aktuell: Fake News: Wie ARD und ZDF die Wahrheit verfälschen. Die inszenierte Wirklichkeit.
Siehe: Artikel in der "Preußischen Allgemeinen Zeitung" vom 23.12.2016.

Aktuell: "Unwort des Jahres" stets ganz im Sinne der etablierten Parteien. Ob nun "Volksverräter", "Gutmensch" oder "Lügenpresse" - auf den Index damit! Berechtigte Kritik an Regierung und Medien soll durch solche Zensurmaßnahmen schon im Ansatz erstickt werden.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 10.1.2017 und: "Epoch Times"-Artikel vom 11.1.2017.

Aktuell: Völliges Staatsversagen: Der Attentäter von Berlin konnte während seines Aufenthaltes in Deutschland ungehindert 14 verschiedene Identitäten benutzen. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 5.1.2017.

Aktuell: Fake News: Armuts- und Reichtumsbericht wurde mehrfach massiv überarbeitet, um unangenehme Wahrheiten zu entschärfen. Wichtige Zahlen fehlen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel, 10.1.2017.

Aktuell: Unsicherheitsgefühl der Menschen in Deutschland wächst dramatisch: Immer mehr Bürger erwerben den sogenannten "kleinen Waffenschein". Siehe: "NWZ-online"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: Asylbewerber bekommen sehr viel mehr Geld als Hartz IV-Empfänger.
Siehe: "Berlinjournal"-Artikel vom 6.1.2016.

Aktuell: Umfrage: Merkels erneute Kanzlerkandidatur für 2017 extrem unbeliebt.
Siehe: Umfrage der "Preußischen Allgemeinen Zeitung" vom 9.1.2017.

Aktuell: Gefährliches Spiel mit dem Feuer: Obama verlegt Tausende US-Panzer an die russische Grenze im Baltikum. Aufrüstung gegen Russland in vollem Gange. Proteste gegen Obamas Kriegstreiberei. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 6.1.2017. und "Epoch Times"-Artikel vom 9.1.2017 sowie: Video vom 9.1.2017
und: Frauke Petry: Keine Panzer über deutschen Boden gen Osten! (12.1.2017)
.

Aktuell: Obama entlässt 22 hochgefährliche Top-Terroristen aus Guantanamo - um dem neuen Präsidenten Trump zu schaden? Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 9.1.2017.

Aktuell: Trump will Probleme der Welt gemeinsam mit Russland lösen.
Auf dem Nachrichtendienst "Twitter" schrieb der gewählte US-Präsident Donald Trump am 7.1.2017: "Ein gutes Verhältnis zu Russland zu haben, ist eine gute Sache. Nur dumme Menschen oder Narren würden denken, das so etwas schlecht ist. Wir haben genug Probleme auf der Welt, wir benötigen keine weiteren. Wenn ich Präsident bin, wird Russland uns weit mehr respektieren, als es jetzt der Fall ist. Beide Staaten werden - vielleicht - zusammenarbeiten, um die vielen großen und drängenden Probleme sowie Streitpunkte der Welt zu lösen."

Aktuell: Bei der CDU liegen die Nerven blank. Generalsekretär Tauber wird immer peinlicher. Verbaler Rundumschlag zeigt die Verzweiflung der Union. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 9.1.2017.

Aktuell: Provokationen, Politikversagen, Überwachung. Siehe: Video von Nicolaus Fest (AfD), 6.1.2017.

Aktuell: Behörden haben keine Ahnung, wie viele Asylbewerber ohne Papiere einreisen.
Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 5.1.2017.

Aktuell: Emnid-Umfrage: Mehrheit der Frauen fühlt sich in Deutschland nicht mehr sicher.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom  8.1.2017.

Aktuell: Zahlreiche gefährliche Islamisten müssten sofort abgeschoben werden - dieses geschieht jedoch nicht. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 8.1.2017.

Aktuell: Regierungsunabhängige Umfrage: Merkel-Regierung versagt beim Schutz der Bürger vor dem islamischen Terror. Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 5.1.2017

Aktuell: Ein Staat, der seine Schutzfunktion aufgibt, verliert den Anspruch auf das Vertrauen, die Loyalität und Rechtstreue seiner Bürger. Siehe: Kommentar von Thorsten Hinz, 6.1.2017.

Aktuell: Terroristen lachen vermutlich über das Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden.
Siehe: "NWZ-online"-Kommentar vom 6.1.2017.

Aktuell: Massenhafter Sozialbetrug durch Asylbewerber in ganz Deutschland.
Siehe: "NWZ-online"-Artikel vom 6.1.2017

Aktuell: Asylbewerberheime als Brutstätte des Terrors. Siehe: Buchvorstellung bei "Epoch Times", 7.1.2017.

Aktuell: Deutschlands Moscheen als Brennpunkte der Radikalisierung.
Siehe: Artikel in der "Preußischen Allgemeinen Zeitung" vom 6.1.2017.

Aktuell: Blamage für Obama und Clinton: Die US-Geheimdienste liefern keinerlei Beweise für eine versuchte Beeinflussung der US-Wahl durch Russland. Siehe: "N-TV"-Artikel vom 7.1.2017.

Aktuell: Merkel ist ein Risiko für die ganze Welt. Siehe: "OE24"-Artikel vom 5. Januar 2017.

Aktuell: Sexualdelikte in 2015: Fast jeder zweite Tatverdächtige ist Ausländer.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 6.1.2017.

Aktuell: Frauke Petry kritisiert unchristliches Verhalten der Kirchen scharf - und erhält viel Zustimmung von Seiten der Leser. Siehe: "Idea"-Artikel vom  5.1.2017 sowie: "Junge Freiheit"-Artikel vom 10.1.2017.

Aktuell: Ausland sieht rasante Islamisierung Deutschlands. Siehe: "Gatestone Institute"-Bericht vom 2.1.2017.

Aktuell: Syrien-Friedensverhandlungen: Obama muss draußen bleiben.
Siehe: Artikel in der "Preußischen Allgemeinen Zeitung" vom 5.1.2017.

Aktuell: "Syrer" zu werden ist eine Kleinigkeit. Gefälschte syrische Pässe kauft man ganz einfach am Kiosk. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 4.12.2017.

Aktuell: Die Opfer des islamischen Terroranschlags von Berlin werden weitgehend ignoriert.
Das Interesse gilt nur den Tätern.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 30.12.2016 und "Tagesspiegel"-Artikel vom 7.1.2017
sowie "Welt-online"-Artikel vom 8.1.2017.

Aktuell: Keine Gedenkveranstaltung im Bundestag für die Opfer des Berliner Anschlags. Selbst am Tatort lief der Weihnachtsmarkt kurz nach dem Terroranschlag weiter - als wäre nichts geschehen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 29.12.2016 und: "Epoch Times"-Artikel vom 8.1.2017 sowie: Statement von Frauke Petry, 12.1.2017.

Aktuell: 500.000 Syrern könnten genau so viele Angehörige folgen. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 4.1.2017.

Aktuell: SPD-Politiker schwärzt AfD-Wähler bei dessen Arbeitgeber an.
Schon August Heinrich Hoffmann von Fallersleben meinte: "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant."
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 3.1.2017.

Aktuell: Linke gegen Wagenknecht: Kritik an Merkels Asylpolitik unerwünscht.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 5.1.2017.

Aktuell: Im Jahre 2016 mehr Asylanträge in Deutschland als in allen anderen 27 EU-Staaten zusammengenommen. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 3.1.2017.

Aktuell: Dortmunder Silvesternacht: Syrer rufen "Allahu Akbar", Polizisten werden aus einer Menge von mehr als 1.000 Migranten angegriffen, eine Kirche fängt Feuer. Die deutsche Presse versucht seitdem systematisch, die Vorfälle zu verharmlosen oder gar als "Fake News" abzutun.
Zu den Fakten siehe: "Wochenblick"-Artikel vom 1.1.2017 und: "Ruhr-Nachrichten"-Artikel vom 4.1.2017.

Aktuell: Zahl der Straftaten von Zuwanderern im Vergleich zu 2015 fast verdoppelt. Manipulierte Angaben in den Medien. Siehe: Facebook-Beitrag der AfD vom 31.12.2016 und "Epoch Times"-Artikel vom 31.12.2016.

Aktuell: Trump genial: Ford streicht auf seinen Druck hin Autoproduktion in Mexiko. Stattdessen wird in den USA gefertigt. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 4.1.2016.

Aktuell: Syrien: Jubel in Aleppo über die Befreiung. Verloren haben der Islamische Staat, die Al-Nusra-Front und deren westliche Verbündete. Siehe: Artikel in der "Preußischen Allgemeinen Zeitung", 2.1.2017.

Aktuell: Bundesregierung lässt Straftatbestand "Vorbereitung eines Angriffskrieges" (§ 80) aus dem Strafgesetzbuch streichen. Siehe: "buzer.de" vom 1.1.2017

Aktuell: Grünen-Chefin will potentielle Straftäter nicht einmal mehr kontrollieren lassen.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 2.1.2017.

Aktuell: Schwerer islamistischer Terroranschlag in Istanbul während der Silvesternacht. Dutzende Tote. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 31.12.2016 und "t-online"-Artikel vom 2.1.2017.

Aktuell: Auch Frankreich geht auf Distanz zu Merkel. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 28.12.2016.

Aktuell: Sozialbetrug durch Asylbewerber in großem Stil. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 2.1.2016.

Aktuell: Hamburg: 100 Strafanzeigen und 12 Festnahmen in der Silvesternacht. Riesiger Polizeieinsatz. Zahlreiche Sex-Attacken in vielen Städten.
Siehe: Artikel in der "Hamburger Morgenpost" vom 1.1.2017
und: JF-Artikel vom 2.1.2017.

Aktuell: Aufmarsch Tausender Nordafrikaner in etlichen Großstädten während der Silvesternacht. Nur ein Riesenaufgebot an Polizei kann aggressive Übergriffe verhindern.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 1.1.2017.

Aktuell: Massenweise "Fake News" (Falschmeldungen) in den Mainstream-Medien. Systempresse ist der wohl größte Produzent von Falschmeldungen. Siehe: JF-Artikel vom 1.1.2017.

Aktuell: Nicolaus Fest (AfD) über Angela Merkels Rede zum Terroranschlag von Berlin.
Siehe: Video vom 21.12.2016.

Aktuell: "Dankeschön Frau Merkel, dich wähle ich mein ganzes Leben lang nicht mehr". So äußern sich die Eltern eines Schwerverletzten des islamistischen Terroranschlags von Berlin.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 26.12.2016.

Aktuell: Putin und Trump lassen Obama wegen dessen absurder Sanktionen gegen Russland auflaufen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 31.12.2016.

Aktuell: Massenschlägerei von syrischen Asylbewerbern in Augsburg. Eineinhalbjähriges Mädchen im Kinderwagen von den Tätern verletzt. Es musste von den Rettungsdiensten erstversorgt werden. Siehe: Artikel in der "Kronen-Zeitung" vom 28.12.2016.

Aktuell: Große regierungsunabhängige Umfrage: Merkels Politik hat nach Überzeugung der überwältigenden Mehrheit den Terror nach Deutschland gebracht.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 28.12.2016.

Aktuell: Schon 723.000 Asylanträge im laufenden Jahr - noch mehr als im Vorjahr.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 19.12.2016.

Aktuell: Absurdes Theater: Ausgerechnet die vom ZDF selbst finanzierte "Forschungsgruppe Wahlen", welche es ohne den Fernsehsender vermutlich gar nicht gäbe, bescheinigt den ZDF-Nachrichtensendungen, "glaubwürdig" zu sein. Siehe: "Compact"-Artikel vom 28.12.2016.

Aktuell: Große regierungsunabhängige Umfrage: Riesige Mehrheit fordert nach dem islamistischen Terroranschlag von Berlin den Rücktritt der Bundeskanzlerin.
Siehe: "OE24"-Umfrage-Umfrage vom 21.12.2016. und: Facebook-Seite bei "OE24".

Aktuell: Russland und die Türkei wollen Waffenruhe für Syrien. Bringen sie den Frieden - nachdem der Westen den Krieg durch die Unterstützung der Rebellengruppen immer weiter angeheizt hatte?
Siehe: "t-online.de"-Artikel vom 28.12.2016.

Aktuell: Berlin: Asylbewerber aus Syrien und Libyen zünden Obdachlosen an.
Siehe: JF-Artikel vom 27.12.2016.

Aktuell: Merkel-Kurs kostet die CDU Tausende Mitglieder. Altparteien schrumpfen immer mehr. Nur die AfD gewinnt viele Mitglieder hinzu. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 28.12.2016.

Aktuell: "Staatsversagen" - ein sehr treffender Kommentar zur gegenwärtigen Sicherheitslage in Deutschland. Siehe: "NWZ-online"-Kommentar vom 24.12.2016.

Aktuell: Merkels Tote. Der islamistische Terroranschlag von Berlin: Was wir daraus lernen und manche unserer Politiker nie. Siehe: Artikel der "Basler Zeitung" vom 24.12.2016.

Aktuelle Umfrage: Allzeithoch erreicht! AfD gewinnt nach dem verheerenden islamistischen Terroranschlag von Berlin noch einmal deutlich an Zuspruch: + 2,5 % auf nunmehr 15,5 % bundesweit! Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 23.12.2016 und: "Epoch Times"-Artikel vom 23.12.2016.

Aktuell: SPD verliert Tausende Mitglieder - besonders dramatisch ist der Mitgliederschwund in Nordrhein-Westfalen. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 22.12.2016.

Aktuell: US-Verantwortung für grausames Blutvergießen in Syrien.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 27.12.2016.

Aktuell: "Falsche Meinungen" in den Medien sollen verboten werden.
Siehe: "Tichys Einblick" vom 27.12.2016.

Aktuell: Spenden für Asylbewerber sind im Jahre 2016 dramatisch zurückgegangen.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 23.12.2016.

Aktuell: Regierung plant Angriff auf Meinungs- und Pressefreiheit. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 23.12.2016.

Aktuell: Islamischer Terrorismus: Attentäter von Berlin in Italien von der dortigen Polizei erschossen. Die deutschen Sicherheitsbehörden waren nicht in der Lage, den Schwerbewaffneten zu verhaften. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 23.12.2016.

Aktuell: "Bleierne Zeit": Denk- und Diskussionsverbote in Deutschland - wie in Diktaturen.
Siehe: "NWZ-online"-Kommentar vom 21.12.2016.

Aktuell: Abgelehnter und trotzdem geduldeter tunesischer Asylbewerber, der als islamistischer "Gefährder" monatelang nur observiert wurde, ist dringend tatverdächtig, den Anschlag von Berlin verübt zu haben. In Italien saß er bereits 4 Jahre im Gefängnis, weil er ein Auffanglager angezündet hatte. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 21.12.2016.

Aktuell: AfD-Mahnwache vor dem Kanzleramt mit Pfarrer: "Christen haben die Pflicht zum Widerstand." Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 21.12.2016.

Aktuell: Ein Begriff macht Furore: "Die Intellektuellen-Idioten" - der Aufstand der Normalbürger gegen weltfremde Intellektuelle hat gerade erst begonnen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 16.12.2016.

Aktuell: Zerreißprobe für CDU und CSU nach dem Terroranschlag von Berlin.
Siehe: "Tagesspiegel"-Artikel vom 21.12.2016.

Aktuell: Islamischer Staat (IS) bekennt sich zu Angriff auf Berliner Weihnachtsmarkt.
Siehe: "N24"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: Donald Trump zu Berliner Terroranschlag: "Zivilisierte Welt muss ihr Denken ändern."
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: CDU-Politiker Willy Wimmer sieht die Bundesregierung als Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 21.12.2016.

Aktuell: "Trauer und Wut": Frauke Petrys Statement nach dem verheerenden islamistischen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: Terroranschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt: 12 Tote und Dutzende Verletzte.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: 38,5 % aller Straftaten in Deutschland werden von Migranten begangen, obwohl ihr Bevölkerungsanteil bei lediglich 9,5 % liegt.
Siehe: https://www.bka.de/SharedDocs/... sowie: https://www.bka.de/DE/Aktuelle... und: https://www.bmi.bund.de/Shared... Zusammenfassung zum Thema: "Kriminalität von Flüchtlingen in Deutschland".

Aktuell: Syrien: Festnahme von NATO-Offizieren und Agenten, die sich gemeinsam mit Terroristen in Ost-Aleppo versteckt hielten. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: Wer ist verantwortlich für den Krieg in Syrien? Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 17.12.2016.

Aktuell: Russischer Botschafter in der Türkei von Islamisten ermordet.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 19.12.2016.

Aktuell: Seit Juli 2016 in Deutschland mehr Terroranschläge als im gesamten Jahrzehnt zuvor.
Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: Zürich: Mehrere Verletzte bei Schießerei in Islamischem Gebetszentrum.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 19.12.2016.

Akmtuell: Erneute Riesenpleite für Hillary Clinton: Bei Wahlmänner-Abstimmung vergrößerte sich der ohnehin schon große Vorsprung für Donald Trump noch einmal deutlich.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 20.12.2016.

Aktuell: Verbreitet die FAZ "Fake News" über angebliche russische Cyber-Angriffe?
Siehe: "Telepolis"-Artikel vom 16.12.2016.

Aktuell: Unfassbar: In Deutschland leben inzwischen über 10.000 islamistische Salafisten.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 16.12.2016.

Aktuell: Nur ein winziger Bruchteil der Flüchtlinge hat Arbeit. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 19.12.2016.

Aktuell: Immer mehr abgelehnte Asylbewerber werden trotzdem weiterhin im Land geduldet.
Siehe: "NWZ-online"-Artikel vom 19.12.2016.

Aktuell: AfD will deutsche Sprache als Kulturgut schützen lassen. Siehe: AfD-Artikel vom 19.12.2016.

Aktuell: Die Bilanz der "Energiewende" ist eine einzige Katastrophe. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 14.12.2016 und: AfD-Stellungnahme vom 15.12.2016.

Aktuell: AfD ist die einzige Partei, welche die Zwangsgebühren der GEZ für Rundfunk und Fernsehen abschaffen will. Siehe: Artikel der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry vom 16.12.2016.

Aktuell: Ex-SPD- und jetzt AfD-Politiker schildert den ganzen Wahnsinn der inländerfeindlichen Merkelschen Asylpolitik. Siehe: Video der Fernsehsendung "Hart aber Fair" vom 5.9.2016.

Aktuell: Darum laufen so viele CDU-Mitglieder zur AfD über. Siehe: "Huffington Post"-Artikel vom 8.10.2016.

Aktuell: Prominenter Dresdner Ex-CDU-Politiker tritt der AfD bei. Auch Leverkusens Ex-OB verlässt die CDU. Exodus von CDU und SPD in vollem Gange. SPD verliert die meisten Mitglieder.
Siehe: "t-online"-Artikel vom 8.10.2016 und: Internetseite für austrittswillige CDU-Mitglieder: "CDU-Austritt. Zeit zu gehen."
sowie: Artikel im "Leverkusener Anzeiger" vom 7.10.2016 und: "Zeit-online"-Artikel vom 12.7.2016.

Aktuell: Jeder dritte Häftling in Deutschland ist Ausländer. Behauptungen des Innenministeriums, Ausländer seien nicht krimineller als Deutsche, sind als absurde "Fake News" entlarvt.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 8.3.2016.

Aktuell: Zwölfjähriger IS-Sympathisant aus dem Irak plante verheerenden Terroranschlag auf Ludwigshafener Weihnachtsmarkt. Sprengsatz nicht detoniert. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 16.12.2016.

Aktuell: Brutaler U-Bahn-Treter von Berlin-Neukölln stammt aus Bulgarien.
Siehe: Artikel auf "Bild-online" vom 17.12.2016.

Aktuell: Zahl der Muslime in Deutschland wächst stark an. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 15.12.2016.

Aktuell: Aleppo: Terroristen setzen mindestens 20 von der Assad-Regierung bereitgestellte Evakuierungs-Busse in Brand. Siehe: FAZ-Artikel vom 18.12.2016. 

Aktuell: Assad nach dem Sieg in Aleppo: Für den Westen ist die Niederlage der Terroristen das Besiegen ihrer Marionetten. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 15.12.2016.

Aktuell: Journalistin zerlegt in der UN in zwei Minuten die Glaubwürdigkeit der Mainstream-Presse zu Syrien. Keine Hinweise auf Gräueltaten in Aleppo. Siehe: Video vom 12.12.2016 und: "Freie Welt"-Artikel vom 15.12.2016.

Aktuell: Trump nominiert russlandfreundlichen Außenminister, der die Ost-West-Beziehungen verbessern soll. Merkel und Hollande wollen die Sanktionen gegen Russland verlängern und bleiben auf Konfrontationskurs. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.12.2016 und: "FAZ"-Artikel vom 13.12.2016.

Aktuell: Experte ist sich sicher: AfD kann die SPD bei der Bundestagswahl 2017 überholen.
Siehe "Focus-online"-Artikel vom 11.12.2016.

Aktuell: Terroranschlag auf Kairoer Kirche mit 25 Todesopfern war offenbar Tat des Islamischen Staates (IS). Siehe: JF-Artikel vom 14.12.2016.

Aktuell: Microsoft-Gründer Bill Gates vergleicht Donald Trump mit John F. Kennedy.
Siehe: "breitbart-news"-Artikel vom 13.12.2016.

Aktuell: Umfrageergebnis: Nachrichten-Zensur ist der Weg in die Meinungsdiktatur.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 14.12.2016.

Aktuell: Der Russe ist an allem schuld. Siehe: JF-Artikel vom 12.12.2016.

Aktuell: Krieg gegen angebliche "Fake News" ist Element des Krieges gegen die Meinungsfreiheit.
Siehe: "Compact"-Artikel vom 13.12.2016.

Aktuell: Breitbart: Russischer Hacker-Angriff zur US-Wahl ist "Fake News".
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.12.2016.

Aktuell: Armutsbericht 2015: Überschuldung von mehr als zwei Millionen Haushalten, Armutsrisiko steigt auf über 16 Prozent. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.12.2016.

Aktuell: Schon fast 800 Übergriffe auf christliche Flüchtlinge durch Muslime in diesem Jahr.
Siehe: "Merkur"-Artikel vom 11.12.2016.

Aktuell: NRW: Dutzende Heiligenfiguren geschändet. Siehe: JF-Artikel vom 13.12.2016.

Aktuell: Migrantenkriminalität steigt in nur einem Jahr um 80 Prozent. Manipulierte Statistik: Was den Zielen der Regierung widerspricht, wird nicht gezählt. Siehe: Artikel in "Tichys Einblick" vom 11.12.2016.

Aktuell: Schon 300 Morde und Tötungsversuche durch "Flüchtlinge" im Jahre 2016.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 7.12.2016.

Aktuell: Vergewaltigungen durch Asylbewerber steigen rasant.
Siehe: JF-Artikel vom 8.12.2016 und: "bild-online"-Artikel vom 5.12.2016.

Aktuell: Angela Merkel so unbeliebt wie nie zuvor. Große regierungsunabhängige Umfrage: Deutsche wollen AfD-Chefin Frauke Petry als Bundeskanzlerin. 

Eine große regierungsunabhängige TED-Meinungsumfrage von SAT 1-Teletext zur Kanzlerfrage ergab folgendes Bild: Nur noch 11,2 % der Deutschen wollen Angela Merkel als Bundeskanzlerin. Die überwältigende Mehrheit von 75,2 % möchte AfD-Chefin Frauke Petry in diesem Amt sehen. Neben Merkel rangieren auch die möglichen SPD-Kandidaten Sigmar Gabriel (5,7 %) und Martin Schulz (1,7 %) weit abgeschlagen. Bei TED-Umfragen wird das Votum der Teilnehmer direkt gezählt - ohne spätere Bearbeitung oder Manipulation. Siehe: SAT1-Umfrageergebnis vom 21.11.2016.

Aktuell: Schulz oder Gabriel? Endlos-Streit in der SPD um den richtigen Kanzlerkandidaten.
Siehe: "t-online.de"-Artikel vom 11.12.2016.

Aktuell: CDU streitet mit Angela Merkel wegen Doppelpass. Mit oder gegen Merkel in den Wahlkampf? Siehe: "N-TV-Artikel vom 9.12.2016.

Aktuell: CSU-Gemeinderat sympathisiert offen mit der AfD. Siehe: Artikel auf "onetz.de" vom 10.12.2016.

Aktuell: Frauke Petry im Sputnik-Interview. Siehe: "Sputnik"-Artikel vom 10.12.2016.

Aktuell: Berlin: Scharia-Verharmloserin wird Staatssekretärin. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 11.12.2016.

Aktuell: US-Zeitung "Politico": Frauke Petry auf Platz 2 der wichtigsten "Denker und Macher 2017" in Europa. Merkel unter den 28 Gelisteten nicht vertreten.
Siehe: "RP"-Artikel vom 7.12.2016
und: "Politico"-Artikel.

Aktuell: Trump bleibt auch in Wisconsin Sieger - und gewinnt sogar noch Stimmen hinzu. Manipulation durch Russland war "Fake News". Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 13.12.2016.

Aktuell: Neue Pleite für Hillary Clinton: Keine Neuauszählung der Stimmen in Pennsylvania.
Siehe: "Tagesschau"-Artikel vom 12.12.2016.

Aktuell: Donald Trump bleibt Sieger in Michigan. Nachzählungen ergaben keine relevanten Veränderungen und wurden eingestellt. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 9.12.2016.

Aktuell: Alternativprogramm zu Merkel: Trump will Zusammenarbeit mit Russland gegen Islamistischen Terror und für ein Ende des Flüchtlingsstroms. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 8.12.2016. 

Aktuell: Trump - bald der Liebling der Deutschen? Siehe: "Achgut.com"-Artikel vom 8.12.2016.

Aktuell: Rückenwind für die AfD: Merkels wichtigster Verbündeter in Europa, Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi, muss nach gescheitertem Referendum zu seinen demokratiefeindlichen Verfassungsänderungen zurücktreten.

5.12.2016: Es wird einsam um Angela Merkel: Nach dem angekündigten Rücktritt von Matteo Renzi werden in Zukunft wohl bürgernahe und EU-kritische Anti-Establishment-Parteien die Politik Italiens bestimmen. Siehe: "N-TV"-Artikel vom 5.12.2016.

Aktuell: Kiel-Kronshagen: Afrikanischer Einwanderer übergießt Frau mit Benzin und zündet sie an. Sie ruft noch: "Was wird aus meinen Kindern?" - und stirbt unter unendlichen Qualen. Siehe: JF-Artikel vom 7.12.2016.

Aktuell: Studentin aus Freiburg von Asylbewerber vergewaltigt und anschließend ertränkt. Entsetzte Reaktionen auch in der internationalen Presse. Tagesschau berichtet nicht.

3.12.2016: Das Jahr neigt sich dem Ende so zu, wie es begonnen hat: Köln, Würzburg, Ansbach und viele weitere Städte sind zum Synonym für Angela Merkels verheerende Asylpolitik geworden. In diese traurige Bilanz reiht sich nun auch Freiburg ein. Die junge Studentin (19), die zuerst vergewaltigt und dann ertränkt wurde, ist das mutmaßliche Opfer eines unbegleiteten minderjährigen Asylbewerbers (UMA), der heute als Tatverdächtiger festgenommen wurde. Wann wird die Kanzlerin, welche in ihrem Amtseid den Schwur ablegte, ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, endlich die Konsequenzen ziehen? Die ARD-Tagesschau berichtete übrigens nicht über den Mordfall. Siehe: Artikel in "Focus-online" vom 3.12.2016 und: "breitbart"-Artikel vom 3.12.2016 (USA).

Aktuell: "Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016. Siehe: "gmx.net"-Artikel vom 7.12.2016.

Aktuell: AfD-Vorstand Alice Weidel bei "Maischberger": Angela Merkel ist mitverantwortlich für Tod der durch einen "Flüchtling" ermordeten Studentin aus Freiburg. Siehe: Video vom 8.12.2016.

Aktuell: Enttäuschendes Abschneiden deutscher Schüler bei der neuesten Pisa-Studie. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 6.12.2016.

Aktuell: Literaturexperte Denis Scheck kritisiert Literaturnobelpreis für Popmusiker Bob Dylan.
Siehe: "NDR Kultur"-Artikel vom 9.12.2016.

Aktuell: Merkels plötzlicher Atomausstieg hat nun Entschädigungszahlungen in Milliardenhöhe an die Energieunternehmen zur Folge - zu erbringen von den Steuerzahlern. Siehe: Artikel im "Hamburger Abendblatt" vom 7.12.2016.

Aktuell: AfD will GEZ-Zwangsgebühren für die regierungstreue Hofberichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender abschaffen.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 5.12.2016 und: Video der Pressekonferenz vom 5.12.2016.

Aktuell: Zensur: "Das deutsche Volk" wird aus dem Sprachschatz gestrichen. Siehe "Freie Welt"-Artikel vom 1.12.2016.

Aktuell: Nach Deutschland kommen immer mehr Asylsuchende: 17.500 gezählte und zusätzlich viele illegal Einreisende allein im November 2016. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 1.12.2016.

Aktuell: Merkel international fast völlig isoliert. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 2.12.2016.

Aktuell: Francois Hollande tritt bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich nicht wieder an. Bankrotterklärung der Sozialisten und Sozialdemokraten in Europa. Siehe: "FAZ.net"-Artikel vom  1.12.2016.

Aktuell: Merkel will keine Obergrenze für Asylbewerber. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 1.12.2016.

Aktuell: Angela Merkel bei Regionalkonferenz der CDU in Heidelberg zum Rücktritt aufgefordert.

29.11.2016: Scharfe Kritik an ihrer Asylpolitik musste sich Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Regionalkonferenz der CDU in der Stadthalle Heidelberg anhören. Der mit der Politik der offenen Grenzen verbundene Anstieg der Gewaltkriminalität wurde ihr ebenfalls vorgehalten. Die Kritik gipfelte in Rücktrittsforderungen an Merkel aus der eigenen Partei.

Aktuell: Studie: Selbst Migranten lehnen Merkels Asylpolitik ab. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom  1.12.2016.

Aktuell: Dänemark beschließt: Asylanträge dürfen nur noch in den Herkunftsländern der Asylbewerber gestellt werden. Das entspricht den Forderungen der AfD. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 30.11.2016.

Aktuell: Studie: AfD ist die Partei der bürgerlichen Mitte. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 30.11.2016.

Aktuell: AfD in Nordrhein-Westfalen auf der Siegerstraße. SPD hat abgewirtschaftet. 30 Prozent für die AfD im Ruhrgebiet realistisch. Siehe: Deutschlandfunk-Artikel vom 15.11.2016.

Aktuell: AfD-Landeschef Marcus Pretzell bei NRW-Landeswahlversammlung in Rheda-Wiedenbrück erfolgreich. Kandidatenliste für Landtagswahl beschlossen.

27.11.2016: Nordrhein-Westfalens Hoffnungsträger AfD hat einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Landtagswahl im Mai 2017 getan. Bei einer Parteiversammlung am Wochenende in Rheda-Wiedenbrück konnte sich NRW-Parteichef Marcus Pretzell erfolgreich durchsetzen. Die Landesliste für die Kandidaten zur Landtagswahl ist mehrheitlich beschlossen worden.

Aktuell: Rechtsfreie Räume in NRW-Städten: Salafisten verteilen ungehindert Mohammed-Biografien. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 28.11.2016.

Aktuell: Niederlande konsequent: Verbot der Burka. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 29.11.2016.

Aktuell: Chaos in der SPD zur Kanzlerkandidatenfrage: Schulz, Gabriel, Scholz oder ....? Siehe: "Tagesschau"-Artikel vom 29.11.2016.

Aktuell: "Bayerischer Löwe" Seehofer (CSU) knickt bei allen strittigen Fragen ein und landet wieder einmal ganz zahm als Merkels Bettvorleger. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 27.11.2016.

Aktuell: Der österreichische Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer (FPÖ) kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik scharf. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 28.11.2016.

Aktuell: Schere zwischen Arm und Reich klafft in Deutschland immer weiter auseinander.
Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 28.11.2016.

Aktuell: Bundespräsident Gauck will keine Volksentscheide, ist gegen direkte Demokratie.
Siehe: "Tagesspiegel"-Artikel vom 27.11.2016.

Aktuell: Auf dem Höhepunkt des US-Wahlkampfes waren bis zu 5 Millionen US-Dollar vom Bundesumweltministerium an die Clinton-Stiftung überwiesen worden. Nach Aussage des Umweltministeriums sind die Gelder nicht in den Wahlkampf, sondern "in konkrete Klimaschutzprojekte in Ostafrika" geflossen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 28.11.2016.

Aktuell: Wirtschaftsaufschwung durch Donald Trump. Siehe: "FAZ-online"-Artikel vom 28.11.2016.

Aktuell: Blanker Hass: Deutsche Islamisten bejubeln "das brennende Israel". Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 25.11.2016

Aktuell: Köln, Silvesternacht - fast niemand wird bestraft. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 25.11.2016.

Aktuell: Kurt Biedenkopf (CDU) lobt die AfD - und speziell Frauke Petry.

22.11.2016: Der ehemalige Sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) attestiert der AfD in einem Interview mit der "Huffington Post" die Fähigkeit, als neue konservative Kraft dauerhaft in Deutschland erfolgreich zu sein. Die Parteivorsitzende Frauke Petry ist für ihn ein "politisches Talent". Bei seiner eigenen Partei ist er deutlich skeptischer: Für die Union sieht er Veränderungsbedarf: „Wir haben die neue Wirklichkeit zu lange verdrängt.“ In den vergangenen Monaten haben viele CDU-Mitglieder ihre Partei verlassen und sind der AfD beigetreten.

Fake-News aus den Systemmedien: "Flüchtlingskosten kurbeln Wirtschaft an" - allerdings komplett auf Kosten der Steuerzahler. Siehe: "Compact"-Artikel vom  25.11.2016.

Aktuell: Fake-News finden sich gerade in den selbsternannten "Qualitäts-Medien" besonders häufig. Siehe: Artikel in "Tichys Einblick" vom 25.11.2016.

Aktuell: Islamisierung in Deutschland: Woolworth-Filiale entfernt alle Weihnachtsartikel aus den Regalen. Entsetzte Reaktionen selbst in der US-Presse. Siehe: JF-Artikel vom 22.11.2016 und: Artikel in "breitbart-news-network" vom 23.11.2016.

Aktuell: Himmelsstürmer: Frauke Petrys AfD steigt in Sachsen auf 25 %. Keine Mehrheit für die Koalition aus CDU und SPD. Siehe: "MDR"-Umfrage vom 22.11.2016.

Aktuell: Trump lädt Ungarns Ministerpräsidenten Orban in die USA ein. Merkel muss zuhause bleiben. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 25.11.2016.

Aktuell: Letzter Bundesstaat ausgezählt: Trump triumphiert auch in Michigan. Es ergibt sich ein noch größerer Vorsprung von 306 zu 232 Wahlmännern. Siehe: "sputniknews"-Artikel vom 24.11.2016.

Aktuell: Merkel will Zensur im Internet. Kommt das Ende der Meinungsfreiheit? Merkels Zensur-Kampagne wird auch in den USA äußerst kritisch beobachtet.

"Das Erste, was Diktatoren tun, ist die freie Presse abzuschaffen und die Zensur einzuführen. Es gibt keinen Zweifel, dass die freie Presse der erste Feind der Diktaturen ist." (Fidel Castro). Siehe: Artikel in "Epochtimes" vom 23.11.2016 und: Artikel in "breitbart-news-network" vom 23.11.2016.

Aktuell: Unglaublich: SPD-Minister Maas, Schwesig und andere können von Unternehmern und Lobbyisten für 3.000 bis 7.000 € "eingekauft" werden. Siehe: Artikel auf "lobbycontrol.de" vom 22.11.2016.

Aktuell: Deutsche Wirtschaft verliert an Schwung. Sinkende Exporte. Siehe: "t-online"-Artikel vom 24.11.2016.

Aktuell: Jeder zehnte Beschäftigte trotz Arbeit von Armut bedroht. Verdoppelung seit 2006. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 22.11.2016.

Aktuell: US-Außenministerium warnt vor Europa- und besonders Deutschland-Reisen wegen möglicher Übergriffe und Terroranschläge. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 22.11.2016.

Aktuell: Dank Donald Trump: Chance auf ein Ende des unsäglichen TTIP-Abkommens. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 23.11.2016.

Aktuell: Merkel zwischen allen Stühlen: Trump und Putin streben Frieden miteinander, in Syrien und in der Ukraine an. Merkel verlegt dagegen deutsche Kampfpanzer an die litauisch-russische Grenze und hetzt gemeinsam mit Obama gegen Putin und Russland.

21.11.2016: Nach Jahren des Kalten Krieges zwischen den USA und Russland wollen Donald Trump und Wladimir Putin endlich den Frieden wagen - eine großartige Botschaft für die Welt - wären da nicht Barack Obama und Angela Merkel, die den Ost/West-Konflikt durch immer neue Provokationen, Sanktionen und die Verlegung von Waffensystemen an die russische Grenze weiter anfachen wollen. Obama ist jener US-Präsident, der die meisten Kriegstage während seiner Amtszeit zu verantworten hat. Er ist der Schutzherr Merkels und ihr wichtigster Partner einer aggressiven Politik gegenüber Russland. Doch wie wird sich Merkel verhalten, wenn "lame duck" Obama Ende Januar 2017 endgültig das Feld für Donald Trump räumen muss?

Aktuell: Frauke Petry soll 2017 Bundeskanzlerin werden! - sagt eine bekannte politische Monatsschrift. Siehe: Artikel im "ef-Magazin" vom 16.11.2016.

Aktuell: AfD-Chefin Frauke Petry mit 92 % zur Direktkandidatin für den Bundestag im Kreisverband Sächsische Schweiz/Osterzgebirge gewählt.

20.11.2016: Schwere Zeiten für Merkel & Co.: Frauke Petry ist jetzt Direktkandidatin für den Bundestag. Petry kommentierte das triumphale Ergebnis ihrer Wahl mit 92 % der Stimmen wie folgt: "Ich bedanke mich sehr für die überwältigende Zustimmung und Unterstützung. Ich freue mich heute schon auf den Wahlkampf! Wir werden die AfD zum Erfolg führen und den Stimmen der Bürger im Parlament wieder mehr Gehör verschaffen!" Siehe: Rede von Frauke Petry beim Kreisparteitag der AfD Sächsische Schweiz/Osterzgebirge am 20.11.2016.

Aktuell: Islamistische "Scharia-Polizei" darf in Deutschland unbehelligt Streife laufen. Siehe: Artikel in der "Bundesdeutschen Zeitung" vom 23.11.2016.

Aktuell: Nach Trump-Sieg: US-Börse auf Allzeithoch. Siehe: "Bild-online"-Artikel vom 22.11.2016.

Aktuell: Trump bei den Amerikanern immer beliebter. Triumphzug setzt sich auch nach der Wahl fort. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 21.11.2016.

Aktuell: Angela Merkel erklärt allen Ernstes im ZDF, Deutschland sei in der Lage, "die Ordnung der Welt aufrecht zu halten". Siehe dazu: "Freie Welt"-Umfrage vom 18.11.2016.

Aktuell: Lahme Enten unter sich: Barack Obama, US-Präsident auf Abruf, noch einmal bei Angela Merkel, Kanzlerin im Endstadium.

17.11.2016: Der scheidende US-Präsident Obama ein letztes Mal in Berlin. Obama, der die meisten Kriegstage unter allen bisherigen US-Präsidenten zu verantworten hat und seine Amtskollegin aus Deutschland von den Geheimdiensten abhören und aushorchen ließ, wird Angela Merkel in Zukunft wohl nur noch auf dem Münchner Oktoberfest treffen.

Aktuell: Hillary Clinton soll in der Wahlnacht - als sich ihre Niederlage abzeichnete - betrunken auf die Mitarbeiter ihres Wahlkampfteams eingeprügelt haben. Siehe: "Nachtwächter"-Artikel vom 16.11.2016.

Aktuell: Nach dem Brexit-Beschluss geht es mit der britischen Wirtschaft prächtig voran. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 17.11.2016.

Aktuell: So viele Asylbewerber wie nie zuvor gelangen über das Mittelmeer nach Italien. Siehe: Artikel in der "Kronen-Zeitung" vom 16.11.2016.

Aktuell: Nur 4,9 % der Asylbewerber kommen aus Kriegsgründen nach Deutschland -
aber fast 70 % aus wirtschaftlichen Gründen.
Siehe: "Epochtimes"-Artikel vom 17.11.2016.

Aktuell: Asylbewerber werden jetzt in großer Zahl komfortabel im Flugzeug nach Deutschland eingeflogen. Zusätzlich gelangen auch immer mehr Asylantragsteller über Italien und Österreich nach Deutschland. Siehe: Artikel in der "Augsburger Allgemeinen" vom 9.11.2016 und: Artikel in "Tichys Einblick" vom 16.11.2016.

Aktuell: Sozialpolitik und Asylkosten treiben deutsche Schulden in die Höhe. Selbst die Südländer Italien und Portugal stehen inzwischen besser da. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 17.11.2016.

Aktuell: Wirtschaftswachstum halbiert. Deutsche Wirtschaft schwächelt deutlich. Siehe: "NWZ-online" vom 16.11.2016.

Aktuell: Polizisten in Deutschland werden angepöbelt und bespuckt. Siehe: "NWZ-online"-Artikel vom 16.11.2016.

Aktuell: Immer mehr Gewalt gegen Lehrer an deutschen Schulen. Siehe: "NWZ-online"-Artikel vom 15.11.2016.

Aktuell: Neuer Streit in der Bundesregierung: Özuguz (SPD) will schonenderen Umgang mit gefährlichen Islamisten. CDU-Tauber platzt der Kragen. Siehe: N-TV-Artikel vom 15.11.2016.

Aktuell: Gefährliche Salafisten überall in Merkels Land der offenen Grenzen - Polizeiaktion. Siehe: JF-Artikel vom 15.11.2016.

Aktuell: Trump-Hasser Steinmeier soll Bundespräsident werden. Er hatte Trump als "Hassprediger" verleumdet und nicht zur Präsidentschaft gratuliert. Deutschland befördert sich mit Steinmeier diplomatisch ins Abseits. Siehe: JF-Artikel vom 14.11.2016.

Aktuell: Umfrage: "Hassprediger" Frank-Walter Steinmeier wäre der falsche Bundespräsident. Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 15.11.2016.

Aktuell: Trump will illegale Einwanderer, die sich als Kriminelle, Bandenmitglieder oder Drogendealer betätigen, nach seinem Amtsantritt umgehend ausweisen. Siehe: "Welt-online" vom 13.11.2016.

Aktuell: In deutscher Übersetzung: Trumps Dankesrede nach dem grandiosen Wahlsieg. Siehe: "Compact"-Artikel vom 14.11.2016.

Aktuell: Das hat es noch nie gegeben: Donald Trump verzichtet komplett auf sein Präsidenten-Gehalt. Er will nur einen symbolischen Dollar pro Jahr. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 14.11.2016.

Aktuell: Terrororganisation "Islamischer Staat" schult Kämpfer, damit sie in Deutschland Asyl beantragen können. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 13.11.2016.

Aktuell: Trump kritisiert Merkels Asylpolitik scharf. Er strebt ein freundschaftliches Verhältnis mit Russland an und will ein Ende der Einmischung der USA in internationale Konflikte. Siehe: Artikel in "Epochtimes" vom 12.11.2016.

Aktuell: Rede von AfD-Chefin Frauke Petry vor über 1.000 Besuchern in Pirna/Sachsen.
Siehe: Video vom 11.11.2016.

Aktuell: Offener Streit zwischen CDU/CSU und SPD über den Umgang mit Donald Trump. Siehe: "Tagesschau"-Artikel vom 12.11.2016.

Aktuell: Schwerer islamistischer Terroranschlag auf deutsches Konsulat. Mindestens sechs Todesopfer. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 11.11.2016.

Aktuell: Merkel-Regierung betrügt bei Flüchtlingszahlen. Tatsächlich sind es mehr als 1,8 Millionen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 11.11.2016.

Aktuell: Umfrage: Große Mehrheit der Bundesbürger fordert sofortigen Aufnahmestopp für Asylbewerber. Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 10.11.2016.

Aktuell: Immer mehr Armut in Deutschland und Europa. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 14.11.2016.

Aktuell: AfD-Finanzexpertin Alice Weidel: Wir sind die Partei für Steuersenkung und Steuervereinfachung. Siehe: Artikel vom 11.11.2016 sowie: Interview mit Alice Weidel beim Freien Bürgerforum Memmingen vom 19.10.2016 zu einer neuen Finanzpolitik.

Aktuell: Katastrophale Finanzpolitik in Deutschland: Inflation steigt auf den höchsten Stand seit zwei Jahren, gleichzeitig verlieren Sparer durch Negativzinsen immer mehr Geld. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 11.11.2016.

Aktuell: Hoffnung für die Welt: Donald Trump wird 45. US-Präsident. Jetzt ist die Tür weit offen für eine Verständigung mit Putin, für eine Beendigung der Kriege in Syrien und der Ukraine, für eine  Lösung der Migrationskrise und für ein Ende des hochproblematischen TTIP-Abkommens.

9.11.2016: Katastrophale Niederlage für das Establishment in den USA und in Europa, welches den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump bis zum Wahltag auf übelste Weise verleumdet hat. Der US-Unternehmer Trump ist väterlicherseits deutscher Herkunft. Siehe: Gratulation der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry: Donald Trump hat die Karten zur politischen Zeitenwende in der Hand.

Aktuell: Die Political Correctness ist am Ende. Ein Kommentar von Frauke Petry zur US-Wahl (9.11.2016).

Aktuell: Unglaubliche Unverfrorenheit: Angela Merkel will Donald Trump Bedingungen für eine Zusammenarbeit stellen. Unerträgliche Arroganz der Altparteien gegenüber der demokratischen Entscheidung der amerikanischen Wähler. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 9.11.2016 und: AfD-Stellungnahme: Erbärmliches Bild der deutschen Politiker, 9.11.2016 sowie: Henryk M. Broder über die Arroganz der europäischen Eliten.

Aktuell: Veröffentlichte Umfragewerte zu den US-Präsidentschaftswahlen waren offenbar massiv gefälscht, um Trump-Wähler zu entmutigen.

10.11.2016: Noch nie waren derartig falsche Umfragewerte vor einer Präsidentschaftswahl veröffentlicht worden. Die etablierten Umfrageinstitute prognostizierten allesamt eine klaren Sieg von Hillary Clinton. Tatsächlich gewann jedoch Donald Trump mit einem riesigen Vorsprung an Wahlmännern. Zu erklären sind solche massiven Abweichungen nur durch bewusste Manipulation der Umfrageergebnisse. Auch in Deutschland wurden vor den Wahlen regelmäßig viel zu niedrige Stimmenanteile für die AfD "vorhergesagt".

Aktuell: Umfrage: AfD steigt in Sachsen-Anhalt auf 30 %. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 19.10.2016.

Aktuell: Inländerfeindliche CDU/CSU sackt bundesweit erstmals unter 30 %. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 4.11.2016.

Aktuell: Rede von Frauke Petry in Pforzheim vom 4.11.2016: "Warum brauchen wir eine neue Politik?" Siehe: Video.

Aktuell: "Tagesspiegel" und "Zeit" befürworten Kinderehen - und damit Kindesmissbrauch.
Siehe: Artikel von Vera Lengsfeld, 8.11.2016.

Aktuell: "Anne Will" verkommt zur Propagandasendung für den IS: Merkel-Deutschland anno 2016. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 7.11.2016.

Aktuell: Bundespolizei: Kriminalität steigt um 31,6 %. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 4.11.2016.

Aktuell: Zahl der Einbrüche in Deutschland im Jahre 2015 um 10 % gestiegen.
Siehe: Statistik der Gewerkschaft der Polizei.

Aktuell: AfD-Tagung im Hambacher Schloss, Wiege der deutschen Demokratie. Die AfD vertritt heute das Erbe der Meinungsfreiheit und Demokratie in Deutschland: "Die Gedanken sind frei!"
Rede Uwe Junge, Hambacher Schloss, 28.10.2016 sowie: Rede Frauke Petry, Hambacher Schloss, 28.10.2016 und: Begrüßung Frauke Petrys, Hambacher Schloss, 28.10.2016 sowie: "Die Gedanken sind frei" mit Frauke Petry, Hambacher Schloss, 28.10.2016.

Aktuell: Vernichtende Kritik der Wirtschaftsweisen an der Politik der Bundesregierung.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 3.11.2016.

Aktuell: Migranten haben in Deutschland in den ersten sechs Monaten 2016 unglaubliche 142.500 Straftaten begangen. Enormer Anstieg gegenüber 2015. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 2.11.2016.

Aktuell: AfD will Familiennachzug für Asylbewerber dauerhaft aussetzen - und entspricht damit der Haltung vieler anderer EU-Länder. Siehe "Welt-online"-Artikel vom 2.11.2016.

Aktuell: An deutschen Schulen: Kirchenbesuch wird verboten, Moscheebesuch aber erzwungen.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 1.11.2016.

Aktuell: "Panorama"-Moderatorin Anja Reschke lügt im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und offenbart zudem ein äußerst merkwürdiges Demokratieverständnis. Siehe: Video 1 und: Video 2.

Aktuell: "Willkommen im Islamischen Staat Deutschland": Die mögliche Entwicklung in Deutschland spielt im US-Wahlkampf eine wichtige Rolle.
Siehe: "ndr.de"-Artikel vom 31.10.2016 und Wahlkampf-Video.

Aktuell: Finanzexperte Hans-Werner Sinn: Deutscher Sparer wird enteignet.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 2.11.2016.

Aktuell: Unglaublicher Skandal: Justizminister Heiko Maas (SPD) will Kinderehen nicht verbieten lassen. Siehe: Artikel bei "Tichys Einblick" vom 28.10.2016.

Aktuell: Neues Wahlkampf-Desaster für Hillary Clinton: Präsidentschafts-Kandidatin war offenbar vorab über Fernsehinterview-Fragen informiert. Siehe "FAZ-Net"-Artikel vom 1.11.2016.

Aktuell: Umfragewerte für Hillary Clinton brechen nach Beginn neuer FBI-Ermittlungen dramatisch ein. Kann jemand US-Präsident werden, gegen den ein FBI-Ermittlungsverfahren anhängig ist? Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 31.10.2016.

Aktuell: Schon wieder heftiger Streit zwischen SPD und CDU: Inländerfeindliche SPD blockiert neue Sicherheitsgesetze. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 27.10.2016.

Aktuell: Zoff in der Union: Merkel beim CSU-Parteitag unerwünscht. Am Ende wird Seehofer in der Asylfrage wieder einmal auf den Merkel-Kurs einschwenken. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 29.10.2016.

Aktuell: Chaos in Berlin: SED-Nachfolger wollen mit SPD und Grünen Merkel stürzen. Merkel will CDU noch weiter nach links rücken. Siehe: "t-online"-Artikel vom 28.10.2016 und "Focus-online"-Artikel vom 25.10.2016.

Aktuell: Immer mehr linke Gewalt. Aufklärungsquote gering. Siehe: "NWZ-online" vom 28.10.2016.

Aktuell: Jakob Augstein (Der Spiegel): Hillary Clinton riskiert im Syrienkrieg die militärische Konfrontation mit Russland. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom  20.10.2016.

Aktuell: US-Justizministerin versuchte, die neuen FBI-Ermittlungen gegen Hillary Clinton unter den Teppich zu kehren. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 29.10.2016.

Aktuell: Unverantwortliche Provokation durch die Bundesregierung: Deutsche Leopard-Panzer werden an die russische Grenze in Litauen verlegt. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 27.10.2016.

Aktuell: Deutsche Presse im Kampf gegen Einheimische. Siehe: JF-Artikel vom 26.10.2016.

Aktuell: Immer weiter steigende Kinder- und Altersarmut - und Deutschland nimmt in dieser Situation Hundertausende von Migranten auf. Siehe: "t-online"-Artikel vom 26.10.2016.

Aktuell: Türkischer Elternbundfunktionär in Hamburg bezeichnet Deutsche als "Köterrasse".
Siehe: JF-Artikel vom 26.10.2016.

Aktuell: Merkels Rezept zur Eindämmung der Asylbewerberströme? Sie schickt immer mehr Waffen in die Krisengebiete. Siehe: N-TV-Artikel vom 25.10.2016 und: Stellungnahme von Frauke Petry (AfD), 27.10.2016.

Aktuell: Deutschland im Banne des Terrors: Razzien in 5 Bundesländern gegen Islamisten, die sich als Asylbewerber getarnt hatten. Siehe: "JF"-Artikel vom 25.10.2016.

Aktuell: Auch die Wirtschaft wendet sich von Merkel ab: "Schleichende Sozialdemokratisierung der CDU". Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 23.10.2016 und: "Welt-online"-Artikel vom 25.10.2016.

Aktuell: Feige Bundesregierung: Armenier-Konzert in Istanbul abgesagt.
Siehe "Spiegel-online"-Artikel vom 25.10.2016.

Aktuell: Merkeldeutschland: Politiker der Altparteien pöbeln gegen Polizisten.
Siehe: Artikel von Vera Lengsfeld vom 24.10.2016.

Aktuell: Hamed Abdel-Samad: Toleranz gegenüber dem Islam ist falsch.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 25.10.2016 und: Video vom 23.9.2016.

Aktuell: Umfrage: Sicherheitslage hat sich in Deutschland stark verschlechtert.
Gefühl der Bedrohung weit verbreitet.
Siehe: "ZDF-heute"-Artikel vom 23.10.2016.

Aktuell: Mutige Wallonen widersetzen sich dem umstrittenen CETA-Abkommen und der EU-Bevormundung. Die AfD begrüßt ausdrücklich den Widerstand der Wallonie.
Siehe: "Grenzecho.net"-Artikel vom 24.10.2016 und: "Welt-online"-Artikel vom 24.10.2016 sowie: AfD-Stellungnahme v. 24.10.2016.

Aktuell: Weniger als ein Drittel der Bevölkerung unterstützt die teure und wenig wirksame "Energiewende". Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 24.10.2016.

Aktuell: Angela Merkel auf CDU-Parteitag in Wittenburg ausgelacht: Mit Hausmusik gegen den Islam bestehen? Siehe: "N24"-Artikel vom 22.10.2016.

Aktuell: Öffentlich-rechtliche Fernsehsender sind nur noch Regierungssprachrohr und verlieren deshalb als Informationsquelle immer mehr an Bedeutung. Siehe: JF-Artikel vom 20.10.2016.

Aktuell: Umfragen: CDU und CSU weiter im freien Fall - zusammen erstmals unter 30 %. Inländerfeindliche Politik Merkels ist verantwortlich für Niedergang der Union.
Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 11.10.2016. und: "Freie Welt"-Umfrage vom 16.10.2016.

Aktuell: "FAS", "Bild" und "Berliner Zeitung" verzeichnen dramatische Auflagenverluste. Mainstream-Zeitungen immer unglaubwürdiger. Siehe: JF-Artikel vom 20.10.2016.

Aktuell: Immer nur gute Nachrichten - Medien heute so realitätsfern wie in der untergehenden DDR. Siehe: "Eigentümlich frei"-Artikel vom 18.10.2016.

Aktuell: Hans-Werner Sinn: Der Euro ist grandios gescheitert. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 17.10.2016.

Aktuell: Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate der Welt.
Nur bei Zuwanderern liegt die Geburtenrate höher. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 1.6.2015

Aktuell: Wie sich die Bilder gleichen: Demonstrationen gegen die DDR-Führung 1989 und gegen die Bundesregierung 2016 - sowie die Beschimpfung und Verunglimpfung der Demonstranten durch "Aktuelle Kamera" und "Tagesschau". Siehe: Video.

Aktuell: Extrem viele gewalttätige Übergriffe von Muslimen auf Christen in Asylunterkünften.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 17.10.2016.

Aktuell: Asylchaos verhindert Schätzung der Zahl illegaler Migranten in Deutschland.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 15.10.2016.

Aktuell: Terroralarm: Fahndung nach syrischem IS-Terroristen, der in Deutschland als "Flüchtling" anerkannt worden war, führte erst nach verheerenden Pannen zum Erfolg. Sprengstoff-Fund in Chemnitz. Angriff auf Berliner Flughafen geplant. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 9.10.2016 und: "Spiegel-online"-Artikel vom 10.10.2016.

Aktuell: CSU-Politiker Uhl: AfD kann stärkste Kraft im Bundestag werden. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 11.10.2016.

Aktuell: Frankreichs prominentester Autor Michel Houellebecq schildert den Untergang der freiheitlichen westlichen Kultur durch den mittelalterlich geprägten Islam. Siehe: JF-Artikel vom 9.10.2016.

Aktuell: Angela Merkel ist vielen inzwischen so unsympathisch wie einst Erich Honecker in der Endphase der DDR. Auch sie kann sich vielerorts nur noch umgeben von ausgewählten Parteisoldaten an die Öffentlichkeit trauen. Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 6.10.2016.

Aktuell: Führender deutscher Journalist Nicolaus Fest tritt der AfD bei.
Siehe: YouTube-Video vom 6.10.2016.

Aktuell: Die wohl beste Rede zum Tag der Deutschen Einheit 2016: Frauke Petry am 3.10.2016 in Stuttgart begeistert gefeiert. Spontanes Anstimmen der Nationalhymne durch das Publikum.
Siehe: Video vom 3.10.2016
sowie: Rede von Frauke Petry in Kirchheimbolanden vom 4.10.2016.

Aktuell: Deutschlands bedeutendster Ökonom fordert die Auflösung des Euro-Raums in seiner bisherigen Form.  Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 9.10.2016.

Aktuell: Umfrage: Riesige Mehrheit der Bundesbürger für Koalitionen der Altparteien mit der AfD. Auch immer mehr CDU-Politiker sprechen sich dafür aus.
Siehe: Umfrage des "Münchner Merkur" vom 8.10.2016 und: "Merkur"-Artikel vom 8.10.2016.

Aktuell: Mehr als 280.000 Ausländer zur Fahndung ausgeschrieben. Siehe: "t-online.de"-Artikel vom 7.10.2016.

Aktuell: Tausende von Straftaten durch Asylbewerber und Migranten im Detail - von den Medien werden sie oft verschwiegen. Siehe: XY Einzelfall.

Aktuell: Bisher 78 polizeilich erfasste Brandstiftungen durch Asylbewerber in Asylunterkünften allein im laufenden Jahr 2016. Dunkelziffer wahrscheinlich sehr hoch. Siehe: Statistik

Aktuell: Umfrage: 70 Prozent der Deutschen finden, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört.
Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 6.10.2016.

Aktuell: Linksextreme Gewalt in Deutschland immer brutaler. Siehe: Artikel in der "Neuen Zürcher Zeitung" vom 30.9.2016.

Aktuell: Umfrage: Rot-rot-grün fährt Deutschland an die Wand. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 6.10.2016.

Aktuell: Austritt Italiens aus dem Euro erwartet. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 6.10.2016.

Aktuell: Papst Franziskus warnt vor Gender-Ideologie: Weltweiter Krieg zur Zerstörung der Ehe. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 5.10.2016.

Aktuell: USA gegen Russland auf unverantwortlichem Konfrontationskurs. Abbruch der Syrien-Gespräche durch die USA. AfD fordert Dialog statt Hasstiraden.
Siehe: "Tagesschau"-Artikel vom 3.10.2016.

Aktuell: Merkel bei Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden von den Bürgern ausgepfiffen. Völlige Abschirmung der Politiker von der Bevölkerung - wie in der ehemaligen DDR.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 4.10.2016.

Aktuell: Umfrage: Demonstranten von Dresden haben recht mit ihrer massiven Kritik an Merkel.
Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom 6.10.2016.

Aktuell: "Das Volk darf grob sein und sich unangemessen äußern" - Henryk M. Broder über die Dresdner Demonstrationen am 3.10.2016. Claudia Roth (Die Grünen) beleidigt Demonstranten.
Siehe: Video vom 4.10.2016.

Aktuell: Auch ein namhafter CDU-Europaabgeordneter fordert Koalitionen mit der AfD.
Siehe: "Zeit-online"-Artikel vom 4.10.2016.

Aktuell: Dresdner CDU-Vorstandsmitglied verlässt aus Protest gegen die unbegrenzte Zuwanderung seine Partei und fordert andere Mitglieder per Internetforum ebenfalls zum Parteiaustritt auf.
Mitgliederschwund der CDU bundesweit enorm.
Siehe: Artikel des MDR-Sachsen vom 19.9.2016 und: Internetseite für austrittswillige CDU-Mitglieder sowie: "Freie Welt"-Artikel vom 21.9.2016.

Aktuell: CDU-Generalsekretär Peter Tauber beschimpft Merkel-kritische Parteimitglieder auf primitivste Weise. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 30.9.2016.

Aktuell: Beschmiert und verwüstet: Anschlag auf Wahlkreisbüro der Merkel-Kritikerin Bettina Kudla (CDU). Siehe: JF-Artikel vom 4.10.2016.

Aktuell: US-Zeitschrift "The New Yorker" porträtiert Frauke Petry. Siehe: Artikel vom 3.10.2016.

Aktuell: Deutsche sorgen sich um die Meinungsfreiheit. Siehe: JF-Artikel vom 27.9.2016.

Aktuell: Multikulti führt zum völligen Verlust der kulturellen Vielfalt, welche die verschiedenen europäischen Staaten mit ihrer jeweiligen kulturellen Identität zur Zeit noch bieten.

25.9.2016: Eine bunte Mischung von Menschen der verschiedensten Kulturkreise - und das in allen europäischen Staaten - führt nicht zu mehr Vielfalt, sondern zu einem vollständigen Verlust des Besonderen und Unverwechselbaren, welches die Menschen der unterschiedlichen europäischen Nationen jeweils auszeichnet. Welchen Reiz hat es noch, in ein anderes europäisches Land zu reisen, wenn die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung im wesentlichen die gleiche ist, wie in meinem Heimatland? Multikulti ist also das genaue Gegenteil von kultureller Vielfalt. Außerdem besteht die Gefahr der Bildung von Parallelgesellschaften innerhalb des Staates mit eigenem Rechtssystem. Die Alternative für Deutschland wendet sich deshalb in ihrem Grundsatzprogramm gegen die Ideologie des Multikulturalismus.

Aktuell: Die AfD ist der strahlende Sieger von Berlin.

19.9.2016: Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin erreichte die Alternative für Deutschland aus dem Stand sensationell 14,2 % der Stimmen. CDU und SPD verloren erneut dramatisch - zusammen 12,4 %. Ihre Große Koalition wurde ganz klar abgewählt. Sowohl für die SPD (-6.7 %) als auch für die CDU (-5,7 %) war es das schlechteste Ergebnis, welches sie jemals in Berlin erzielt haben. Siehe Video: Pressekonferenz der AfD mit Georg Pazderski, Frauke Petry und Jörg Meuthen vom 19.9.2016.

Aktuell: Frauke Petry triumphiert bei Maischberger: "Die beste Politikerin seit Jahrzehnten".

22.9.2016: Der Auftritt Frauke Petrys in der Fernsehsendung "Maischberger" vom 21.9.2016, welche sich mit dem Niedergang der alten Volksparteien beschäftigte, hat die Zuschauer restlos begeistert. Die inhaltliche Qualität ihrer Wortbeiträge übertraf die der anderen Diskussionsteilnehmer bei weitem. Stellvertretend hier der Kommentar einer Zuschauerin auf "Facebook": "Frauke Petry aber lässt sich nicht beirren in ihrer überragenden Souveränität. Menschen, die ein solch hohes Maß an Intelligenz und Schönheit vereinen, haben eine hohe Strahlkraft. Sie ist die beste Politikerin seit Jahrzehnten!"

Aktuell: Unbekannte zünden das Auto von Frauke Petry an. Die Hetze von Medien und Politik gegen die beliebte AfD führt zu immer brutaleren Anschlägen.

17.9.2016: Offenbar führt die Hetze von führenden SPD-Politikern, wie Sigmar Gabriel, Michael Müller, Heiko Maas oder Ralf Stegner gegen die AfD inzwischen dazu, dass AfD-Spitzenpolitiker direkt angegriffen werden. Die vierfache Mutter Frauke Petry reagierte nach dem Angriff in Leipzig erschüttert: "Brandanschlag auf mein Auto. Wo soll das noch hinführen?" Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 17.9.2016 und: JF-Artikel vom 17.9.2016 sowie: Foto des ausgebrannten Fahrzeugs und: Artikel in "eigentümlich frei" vom 17.9.2016.

Aktuell: Chef der stärksten österreichischen Partei FPÖ wünscht sich Frauke Petry als deutsche Bundeskanzlerin: "Frauke Petry wäre eine bessere Kanzlerin als Angela Merkel."
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 25.9.2016 und: "Focus-online"-Artikel vom 26.9.2016.

Aktuell: Umfrage: Große Mehrheit für Untersuchungsauschuss gegen Angela Merkel wegen Amtsmissbrauchs und Rechtsbruchs. Siehe: "Freie Welt"-Umfrageergebnisse vom 28.9.2016.

Aktuell: Immer mehr Menschen in Deutschland von Armut bedroht.
Siehe "Focus-online"-Artikel vom 22.9.2016.

Aktuell: Bundesregierung beschimpft die eigene Bevölkerung in Ostdeutschland als "Fremdenfeinde". Die tagtäglichen Straftaten durch Asylbewerber werden hingegen systematisch verschwiegen. Siehe: JF-Artikel "Gesetze gelten für alle" vom 21.9.2016.

Aktuell: Asylgipfel: Merkel will weitere Hunderte Migranten pro Monat aufnehmen.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 24.9.2016.

Aktuell: Manipulation der Kriminalitätsstatistik: Nicht aufgeklärte linksradikale Verbrechen werden in der Statistik als "rechtsradikal" eingestuft. Siehe: "Compact"-Artikel vom 22.9.2016.

Aktuell: Umfrage: Für die meisten Menschen definiert sich Deutschsein über gewachsene Kultur und gemeinsame Herkunft. Ein deutscher Pass ist nicht genug. Siehe: "FAZ"-Artikel vom 22.9.2016.

Aktuell: Weitere CDU-Politikerin will Koalitionen mit der AfD. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 22.9.2016.

Aktuell: AfD strebt Regierungsverantwortung in Bund und Ländern an - mit eigener Mehrheit oder als stärkste Partei einer Koalition. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 11.9.2016.

Aktuell: Studie: Europäer wollen keine Muslime als Asylbewerber.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 23.9.2016.

Aktuell: 975.000 Asylbewerber erhalten staatliche Gelder, die von den Bürgern erwirtschaftet werden müssen - dramatischer Anstieg. Siehe: "NWZ-online"-Artikel vom 6.9.2016.

Aktuell: Fast 500.000 Asylerstanträge allein im 1. Halbjahr 2016 - mehr als im gesamten Jahr 2015. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 12.8.2016.

Aktuell: Unfassbar: 550.000 abgelehnte Asylbewerber bleiben weiter im Land. Kaum Rückführungen in die Heimatländer. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 22.9.2016 und: Statistik für das erste Halbjahr 2016.

Aktuell: In Kölner Asylbewerberunterkunft festgenommener "Flüchtling" aus Syrien plante Sprengstoffanschlag für den Islamischen Staat (IS). Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 21.9.2016.

Aktuell: Unglaublich: Asylbewerber machen Urlaub in ihrer Heimat, wo sie doch angeblich verfolgt werden. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 11.9.2016 und: JF-Artikel vom 12.9.2016.
Aktuell: "Die AfD ist innerhalb von drei Jahren in zehn Landtage eingezogen. So erfolgreich ist seit über 60 Jahren keine andere neugegründete Partei gewesen." (MDR aktuell)

Aktuell: Umfrage: Deutsche stimmen mit den Positionen der AfD überein und lehnen Burka, Doppelpaß sowie Visa-Freiheit für Türken ab. Siehe: JF-Artikel vom 21.9.2016.

Aktuell: Merkel räumt katastrophale Asylpolitik in ihrer bisherigen Amtszeit ein. Kursänderungen will sie trotzdem nicht durchführen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 20.9.2016.

Aktuell: Umfrage: Große Mehrheit der Deutschen befürchtet Islamisierung. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 21.9.2016.

Aktuell: Aggressive Bettler werden in Deutschlands Städten zunehmend zum Problem.
Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 21.9.2016.

Aktuell: Terrorgefahr und Angst vor Vergewaltigung oder sexueller Belästigung: Besucherzahlen des Oktoberfestes brechen dramatisch ein. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 19.9.2016 und: "Freie Welt"-Artikel v. 26.9.2016.

Aktuell: Hillary Clinton: Die Party ist zu Ende. Siehe: JF-Artikel vom 23.9.2016.

Aktuell: Mit AfD-Spitzenkandidat Georg Pazderski durch Berlin. Siehe: Video vom 14.9.2016.

Aktuell: Merkel bei Wahlkampfveranstaltung in Berlin ausgebuht und ausgepfiffen. SPD-Spitzenkandidat Michael Müller so unbeliebt wie nie zuvor.

16.9.2016: Auch bei der Wahl in Berlin dürfte sich der Absturz von SPD und CDU weiter fortsetzen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 15.9.2016 und "FAZ-online"-Artikel vom 16.9.2016.

Aktuell: Will die SPD in Berlin den bekennenden Muslim Raed Saleh als Regierenden Bürgermeister einsetzen? Siehe: Artikel der "Berliner Zeitung" vom 22.8.2016.

Aktuell: Die AfD bringt Leben in die Demokratie. Siehe: "Wirtschaftswoche"-Artikel vom 13.9.2016.

Aktuell: Dauerstreit in der Groko aus CDU/CSU und SPD: Seehofer droht Merkel mit Bruch der Koalition. Siehe: "t-online"-Artikel vom 16.9.2016.

Aktuell: Bratislava: EU-Gipfel der Uneinigkeit. Mario Renzi zerpflückt Ergebnis. Kein gemeinsamer Pressetermin mit Merkel und Hollande. Siehe: "Spiegel-online-Artikel vom 17.9.2016.

Aktuell: Frauke Petry kritisiert Merkels fehlendes Verantwortungsgefühl für kommende Generationen. Umfrage: Petry ist die beliebteste deutsche Politikerin - weit vor Kanzlerin Merkel.

14.9.2016: In einem Interview mit der Zeitschrift "Stern" sagte AfD-Chefin Frauke Petry: "Ich habe vier Kinder, Angela Merkel hat keine. Kinder veranlassen einen, über den eigenen Lebenshorizont hinaus zu sehen. Und das tut Merkel eben nicht." Trotz der großen zeitlichen und organisatorischen Belastungen einer Spitzenpolitikerin kümmert sich Frauke Petry liebevoll um ihre Kinder. Dazu gehört es nach wie vor auch, dass sie diese morgens selbst zur Schule bringt und am Abend wieder abholt. Frauke Petry gilt laut politisch unabhängiger TED-Umfrage als die beliebteste deutsche Politikerin. Weit abgeschlagen landet Angela Merkel, die aufgrund ihrer desaströsen und für die kommenden Generationen folgenschweren Asylpolitik seit Monaten einen verheerenden Ansehensverlust zu verzeichnen hat. 

Aktuell: AfD siegt bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen. Sensationelle 15 % aus dem Stand in Delmenhorst. Altparteien SPD, CDU und Grüne auch in Niedersachsen auf rasanter Talfahrt.

12.9.2016: Die Alternative für Deutschland ist der klare Wahlsieger bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen. Sie zog aus dem Stand in zahlreiche Stadträte und Kreistage ein. Die CDU fiel von 37 auf 34,4 %, die SPD sackte gar von 34,9 auf 31,2 %, die Grünen von 14,3 auf 10,9 %. Damit geht die Talfahrt der Altparteien unvermindert weiter. Sie verloren zusammen etwa 10 % der Wählerstimmen. Die AfD war in Niedersachsen erstmals bei Kommunalwahlen angetreten und hatte deshalb bislang auch noch keinen einzigen Vertreter in den Kommunalparlamenten. In der Kreisfreien Stadt Delmenhorst erreichte die AfD auf Anhieb sensationelle 15,1 %, in vielen anderen Städten und Kreisen ebenfalls zweistellige Ergebnisse. Siehe: Artikel: "AfD feiert zweistellige Prozentzahlen" in der HAZ vom 11.9.2016 und: "PI-News"-Artikel vom 12.9.2016 sowie: "Freie Welt"-Artikel vom 12.9.2016.
Der Wahlkampf der AfD war durch linksradikale Straftäter fast unmöglich gemacht worden, sodass die Partei in vielen Städten und Gemeinden gar nicht antreten konnte (s.u.). Umso erstaunlicher ist ihr außerordentlich gutes Abschneiden im Gesamtergebnis.

Aktuell: AfD-Wahlkampf in Niedersachsen von linksradikalen Straftätern massiv behindert: Unzählige Anschläge, Störungen und Zerstörungen. Siehe: "NOZ"-Artikel vom 8.9.2016.

Aktuell: BKA: Islamischer Staat schleust Terroristen über Merkels offene Grenzen ein.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 15.9.2016.

Aktuell: Islamischer-Staat-Terrorzelle in norddeutschen Asylbewerberunterkünften ausgehoben.

13.9.2016: Ein weiterer Beweis für die Tarnung von IS-Terroristen als Flüchtlinge: Bei einer Großrazzia in Asylbewerberunterkünften in Norddeutschland wurde eine Schläferzelle des IS ausgehoben. Siehe: JF-Artikel vom 13.9.2016 und: JF-Artikel vom 14.9.2016.

Aktuell: Gewalt durch Asylbewerber gegen Polizisten und Bürger in Bautzen.
Siehe: JF-Artikel "Asylbewerber provozieren Massenschlägerei in Bautzen" vom 15.9.2016 und: JF-Artikel: "Flüchtlinge randalierten nicht zum ersten Mal" vom 15.9.2016 sowie: Welt-online-Artikel: "Jetzt greift Bautzen gegen junge Flüchtlinge durch" v. 15.9.2016. 

Aktuell: Deutschland verschwindet immer mehr: Inzwischen über 21 % der Bevölkerung mit Migrationshintergrund - Asylbewerber noch nicht einmal mit eingerechnet.
Von den Kindern unter 5 Jahren hatten im Jahre 2015 schon 36 % eine ausländische Herkunft.

Siehe: JF-Artikel vom 16.9.2016.

Aktuell: Interview mit Frauke Petry bei "Celle heute". Siehe: Video vom 11.9.2016.

Aktuell: Wenn Hillary fällt, stürzt Angela.

15.9.2016: Die gravierenden gesundheitlichen Probleme Hillary Clintons könnten das Ende ihrer politischen Ambitionen bedeuten. Der Weg wäre dann endgültig frei für eine US-Präsidentschaft Donald Trumps. Welche Folgen das für Angela Merkel und Europa haben könnte, beleuchtet ein "Freie Welt"-Artikel vom 15.9.2016.

Aktuell: Für die Mehrheit der Deutschen sind Rundfunk, Fernsehen und Presse staatlich gelenkt.  Die AfD, einzige Oppositionspartei, wird durch tägliche Hetze und Falschmeldungen systematisch verächtlich gemacht. Die Programminhalte werden zumeist ignoriert. Umfrageinstitute melden regelmäßig viel zu niedrige Werte für die AfD - im Vergleich zu den tatsächlichen Wahlergebnissen.

"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird - und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist." Johann Wolfgang von Goethe. Siehe auch: Spiegel-online-Artikel vom 2.5.2016.

Aktuell: AfD will im Bund und in den Ländern regieren: Pressekonferenz der AfD nach dem Wahlsieg in Mecklenburg-Vorpommern vom 4.9.2016.
Siehe: Video der Pressekonferenz und: JF-Interview mit Frauke Petry zur Wahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Aktuell: Zahl der sexuellen Übergriffe durch Migranten und Asylbewerber bewegt sich auf Rekordniveau. Siehe "Freie Welt"-Artikel vom 9.9.2016.

Aktuell: Die Meinungsfreiheit wird in Deutschland täglich weiter eingeschränkt. Siehe: Artikel von Vera Lengsfeld, 8.9.2016.

Aktuell: Nach dem beschämenden Kniefall Merkels vor Erdogan: Deutsche Parlamentarier dürfen deutsche Soldaten in Incirlik vorerst wieder besuchen. Siehe: JF-Artikel vom 9.9.2016.

Aktuell: Wahlmanipulationen gegen die AfD auch in Mecklenburg-Vorpommern.
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 7.9.2016 und: JF-Artikel vom 8.9.2016 sowie: "MM-News"-Artikel vom 9.9.2016.

Aktuell: Kinderehen: Hunderte Minderjährige in Deutschland verheiratet. Siehe: JF-Artikel vom  9.9.2016.

Aktuell: AfD stärker als CDU bei der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern - für die große Mehrheit der Deutschen der Anfang vom Ende der Ära Merkel. Siehe "Freie Welt"-Umfrage vom September 2016.

Aktuell: Interview mit Georg Pazderski, dem Spitzenkandidaten der AfD in Berlin - aus der Reihe "Jung & Naiv". Siehe: Video vom 4.9.2016. 

Aktuell: AfD hat so viele Frauen in führenden Positionen wie keine andere Partei.

30.8.2016: Frauke Petry, Alice Weidel, Beatrix von Storch oder Wiebke Muhsal sind nur einige Beispiele für die vielen Frauen, welche bei der noch jungen AfD bereits Führungspositionen einnehmen. Damit ist die AfD auch in dieser Hinsicht die fortschrittlichste Partei in Deutschland - und das ganz ohne die Frauenquote der SPD. Bei der Alternative für Deutschland geht es ausschließlich um die Qualifikation - und nicht um das Geschlecht.

Aktuell: Wahlkampfmanager der CDU will Koalitionen mit der AfD. Siehe: "Huffington Post"-Artikel vom 31.8.2016.

Aktuell: Regierungsparteien CDU, CSU und SPD streiten sich wie die Kesselflicker über die Asylpolitik - dabei sind sie gemeinsam für die verheerenden Probleme verantwortlich.
Siehe: "On Vista"-Artikel vom 28.8.2016.

Aktuell: Realitätsverlust der Kanzlerin? Große Mehrheit der Bürger sieht Merkel nicht mehr in der Lage, die Regierung zu führen. Siehe: "Freie Welt"-Umfrage vom August 2016.

Aktuell: Wegen massiver Kritik an ihrem politischen Kurs: Angela Merkel muss Kanzlerkandidatur immer weiter aufschieben. Siehe: "Spiegel-online"-Artikel vom 27.8.2016.

Aktuell: Angela Merkel in Tschechien und Estland ausgepfiffen. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 26.8.2016.

Aktuell: Riesige Mehrheit der Deutschen für Burka-Verbot. Die AfD fordert seit langem ein Verbot der entwürdigenden Vollverschleierung. Siehe: Artikel der "Süddeutschen Zeitung" vom  26.8.2016.

Aktuell: Der tschechische Staatspräsident a. D. Vaclav Klaus sieht die AfD als einzige Stimme der Vernunft in Deutschland.
Siehe: Video vom 23.8.2016. Klaus war bereits mehrfach zu Konsultationen mit AfD-Chefin Frauke Petry zusammengetroffen.

Aktuell: ARD gibt zu, die Berichterstattung über Bluttaten - wie Terroranschläge oder Amokläufe - zu unterlassen, solche Gewalttaten bewusst zu verschweigen.
Siehe: "pi-news"-Artikel vom 29.8.2016 und: "Freie Welt"-Artikel vom 30.8.2016
.

Aktuell: AfD fordert OSZE-Wahlbeobachter bei Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin wegen massiver Wahlkampfbehinderungen und befürchteter Wahlmanipulationen gegen die Alternative für Deutschland. Manipulationen gegen die AfD gab es schon bei früheren Wahlen.

19.8.2016: Die Zerstörung von Wahlkampfständen und Plakaten sowie Drohungen gegen AfD-Politiker oder die Behinderung von Wahlveranstaltungen sind an der Tagesordnung. Bei den Wahlen in Bremen und Sachsen-Anhalt war es bereits zu Manipulationen gegen die AfD gekommen. Siehe: "MM-News"-Artikel vom 22.12.2015 und: "Welt-online"-Artikel vom 24.3.2016 sowie: "Welt-online"-Artikel vom 19.8.2016 und: "Welt-online"-Artikel zu den massiven Behinderungen des AfD-Wahlkampfes. Auch die Bundespräsidenten-Wahl in Österreich war unlängst zulasten des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer manipuliert worden und wird nun wiederholt.

Aktuell: Brutale Angriffe auf AfD-Politiker häufen sich. Siehe: "Epoch Times"-Artikel vom 31.8.2016.

Aktuell: So kann man in Berlin Wahlbeobachter werden, um Wahlbetrug zu verhindern. Siehe: "einprozent.de".

Aktuell: Die Türkei wird zur Diktatur, verhaftet Zehntausende Regimegegner und marschiert nach Syrien ein, um dort den kurdischen Widerstand zu vernichten - und Deutschland unterstützt einen solchen Staat militärisch sowie wirtschaftlich.

26.8.2016: Bei einer AfD-geführten Bundesregierung wäre wohl Schluss mit der Merkelschen Anbiederei an die Türkei. Siehe "Freie Welt"-Artikel vom 25.8.2016.

Aktuell: Justizminister Heiko Maas (SPD) lobt Musikgruppe, die findet: "Deutschland ist Scheiße, Deutschland ist Dreck".

25.8.2016: Unglaublich aber wahr: Der deutsche Justizminister Heiko Maas (SPD) bedankt sich bei einer linksradikalen Rockgruppe, der in mehreren Verfassungsschutzberichten eine „grundlegende Ablehnung des Staates einschließlich seiner freiheitlichen demokratischen Grundwerte" bescheinigt wird. Siehe: JF-Artikel vom 25.8.2016.

Aktuell: Mögliche Wehrpflichtwiedereinführung, diskutiertes Burka-Teilverbot und Befürwortung von Hamsterkäufen: Bundesregierung nach Chaos der offenen Grenzen jetzt im Panikmodus. Nichts ist geblieben von den naiven Träumereien der "Willkommenskultur".
Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 23.8.2016.

Aktuell: Immer mehr Deutsche erwerben Schreckschusswaffen wegen der stark angestiegenen Zahl von Überfällen. Frauke Petry: "Jeder sollte in der Lage sein, seine Familie zu schützen".

20.8.2016: Im ersten Halbjahr 2016 stieg die Zahl der Bescheinigungen für den sogen. "kleinen Waffenschein" um 49 Prozent (!) auf rund 402.000. Massenweise haben sich die Bundesbürger in den vergangenen Monaten auch mit Pfefferspray ausgestattet - sodass die Nachfrage von den Anbietern zeitweise nicht mehr befriedigt werden konnte. Siehe: Welt-online-Artikel vom 20.8.2016 - Interview mit Frauke Petry zum Thema.

Aktuell: Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft: So steht es wirklich um unsere Sicherheit. Siehe: Video vom 20.8.2016.

Aktuell: Warum die deutschen Medien gegen Russland mit den Säbeln rasseln.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 25.8.2016. Die Alternative für Deutschland hat sich - im Unterschied zu Bundesregierung und Mainstream- Medien - stets um ein gutes Verhältnis zu Russland bemüht.

Aktuell: Nobelpreisträger fordert das Ende des Euro. Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 19.8.2016.

Aktuell: Gabriels Stinkefinger: Darf sich ein Vizekanzler so bodenlos primitiv benehmen?

17.8.2016: Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat Demonstranten bei einer Wahlkampfveranstaltung in Salzgitter am vergangenen Freitag den ausgestreckten Mittelfinger ("Stinkefinger") gezeigt - und bisher nicht sein Bedauern darüber ausgedrückt, sondern sich sogar dazu bekannt. Es handelt sich dabei um eine besonders schwere Form von Beleidigung, die - wenn sie zur Anzeige gebracht wird - mit hohen Bußgeldern (Normalbürger müssen bis zu 4.000 € zahlen) geahndet werden kann. Im Jahre 2013 noch hatte Gabriel den Kanzlerkandidaten der SPD Peer Steinbrück für dessen damalige "Stinkefinger"-Geste scharf kritisiert. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 17.8.2016.

Aktuell: Britische Wirtschaft boomt nach Brexit. Vorbild für andere?
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 22.8.2016
und "Tagesschau"-Artikel vom 22.8.2016.

Aktuell: ZDF-Wissenschaftserklärer Harald Lesch: Mogeln, tricksen, täuschen gegen die fundierten Klimaaussagen der AfD? Oder hat Lesch schlicht keine Ahnung von Atmosphärenphysik?

Aktuell: AfD hat den größten Migranten-Wähleranteil unter allen Parteien. Auch Russlanddeutsche wählen oft die Alternative für Deutschland.

Migranten, die auf legalem Wege nach Deutschland gelangt sind, wählen bevorzugt die Alternative für Deutschland (AfD). Auch Russlanddeutsche entscheiden sich vielfach für die AfD. Sie kommen aus einem der vielen Länder, in denen "Vaterland", "Tradition" usw. noch keine Schimpfworte sind (und dieses auch nie waren). Siehe auch: Statistik der Badischen Zeitung.

Aktuell: Merkels Asylpolitik als Horrorvision im US-Wahlkampf. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 16.8.2016.

Aktuell: Sympathieträgerin Frauke Petry: Kein anderer AfD-Politiker engagiert sich so intensiv für seine Partei.

15.8.2016: Sie absolviert zahllose Auftritte bei den diversen Wahlkämpfen bundesweit, kümmert sich um die Organisation von Parteitagen, sorgt sich darum, dass die Einheit der Partei in den Landesverbänden erhalten bleibt. Der direkte Kontakt zu den Bürgern ist ihr wichtig: Frauke Petry ist auch für die immer zahlreicher werdenden Parteimitglieder die unumstrittene Nummer Eins bei der Alternative für Deutschland. Auch die freundschaftlichen Kontakte zu den internationalen Schwesterparteien der AfD wurden in den vergangenen Monaten vor allem von Frauke Petry und ihrem Lebensgefährten Marcus Pretzell, dem NRW-Landesvorsitzenden der AfD, vorangetrieben und ausgebaut. Inzwischen gilt Petry gar als beliebteste deutsche Politikerin. Siehe dazu Teletext-Umfrage und DWN-Artikel.

Aktuell: Bundespräsident Gauck will die entwürdigende Vollverschleierung von Frauen (Burka) auch weiterhin erlauben.

15.8.2016: Bundespräsident Gauck setzt sich ausdrücklich nicht gegen die Entrechtung und Entwürdigung muslimischer Frauen ein und spricht sich gegen ein Verbot der Burka (Vollverschleierung) in Deutschland aus. Die Burka ist das Symbol der Unterdrückung und Entrechtung von Frauen in muslimischen Ländern. Eine AfD-geführte Bundesregierung würde die frauenverachtende Burka in Deutschland nicht erlauben. Siehe: "Tagesschau"-Artikel vom 13.8.2016.

Aktuell: Pastorin beklagt Christenverfolgung in Asylunterkünften. Siehe: JF-Artikel vom 10.8.2016.

Aktuell: Immer mehr Sexualdelikte ausländischer Straftäter. AfD plädiert für sofortige Abschiebung.
Siehe: JF-Artikel vom 9.8.2016.

Aktuell: Zahl der Asylanträge steigt deutlich. Siehe: JF-Artikel vom 8.8.2016.

Aktuell: Im Schutz der Dunkelheit: Bundesregierung schleust offenbar in jeder Nacht zahlreiche Asylbewerber über deutsche Flughäfen ein. Dementi des Innenministeriums überzeugt nicht.
Siehe: Artikel von Markus Mähler vom 8.8.2016. und: "Epoch Times"-Artikel vom 9.8.2016.

Aktuell: Hamburg: Asylbewerber tritt Hochschwangerer in den Bauch. Siehe: JF-Artikel vom 8.8.2016.

Aktuell: CDU und SPD verhindern "Wahl-O-Mat" in Mecklenburg-Vorpommern - aus Angst, noch mehr Menschen könnten die AfD wählen. Siehe: "Focus-online"-Artikel vom 6.8.2016.

Aktuell: Umfrage: Merkels Asylpolitik der offenen Grenzen ist verantwortlich für den islamistischen Terror in Deutschland. Siehe: "Junge Freiheit"-Umfrage, August 2016.

Aktuell: Kinderarmut in Deutschland steigt weiter. Siehe: "n-tv"-Artikel vom 2.8.2016.

Aktuell: Menschen, die vor politischer oder religiöser Verfolgung fliehen, genießen Asyl. Ihnen muss im Rahmen abgestimmter EU-Maßnahmen geholfen werden. Wirtschaftsflüchtlinge dürfen das Asylrecht nicht in Anspruch nehmen - vor allem aber auch keine Terroristen, die als Flüchtlinge getarnt über die offenen Grenzen nach Deutschland einreisen. Lesen Sie auch den Kommentar von Vera Lengsfeld vom 29.7.2016. sowie die Internetseite des Niedersächsischen Flüchtlingsrates.

Aktuell: Jeder zweite Syrer in Deutschland lebt von Hartz IV. Siehe: JF-Artikel vom 2.8.2016.

Aktuell: Unter allen bisherigen US-Präsidenten hat Barack Obama die meisten Kriegseinsätze und Kriegstage zu verantworten. Siehe: "bento"-Artikel vom 16.5.2016.

Aktuell: Kein Platz mehr für Christen: Britische 150.000-Einwohner-Stadt fest in muslimischer Hand. Siehe: Welt-online-Artikel vom 2.8.2016.

Aktuell: Angela Merkel hat Europa ruiniert: Ständige Angst vor islamistischem Terror in ganz Europa durch Merkels Politik der offenen Grenzen und die Gefahr eines Auseinanderbrechens der EU nach dem Brexit.

30.7.2016: Die Politik Angela Merkels und der Bundesregierung - mit schweren Terroranschlägen auch in Deutschland - ist der Hauptgrund für die Endzeitstimmung in Europa. Die AfD ist die einzige Alternative für einen politischen Neuanfang in Deutschland und Europa. Siehe: "Compact"-Artikel von Michael Klonovsky: Angela Merkel - die große Zerstörerin.

Aktuell: Kanadisches Fernsehen entlarvt Merkels völlig absurde Haltung zur Asyl- und Terrorismus-Thematik. Siehe Video.

Aktuell: Massiver Mitgliederzuwachs der Alternative für Deutschland. Siehe: "Huffington Post"-Artikel vom 30.7.2016.

Aktuell: Europäische Politiker machen Angela Merkel und die offenen Grenzen für die zahlreichen Terroranschläge in Deutschland und Europa verantwortlich. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 28.7.2016.

Aktuell: Der Terror ist in Deutschland angekommen.

26.7.2016: Nach dem grausamen Anschlag in Nizza ist der Terror nun auch bei uns in Deutschland angekommen. Zunächst gab es das Axt-Attentat eines afghanischen Asylbewerbers im Zug bei Würzburg. Dann folgte der Amoklauf in München. Schließlich erschütterten das Macheten-Massaker von Reutlingen und der Sprengstoff-Selbstmordanschlag von Ansbach das Land. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 26.7.2016.

Aktuell: Wie Justizminister Heiko Maas versucht, eine Zensurkampagne aufzubauen. Siehe: Artikel in "Tichys Einblicke" vom 24.7.2016.

Aktuell: Mindestens 84 Tote in Nizza bei islamistischem Terroranschlag durch Franco-Tunesier. Multikulti endgültig gescheitert? Siehe: "Welt-online"-Artikel vom 15.7.2016.

Aktuell: AfD-Vorstand Beatrix von Storch: Die Scharia ist das Problem. "Der Rechtsstaat darf nicht kapitulieren". Siehe: FW-Interview vom 14.7.2016.

Aktuell: Übergriffe von Köln: Bei mehr als 1.200 Opfern bisher nur 4 Verurteilungen. Ex-Verfassungsrichter sieht "Erosion" des Rechtsstaats. Siehe: Welt-online-Artikel vom 13.7.2016.

Aktuell: Alle Parteien verlieren massiv an Mitgliedern - nur die AfD wächst rasant.

13.7.2016: Alle politischen Parteien in Deutschland haben mit massiven Mitgliederrückgängen zu kämpfen - nur die Alternative für Deutschland kann hohe Zuwächse verbuchen. Siehe: "Telepolis"-Artikel vom 13.7.2016.

Aktuell: Linksextremisten terrorisieren weiter Berlin. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 11.7.2016.

Aktuell: Auch weiterhin keinerlei Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz.

11.7.2016: "Es gibt keine Anhaltspunkte, dass die Partei die Voraussetzungen erfüllt, um ein Beobachtungsobjekt des Bundesverfassungsschutzes zu sein", teilte eine Sprecherin der Bundesverfassungsschutzbehörde mit. Mit der Forderung nach einer Beobachtung der AfD versuchen die Altparteien schon seit Monaten, die Alternative für Deutschland zu diskreditieren.

Aktuell: "Task Force" von Justizminister Heiko Maas kooperiert mit Linksextremisten. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 8.7.2016.

Aktuell: Über 730.000 Migranten für 2016 erwartet. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 8.7.2016.

Aktuell: Französische Intellektuelle sagen radikalem Islam den Kampf an. Siehe: JF-Artikel vom 3.6.2016.

Aktuell: Sein und Schein: Babyboom? In Wahrheit schrumpft die deutsche Bevölkerung zur Zeit so stark wie noch nie.

30.6.2016: Die Bevölkerungszahl ging im im Jahre 2015 um 187.609 zurück. Die Geburtenrate in Deutschland liegt - trotz eines geringfügigen Anstiegs - nach wie vor weit hinter den Werten der vergleichbaren Industrienationen Großbritannien und Frankreich.

Aktuell: Brexit: Wirtschaftliche Bilanz der EU seit Lissabon 2008 eine einzige Katastrophe.

30.6.2016: Zum Brexit und der Krise der EU erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende, Albrecht Glaser: „Die europäische politische Elite verweigert sich hartnäckig der Lektion aus England. Die EU wird delegitimiert, weil sie in allen Belangen versagt hat. Das Lissabon-Europa wurde bei der Gründung in 2008 als ‚der technologiebasierteste und dynamischste Wirtschaftsraum der Welt‘ gepriesen. Entstanden ist die wirtschaftsschwächste Großzone der Welt. Seit 2008 wächst die Weltwirtschaft jährlich um rund 4 %, die EU-Wirtschaft hat soeben das Niveau von 2007 gerade wieder erreicht. Die Lissabon-Verträge enthalten mehrere Schuldenvermeidungsvorschriften für die Euro-Länder, über deren Einhaltung die Kommission zu wachen hat. Im Jahr 2000 betrugen die Schulden nur des Euroraums weniger als 4 Billionen Euro. Inzwischen sind es 10 Billionen. Die EZB ist als Notenbank konzipiert, die in erster Linie für Währungsstabilität verantwortlich ist. Inzwischen agiert sie wie eine marode Geschäftsbank. Sie kauft Staatsschulden von Krisenländern auf, die auf dem Weltmarkt nicht zu platzieren sind. Bereits derzeit hat sie ein Volumen von 20 % der Wirtschaftsleistung der Euro-Staaten als Schulden in ihrer Bilanz. Die Haftungsrisiken werden auf diese Weise von den Krisenländern zu den soliden Ländern verschoben. Die EZB-Politik der unwirtschaftlichen Zinsen zerstört die Altersversorgung von Millionen von EU-Bürgern, erzeugt eine Immobilienblase und hilft der Wirtschaft nicht. Schulden im Wert von 9 Billionen Euro werden inzwischen negativ verzinst. Allein in den letzten sechs Jahren haben deutsche Sparer 343 Milliarden Euro an Zinsen verloren. Im gleichen Zeitraum hat Deutschland rund 180 Milliarden Euro an EU-Beiträgen gezahlt und lediglich 60 Milliarden mit dem goldenen Zügel zurückerhalten. Ein Geschäft wie bei Hans im Glück. Der Traum von der wirtschaftlichen Prosperität der wirtschaftsschwachen Staaten durch Umverteilung ist geplatzt. Mehrere Generationen junger Menschen in den mediterranen Staaten leiden seit Jahren unter einer Jugendarbeitslosigkeit von über 30%. Italien im Jahr 2015 mit 44,2%. Das Euro-Projekt ist gescheitert. Das Projekt eines europäischen Großstaates ist gescheitert. Und die Entdemokratisierung funktionierender Nationalstaaten musste scheitern, weil nur nationale Regierungen von ihren Völkern für verfehlte Politik zur Verantwortung gezogen werden können. Der Brexit ist das Signal für einen radikalen Umbau der EU. Wenn dieser nicht schnell und radikal geschieht“, so der stellvertretende Bundessprecher der AfD, Albrecht Glaser, „wird eine ungeordnete Erosion der Staatengemeinschaft stattfinden, deren Folgen unabsehbar sind.“

Aktuell: Das deutsche Asyldesaster - Einwanderung in die Sozialsysteme.

30.6.2016: Was haben wir in der Asylkrise nicht alles gehört: "Wir brauchen die Asylbewerber als neue Fachkräfte, sie werden den Arbeitsmarkt bereichern, sie werden unsere Rente retten". Die Ernüchterung könnte nicht größer sein: Die Hoffnungen waren völlig illusorisch, die Erwartungen utopisch. Asylbewerber aus Syrien, Irak, Afghanistan und Eritrea erhalten fast ausnahmslos ein Aufenthaltsrecht und stellen in Deutschland mittlerweile knapp drei Viertel aller Asylanten. Unter ihnen hat sich die Zahl der Arbeitslosen mittlerweile vervierfacht. Und Besserung ist nicht in Sicht, denn vier von fünf Betroffenen haben keine abgeschlossene Berufsausbildung und damit kaum Chancen auf dem hiesigen Arbeitsmarkt. Die Quote der Erwerbslosen unter den Flüchtlingen aus den vier Krisenländern liegt jetzt bei 65 Prozent. Zum Vergleich: In der Gesamtbevölkerung liegt der Anteil der Arbeitslosen bei 8,4 Prozent. Die Sozialausgaben in Deutschland sind 2015 bereits auf ein neues Rekordhoch gestiegen, die Kosten der Asylkrise werden die Zahlen weiter nach oben treiben. Siehe: Welt-online-Artikel vom 30.6.2016.

Aktuell: Fassungslosigkeit über Junckers Alleingang: EU-Kommissionschef will CETA-Abkommen an den nationalen Parlamenten vorbei beschließen. Siehe: Welt-online-Artikel vom 29.6.2016.

Aktuell: Neue Terroranschläge des Islamischen Staates in Istanbul fordern über 40 Todesopfer. Merkels offene Grenzen sind brandgefährlich.

29.6.2016: Zu den IS-Anschlägen auf den größten Flughafen von Istanbul erklärte der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland auf den Internetseiten der Partei: „Die grausamen Anschläge von Istanbul sind furchtbar und durch nichts zu rechtfertigen. Auch Deutschland sollte bei der Aufklärung dieser Verbrechen einen Beitrag leisten. Die Botschaft der Terroristen ist sonnenklar: Niemand in der Türkei und in Europa ist mehr sicher. Für uns in Deutschland bedeutet es, dass die Einschläge näher kommen und sich häufen werden. Offene Grenzen, an denen Frau Merkel immer noch festhält, sind da extrem kontraproduktiv und brandgefährlich. Die Bekämpfung des sogenannten IS muss Hand in Hand mit der Kontrolle der Migrantenströme und gesicherter Grenzen einhergehen. Erst vor kurzem warnten Verfassungsschutz und Polizei vor dem Einsickern von IS-Terroristen in deutsche Asylbewerberheime. Die Kanzlerin ist spätestens jetzt vor der unmittelbaren Gefahr durch den IS in Europa und Deutschland eindringlich gewarnt. Sollte sie jetzt nicht handeln, muss sie sich mindestens den Vorwurf der groben Fahrlässigkeit gefallen lassen.“

Aktuell: Zahl linksextremistischer Gewalttaten steigt dramatisch an. Siehe: JF-Artikel vom 28.6.2016.

Aktuell: Äußerst kühler Empfang für Bundespräsident Joachim Gauck in Sebnitz

26.6.2016: Nachdem Justizminister Heiko Maas in Zwickau bereits als „Volksverräter“ ausgebuht worden war, traf es jetzt den Bundespräsidenten Joachim Gauck - also jenen Repräsentanten, der kurz vor dem Brexit erklärt hatte, nicht die Eliten, sondern Europas Bevölkerungen seien aktuell "das Problem". Nach solchen Sätzen ist es vielleicht nicht mehr verwunderlich, wenn man von der Bevölkerung unfreundlich empfangen wird. Siehe: Video von Gaucks Besuch in Sebnitz am 26.6.2016.

Aktuell: Brexit: AfD fordert Rücktritt von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

27.6.2016: Schulz und Juncker stehen für die massiven Fehlentwicklungen der europäischen Politik. Die AfD fordert ihren Rücktritt, um neue Wege für Europa zu eröffnen. Siehe: Stellungnahme des Bundesvorstandes der AfD.

Aktuell: Deutschland ist der mit Abstand größte Netto-Zahler der EU. Folgt nach dem Brexit nun der Dexit? Siehe: Wirtschaftswoche-Artikel vom 24.6.2016.

Aktuell: Franxit, Nexit, Czexit - Austrittspläne überall in Europa. Siehe: "Merkur"-Artikel vom 25.6.2016.

Aktuell: Der Brexit richtet sich vor allem auch gegen Merkel und ihre desaströse Flüchtlingspolitik. Siehe: Welt-online-Artikel vom 25.6.2016.

Aktuell: AfD: Großbritannien erhält mit dem Brexit seine Unabhängigkeit zurück. Entscheidung gegen einen autoritären europäischen Superstaat mit zentralistischem Regulierungswahn. Die EU muss sich an Haupt und Gliedern reformieren - will sie nicht weitere Mitglieder verlieren.

24.6.2016: Glückliches Großbritannien - die Briten müssen sich mit dem erfolgreichen Brexit nun nicht mehr von den Europapolitikern gängeln lassen. Das Horrorszenario vom Superstaat Europa, welcher alle Entscheidungsbefugnisse an sich zieht, wird wohl keine Realität werden. Während die Deutschen aber auch weiterhin die unverantwortliche Schuldenpolitik der EU mitzutragen haben, sind die Briten jetzt davon befreit. Der britische Premierminister David Cameron, welcher zu den EU-Befürwortern zählte, hat seinen Rücktritt angekündigt. AfD-Sprecherin Frauke Petry kommentierte die Vorgänge auf "Facebook" wie folgt: "Der EU-Austritt Großbritanniens ist ein Signal an das Brüsseler Politbüro und seine bürokratischen Anhänge. Wenn die EU nun nicht endlich den falsch eingeschlagenen Weg und das quasi-sozialistische Experiment der vertieften politischen Integration verlässt, werden sich weitere europäische Völker ihre Souveränität auf dem britischen Weg zurückerobern. Weitere Exits wären die Folge. Mindestens müssen der Brüsseler Wasserkopf radikal reduziert und der zentralistische Regulierungswahn beendet werden. Die Zeit ist reif für ein neues Europa, für ein Europa der Vaterländer, in dem wir friedlich miteinander Handel treiben, partnerschaftliche Beziehungen pflegen und der Wille des nationalen Souveräns geachtet wird. Die Bundesregierung kann man nur davor warnen, jetzt einfach den fehlenden britischen Nettobeitrag mit deutschem Steuergeld zu stopfen und den politischen Irrweg fortzusetzen." Auch die stellvertretende Vorsitzende der AfD, Beatrix von Storch, hat die Entscheidung der Briten zum Ausstieg aus der EU begrüßt. „Ich habe geweint vor Freude“, sagte sie im Fernsehsender "phoenix". Der 23. Juni sei ein historischer Tag. „Kommissionspräsident Juncker und Parlamentspräsident Schulz müssen jetzt Verantwortung übernehmen und zurücktreten, denn ihr Projekt ist gescheitert“, betonte Storch. Siehe: JF-Artikel vom 24.6.2016.

Aktuell: Frauke Petry bei "Jung und naiv". Siehe: Video vom 23.6.2016.

Aktuell: Frauke Petry: Der deutsche Schuldkomplex ist der Grund für die Willkommenskultur.
Siehe: JF-Artikel vom 21.6.2016
und: Film des Kanadischen Fernsehens über Merkels Flüchtlingspolitik, Oktober 2015.

Aktuell: Angela Merkel - die große Zerstörerin.

21.6.2016: Angela Merkel hat die Fundamente der CDU gesprengt, die Grundlagen der Geldwertstabilität beschädigt, die Energiewirtschaft erledigt, die Grenzsicherung aufgehoben, Grundgesetz und europäische Verträge gebrochen - und lässt nun das Staatsschiff auf den Abgrund zutreiben. Was sind ihre Motive? Lesen Sie den "Compact"-Artikel von Michael Klonovsky.

Aktuell: Als einzige Partei lehnt die AfD das grausame Schächten von Tieren ab.

21.6.2016: Das Grundsatzprogramm der AfD besagt, dass die Partei die Tierquälerei des Schächtens ohne Ausnahmen verbieten lassen will. Nach dem Vorbild von gesetzlichen Regelungen, die schon in Dänemark, Norwegen, Schweden, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern gelten, lehnt die AfD Schächten (betäubungsloses Töten bzw. Schlachten) von Tieren ab. Es ist für die AfD mit dem Staatsziel Tierschutz nicht vereinbar und muss ohne Ausnahme verboten sein. Die Ausnahmeregelung für Religionsgemeinschaften in Paragraph 4a (2) des deutschen Tierschutzgesetzes ist zu streichen. Die AfD lehnt auch das Schächten mit vorheriger Elektrokurzzeitbetäubung ab. Das Wort Kurzzeitbetäubung bedeutet, dass das Tier nur beim Halsschnitt kurz betäubt, zum Ausbluten aber wieder wach ist.

Aktuell: Bewegung für ein Europa der Nationen und der Freiheit - Veranstaltung "Patriotischer Frühling" am 17. Juni 2016 in Wien war ein Riesenerfolg.

Mit HC Strache, Marcus Pretzell, Marine Le Pen und vielen anderen patriotischen Politikern aus Europa. FPÖ-Chef HC Strache sieht AfD-Chefin Frauke Petry als nächste deutsche Bundeskanzlerin. Siehe: Video der Veranstaltung.

Aktuell: 47 Prozent der türkischstämmigen Menschen in Deutschland halten die Befolgung der Islam-Gebote für wichtiger als die deutschen Gesetze. Siehe: "heute.de"-Artikel vom 16.6.2016.

Aktuell: Merkel verspricht Georgiern baldige Visafreiheit - trotz hoher Kriminalitätsrate. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 16.6.2016.

Aktuell: AfD-Programm: Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus

15.6.2016: Die Alternative für Deutschland bekennt sich in ihrem Grundsatzprogramm zur deutschen Leitkultur, die sich im Wesentlichen aus drei Quellen speist: erstens der religiösen Überlieferung des Christentums, zweitens der wissenschaftlich-humanistischen Tradition, deren antike Wurzeln in Renaissance und Aufklärung erneuert wurden, und drittens dem römischen Recht, auf dem unser Rechtsstaat fußt. Gemeinsam liegen diese Traditionen nicht nur unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung zugrunde, sondern prägen auch den alltäglichen Umgang der Menschen miteinander, das Verhältnis der Geschlechter und das Verhalten der Eltern gegenüber ihren Kindern. Die Ideologie des Multikulturalismus, die importierte kulturelle Strömungen auf geschichtsblinde Weise der einheimischen Kultur gleichstellt und deren Werte damit zutiefst relativiert, betrachtet die AfD als ernste Bedrohung für den sozialen Frieden und für den Fortbestand der Nation als kulturelle Einheit. Ihr gegenüber müssen der Staat und die Zivilgesellschaft die deutsche kulturelle Identität als Leitkultur selbstbewusst verteidigen.

Aktuell: Journalistenschule Köln untersucht Glaubwürdigkeit von Frauke Petry - und verfälscht massiv die Ergebnisse.

15.6.2016: Bei einer Untersuchung der Glaubwürdigkeit von Politikern durch die Journalistenschule Köln wurden die Ergebnisse im Falle von AfD-Chefin Frauke Petry massiv manipuliert. Zahlreiche eindeutig und nachweisbar korrekte Aussagen Petrys wurden entweder als "nicht prüfbar" ignoriert oder gar als "falsch" eingestuft. Dadurch ergab sich ein völlig falsches, manipuliertes Gesamtergebnis. Siehe: Richtigstellung auf den Internetseiten der AfD und Artikel auf "Achgut.com" vom 15.6.2016 zum Thema. Interessante Aussagen über die Arbeit der Journalistenschule Köln finden sich auch auf der Internetseite www.neopresse.com.

Aktuell: Frauke Petry am 11.6.2016 in Lindenberg/Allgäu. Siehe: Video.

Aktuell: Deutsch-österreichisches Gipfeltreffen Frauke Petrys mit HC Strache auf der Zugspitze war ein voller Erfolg - bei riesigem Medieninteresse.

10.6.2016: "Die Aktion auf der Zugspitze war abgestimmt, und ich finde sie auch sehr gut", sagte AfD-Vorstandsmitglied Alice Weidel. Frauke Petry hatte sich am Freitag unter riesigem Medieninteresse mit dem Spitzenmann der österreichischen FPÖ, Hans-Christian Strache auf der Zugspitze zu einem "Gipfeltreffen" verabredet, um ihr Ziel einer stärkeren Vernetzung eurokritischer Parteien in Europa voranzutreiben. Siehe: Video auf FPÖ-TV vom 16.6.2016 ab Minute 4:05.

Aktuell: Neues aus Absurdistan bei der Fußball-EM: Grüne und SPD-Jugend wollen keine Deutschland-Flaggen zur EM sehen. Siehe: Welt-online-Artikel vom 11.6.2016 und Focus-online-Artikel vom 13.6.2016.
"Vorbild" Angela Merkel: Die Kanzlerin hatte bereits bei der Bundestagswahl-Party der CDU im Jahre 2013 eine Deutschlandfahne kopfschüttelnd von der Bühne verbannt. Siehe: Video vom 29.9.2013.
Deutsche Fußball-Nationalmannschaft darf nur noch "Mannschaft" heißen, dem Trikot fehlen die schwarz-rot-goldenen Farben. Linksradikale drohen damit, den Fans die Deutschland-Wimpel und -Fähnchen zu stehlen, weil diese "ein Zeichen von Nationalismus" seien.
31.5.2016: Der ganz normale Wahnsinn in Deutschland hat jetzt auch den Fußball erreicht. Siehe: Artikel auf Mopo24 vom 31.5.2016.

Aktuell: Orlando: Größter islamistischer Terroranschlag in den USA seit 9/11 - 50 Todesopfer.
Siehe: "Tagesspiegel"-Artikel vom 12.6.2016.

Aktuell: Frauke Petry im Gespräch mit RT Deutschland. Siehe: Video (Juni 2016).

Aktuell: "Unfassbar, unglaublich" - Manipulationen bei Bundespräsidenten-Wahl in Österreich betreffen hunderttausende von Wählerstimmen. FPÖ hat Wahlanfechtung veranlasst. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 10.6.2016.

Aktuell: Steffen Königer (AfD) mit genialer Rede zum Genderwahnsinn. Siehe: Video vom 9.6.2016. Siehe auch: Video: "Gender erklärt in weniger als 3 Minuten".

Aktuell: Illegale Flüchtlinge kommen weiter in großer Zahl. Siehe "Welt-online"-Artikel vom 13.6.2015.

Aktuell: Starker Anstieg: Mehr als 55.000 Asylanträge im Mai 2016. Siehe: NWZ-Artikel vom 8.6.2016.

Aktuell: Merkel will 500.000 syrische Familienangehörige holen. Siehe: DWN-Artikel vom 8.6.2016.

Aktuell: 70.000 Straftaten durch Asylbewerber im 1. Quartal 2016. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 8.6.2016.

Aktuell: Flüchtlinge stecken Flüchtlingsheim in Brand - 28 Verletzte.

Bei etlichen Brandanschlägen auf Flüchtlingsheime sind die Bewohner selbst die Verursacher. Siehe: Focus-online-Artikel vom 7.6.2016.
und: JF-Artikel vom 11.4.2016.

Aktuell: Innenministerium täuscht die Bürger: In Wahrheit begehen Zuwanderer laut Statistik zehnmal so viele Straftaten wie Deutsche. Siehe: FZD-Artikel vom 8.6.2016.

Aktuell: Alltägliche Gewalt - z. B. in Bonn-Bad Godesberg. Siehe: FAZ-Artikel vom 4.6.2016.

Aktuell: In deutschen Großstädten breiten sich arabische Gewaltclans aus. Siehe: "The European", 7.6.2016.

Aktuell: Deutsche Justiz erlaubt Kinderehe nach islamischem Recht. Siehe: "InFranken"-Artikel vom 7.6.2016.

Wolfgang Drexler verweigert Christina Baum den Handschlag   Christina Baum

Unfassbar undemokratisch: Wolfgang Drexler verweigert Christina Baum den Handschlag

Aktuell: Unglaublich undemokratisch und diskriminierend: SPD-Abgeordneter Wolfgang Drexler (Baden-Württemberg) verweigert AfD-Abgeordneter Christina Baum den Händedruck.

12.5.2016: Einen neuen Gipfel undemokratischen und diskriminierenden Auftretens in der deutschen Nachkriegsgeschichte bedeutet das unglaubliche Verhalten des baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Drexler (SPD) bei der jüngsten Landtagssitzung: Er hatte der sympathischen neuen AfD-Abgeordneten Christina Baum den Händedruck verweigert, nachdem diese auf ihn zugegangen war, um ihn zu begrüßen. Drexler zeigt damit eindeutig, dass er das demokratische System der Meinungsvielfalt in Deutschland ablehnt und Wahlergebnisse nicht akzeptiert. "Wenn Herr Drexler Frauen nicht die Hand gibt, dann passt er sich schon muslimischen Verhältnissen an" - so Baum nach dem skandalösen Vorfall. In den vergangenen Monaten gab es etliche Morddrohungen gegen AfD-Politiker sowie zahlreiche Anschläge linker Gruppen auf Wahlkreisbüros der AfD in ganz Deutschland. In dieser Zeit hatten viele SPD-Politiker auf schlimmste Weise gegen die AfD gehetzt. Nach den unzähligen empörten Reaktionen auf den von ihm verweigerten Handschlag meldete Drexler, dass auch gegen ihn eine anonyme Morddrohung per E-Mail eingegangen sei.

Aktuell: Erschreckendes Ausmaß der Gewalt gegen die AfD. Antifa-Gewalttäter werden offenbar sogar mit staatlichen Geldern gefördert.

6.6.2016: Auch Linksextremisten, die sich nicht zum Grundgesetz bekennen, können Fördermittel erhalten - seitdem Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig die Extremismusklausel aufgehoben hat. Siehe: Welt-Artikel vom 6.6.2016.

Aktuell: Frauke Petry will Familien mit Kindern massiv entlasten.

5.6.2016: In einem Interview mit der "Welt" unterstrich AfD-Chefin Frauke Petry noch einmal die Notwendigkeit, Familien finanziell zu entlasten. Nur durch eine höhere Geburtenrate lasse sich eine langfristige Entlastung der Sozialkassen bewerkstelligen. Deswegen stehe die AfD für eine Familienpolitik, bei der Familien mit Kindern massiv entlastet würden: "Erst einmal verlangen wir Steuersenkungen. Familien soll weniger Geld abgezogen werden, ärmere Familien wollen wir bei den Sozialbeiträgen entlasten. Das wird von Kinderlosen mitfinanziert werden müssen." Dies wolle man mit der Abschaffung des Ehegattensplitting erreichen, da kinderlose Paare durch diese Regelung massiv bevorzugt würden, so Petry weiter.

Aktuell: Joachim Gauck: "Spaltung statt Versöhnung" - so könnte man die Wirkung der Gauckschen Amtsführung beschreiben. Er bezeichnete weite Teile der Bevölkerung als "Dunkeldeutsche" und "Dödel" (Trottel bzw. Tölpel). Jetzt will er nicht mehr erneut für das Präsidentenamt antreten.

6.6.2016: Kaum ein anderer Bundespräsident hat so zur Spaltung unserer Gesellschaft beigetragen, wie Joachim Gauck. Im Jahre 2015 hatte Gauck den Begriff "Dunkeldeutschland" verwendet, um die Menschen in den neuen Bundesländern und jene, die nicht mit der Politik der Bundesregierung übereinstimmten, abzuwerten. 1994 war der Begriff schon einmal Kandidat für das "Unwort des Jahres". Die Jury des Preises beschäftigte sich mit mehreren Wörtern, die sie als "sprachliche Demütigung" der Menschen in der ehemaligen DDR einstufte. Beim jüngsten Katholikentag in Leipzig (25.-29.5.2016) bezeichnete Gauck Millionen von AfD-Sympathisanten pauschal als "Dödel" (Trottel, Tölpel). Kein anderer Bundespräsident hat seine Pflicht, ein Präsident aller Deutschen zu sein, so wenig beachtet wie Joachim Gauck. Jetzt will er nicht mehr für eine zweite Amtsperiode antreten. 

Aktuell: "Spiegel"-Korrespondent Hasnain Kazim: "Gewöhn dich dran: Wir sind hier, werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns. Ob du willst oder nicht."

5.6.2015: Hasnain Kazim, seines Zeichens "Spiegel"-Korrespondent, versandte die erschreckende Botschaft an den Twitter-Account der AfD. Zwischenzeitlich löschte er den Tweet - doch das Netz vergisst so schnell nichts. Man mag es nicht glauben - aber Kazim ist Preisträger des "CNN Journalist Award 2009" und des "Goldenen Kompass 2015". Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 6.6.2016.

Aktuell: Islamistische Terroristen, die einen verheerenden Anschlag in Düsseldorf planten, kamen als Flüchtlinge getarnt aus Syrien nach Deutschland und wohnten in Flüchtlingsheimen.

4.6.2016: Die AfD warnt schon seit längerer Zeit vor diesem Szenario: Die islamistischen Terroristen, welche die Massenmorde in der Düsseldorfer Altstadt geplant hatten, kamen auf der Balkan-Route - als Flüchtlinge getarnt - von Syrien nach Deutschland und wohnten auch in Flüchtlingsunterkünften. Möglich wurde dieses durch die nicht durchgeführte Registrierung von mehr als 200.000 Flüchtlingen und illegalen Einwanderern. Die Verantwortung für dieses schwere Versäumnis trägt die Bundesregierung. Siehe auch: WDR-Artikel vom 3.6.2016,

Aktuell: Journalistenverband kritisiert FAZ scharf wegen Kampagne gegen Alexander Gauland, die auch strafrechtlich relevant sein könnte. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 1.6.2016 und: Rheinneckarblog vom 2.6.2016.

Aktuell: Tausende Mitglieder von CDU, CSU, SPD, FDP, Grünen und Linken wechseln zur AfD.

29.5.2016: Den Altparteien laufen nicht nur die Wähler in Scharen davon - und finden bei der Alternative für Deutschland (AfD) eine neue Heimat. Auch Tausende Mitglieder von CDU, CSU, SPD, FDP, Grünen und Linken wechselten in den vergangenen Monaten zur AfD. Siehe: Artikel im "Münchner Merkur" vom  29.5.2016.

Aktuell: Neue Kriminalstatistik zeigt dramatisch steigende Zahl nichtdeutscher Straftäter, beängstigende Zunahme von Wohnungseinbrüchen und Taschendiebstählen durch ausländische Banden sowie massive linksradikale Gewalt gegen die Polizei und gegen Andersdenkende.

23.5.2016: Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland hat den höchsten Stand seit der Jahrtausendwende erreicht. Im vergangenen Jahr wurden bundesweit 167.136 Fälle registriert - fast zehn Prozent mehr als im Jahr 2014. Ähnlich hohe Zahlen gab es zuletzt in den späten 1990er Jahren. Gleichzeitig ist die Aufklärungsquote bei derartigen Diebstahlsdelikten mit 14,1 Prozent vergleichsweise niedrig. "Gerade beim Wohnungseinbruch zeigt sich eine überproportionale Zunahme organisierter, reisender Tätergruppen aus Südost- und Osteuropa", sagte Bundesinnenminister Lothar de Maizière. Wegen der Flüchtlingskrise gab es im Vorjahr zudem überdurchschnittlich viele Verstöße gegen das Ausländerrecht, beispielsweise durch illegale Einreisen. (Quelle: Welt-online). Im statistischen Vergleich zeigt sich schon seit Jahren, dass die Zahl ausländischer Straftäter in der polizeilichen Kriminalstatistik weitaus höher ist, als es entsprechend ihrem Anteil an der Wohnbevölkerung zu erwarten wäre. So wurden schon im Jahre 2013 nicht weniger als 24,7 % aller Mord- und Totschlagsdelikte von Ausländern verübt - obwohl ihr Bevölkerungsanteil nur 9,5 % betrug (Quelle: Wikipedia). Bei den politisch motivierten Gewaltverbrechen werden weit mehr schwere Verbrechen von linksradikalen als von rechtsradikalen Tätern ausgeführt. Auch die stark ansteigenden extremistischen Übergriffe auf Polizisten werden zu 80 % von linksradikalen Tätern begangen (wie auch die vielen Angriffe auf AfD-Politiker und -Parteibüros). Siehe auch: JF-Artikel vom 23.5.2016 zur Gewalt gegen Polizisten und JF-Artikel vom 23.5.2016 zur Kriminalstatistik sowie Welt-online-Artikel "Linke Gewalttaten werden notorisch verharmlost" vom 24.5.2016.

Aktuell: Starker Auftritt - Frauke Petry weist Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime wegen dessen NS-Hetze gegen die AfD in die Schranken.

23.5.2016: Petry erhält zahllose Gratulationsbekundungen auf "Facebook" für ihr beherztes Vorgehen im Gespräch der AfD-Delegation mit dem Zentralrat der Muslime. Für viele Bürger ist Petry die einzige Politikerin, welche bei den Integrationsproblemen eindeutig Position bezieht und deutsche Interessen vertritt. Siehe: JF-Artikel vom 23.5.2016 und N-TV-Video.

Frauke Petry - Die bessere Kanzlerin

Aktuell: 28.2.2016 Frauke Petry - Die bessere Kanzlerin.

Erstmals präsentiert ein deutsches Nachrichtenmagazin die sympathische Vorsitzende der Alternative für Deutschland Frauke Petry auf seiner Titelseite als bessere Alternative zu Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Link zum Interview von Imad Karim mit Frauke Petry

Link zur Videopräsentation der "Compact"-Ausgabe

Aktuell: Katholikentag - Gipfel der Scheinheiligkeit. Die vordergründig propagierte Flüchtlingsfreundlichkeit finanziert eine gigantische Wohlfahrtsindustrie unter dem Dach der Kirchen. Dafür aufkommen muss am Ende der Steuerzahler.

25.5.2016: Evangelische und Katholische Kirche schrumpfen rapide, verdienen aber an der Flüchtlingskrise offenbar Milliarden, welche von den Steuerzahlern aufgebracht werden müssen. In den vergangenen Jahren haben jeweils mehrere hunderttausend Menschen ihren Kirchenaustritt erklärt. Die Evangelischen Landeskirchen hatten allein im Jahre 2014 410.000 Mitglieder verloren. Siehe: Huffington Post-Artikel vom 25.5.2016. und JF-Artikel vom 4.2.2016. Durch die diffamierende und ausgrenzende Haltung der AfD gegenüber wird sich der Ansehensverlust der Kirchen wohl weiter beschleunigen.

Aktuell: Integrationsgesetz: Mindestens 50 Milliarden Euro für illegale Zuwanderer?

25.5.2016: Das Integrationsgesetz ist beschlossen. Die Regierung stellt insgesamt rund 100 Milliarden Euro zur Verfügung. Man verwendet gerne den Begriff "Flüchtlinge", um beim Bürger eine höhere Akzeptanz der Belastungen zu erreichen. Tatsächlich wurden von den bis zu 1,5 Millionen Menschen, die 2015 nach Deutschland kamen, nur rund 1 Million registriert. Davon wiederum haben weniger als die Hälfte (477.000) einen Asylantrag gestellt.
Was bleibt, ist die Tatsache, dass es sich hier also insgesamt um rund 1 Million illegale Einwanderer handelt, für die nun eine riesige Summe zur Verfügung gestellt und unser Sozialsystem extrem belastet wird. Nicht einmal dabei berücksichtigt ist die Tatsache, dass sehr viele der Asylverfahren nicht mit einer Anerkennung als Flüchtling beendet werden.

Frauke Petry muss Abiturienten über den Unterschied zwischen Smog und CO2 belehren. Siehe "Freie Welt"-Artikel vom 23.5.2016 und Video der Veranstaltung mit Frauke Petry in Landau vom 14.5.2016. 

Aktuell: Bamf-Chef Weise will illegalen Einwanderern - unter Missachtung der Gesetze - ein permanentes Aufenthaltsrecht gewähren.

21.5.2016: Der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Frank-Jürgen Weise, will geduldeten, illegalen Einwanderern - unter Missachtung der gesetzlichen Grundlagen - ein permanentes Aufenthaltsrecht gewähren. Viele Menschen kommen illegal - d.h. unter dem Vorwand "Flüchtlinge" zu sein - nach Deutschland und nehmen hier unberechtigt Sozialleistungen in Anspruch. Diese unberechtigte Inanspruchnahme stellt sich spätestens mit der Ablehnung des Asylantrags heraus. Nach den Vorstellungen von Frank-Jürgen Weise sollen solche Personen trotzdem dauerhaft in Deutschland bleiben dürfen. Siehe: N-TV-Artikel vom 21.5.2016.

Aktuell: Frauke Petry war bei "Anne Will" die klare Siegerin.

8.5.2016: Frauke Petry in der Fernsehsendung "Anne Will": Während die anderen Diskussionsteilnehmer bei der Integrationsdebatte um den heißen Brei herumredeten, fanden der Wissenschaftler Ruud Koopmans und AfD-Chefin Frauke Petry klare Worte: Muslimische Asylbewerber sind oftmals integrationsunwillig und landen schließlich in den am schlechtesten bezahlten Job-Kategorien - wenn sie überhaupt einen Job finden und nicht dauerhaft vom Sozialstaat versorgt werden müssen. Darüberhinaus missbrauchen sie oftmals das Asylrecht, um in Wahrheit nach Deutschland einzuwandern und dauerhaft im Lande zu bleiben - auch wenn sich die Krisenlage in ihrem Herkunftsland längst entspannt hat. Das ist jedoch nicht der Sinn des Asylrechts. Siehe: Video mit den Äußerungen Frauke Petrys aus der Sendung vom 8.5.2016.

Aktuell: Ralf Stegner (SPD) fordert Angriffe auf AfD-Politiker. Mehrere Strafanzeigen gegen Stegner bei der Polizei eingegangen.

13.5.2016: "Fakt bleibt: Man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind" - so der SPD-Politiker Ralf Stegner auf "facebook". Fünf Tage nachdem Stegner mit dieser Hetzparole offen zu Attacken auf die "Rechtspopulisten" aufgerufen hatte, verübten bisher Unbekannte einen Sprengstoffanschlag gegen die Landesgeschäftsstelle der AfD in Schleswig-Holstein, dem Bundesland Stegners. Dass Stegner mit dem Begriff "attackieren" nichts Politisches meinen konnte, zeigt sich schon darin, dass er ausdrücklich auch das "Personal" in seinen Aufruf einschloss. Inzwischen sind mehrere Strafanzeigen gegen Stegner bei der Polizei eingegangen. Siehe "focus-online"-Artikel vom 16.5.2016. Zur Gewalt gegen die AfD siehe: FAZ-Artikel vom 16.5.2016. Zum Anschlag in Kiel siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 13.5.2016.

Aktuell: Beim "Karneval der Kulturen" in Berlin erneut sexuelle Übergriffe auf Frauen durch Migranten. Siehe: Deutsche-Welle-Artikel vom 15.5.2016.

Aktuell: Nach einer neuen Umfrage könnte die AfD bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern die stärkste Fraktion werden.

13.5.2016: Laut neuer Prognos-Umfrage könnte die Alternative für Deutschland bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 auf ein Ergebnis von 23 % kommen. Damit wäre sie - gleichauf mit der SPD - stärkste Fraktion im Landtag.

Aktuell:
Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen haben genug von Merkel.
Siehe: DWN-Artikel vom 10.5.2016.

11.5.2016: Bei Umfragen fallen CDU und CSU auf den niedrigsten jemals gemessenen Wert von zusammen 30,5 % der Wählerstimmen.

Aktuell: Zahl der Asylanträge im April 2016 um 124 % auf 60.943 gestiegen. Von einer Lösung der Flüchtlings- und Migrantenfrage ist Deutschland weit entfernt.

9.5.2016: Nach den offiziellen Zahlen des BAMF wurden von Jahresbeginn bis Ende April 2016 schon über 240.000 Erstanträge im Asylverfahren gestellt. Siehe auch "Freie Welt"-Artikel vom 9.5.2016. 

Aktuell: Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann tritt von allen Ämtern zurück - wann folgt Angela Merkel?

9.5.2016: Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann ist von allen Ämtern zurückgetreten. Seine ÖVP/SPÖ-Koalition präsentierte sich zuletzt in desaströsem Zustand. Die österreichische Politik wurde immer mehr von der starken FPÖ-Opposition bestimmt, die sich anschickt, bald die Regierungsgeschäfte zu übernehmen. Auch in Deutschland muss die Merkel-Regierung immer mehr Forderungen der oppositionellen AfD aufgreifen, um zu überleben. Die Kritik an der Amtsführung von Bundeskanzlerin Merkel aus den eigenen Reihen wird immer lauter.

Aktuell: Wendehals - Justizminister Heiko Maas nennt die AfD schon mal eine "stinknormale Partei" um im nächsten Moment wieder die bewährte "Nazi-Keule" gegen die Alternative zu schwingen. Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 9.5.2016 und "Eigentümlich frei"-Artikel vom 25.5.2016.

Aktuell: Massive Gewalt gegen christliche Flüchtlinge durch Muslime in den Flüchtlingslagern.
Siehe: "Freie Welt"-Artikel vom 10.5.2016.

Aktuell: Auftaktreden von Jörg Meuthen, Frauke Petry und Václav Klaus auf dem Programmparteitag der AfD in Stuttgart, 30.4.2016. Siehe Video!

Abschlussrede von Frauke Petry auf dem Programmparteitag in Stuttgart, 1.5.2016. Siehe Video!

Rede von Frauke Petry bei AUNS in Interlaken, Schweiz, April 2016. Siehe Video!

Aktuell: Bargeldabschaffung beginnt: 500 €-Schein wird aus dem Verkehr gezogen.

4.5.2016: Die Alternative für Deutschland hat immer wieder davor gewarnt - nun beginnt sie: die Bargeldabschaffung. So wird es ab Ende 2018 keine neuen 500-Euro-Scheine mehr geben. Sollte es tatsächlich bald zu Negativzinsen für Kontoinhaber kommen, ist mit massenweisen Geldabhebungen und der Flucht in das vermeintlich sichere Bargeld zu rechnen. Dieses soll offenbar mit der mittelfristigen Abschaffung desselben verhindert werden. Die Bürger haben dann keine Möglichkeit mehr, ihre Einlagen zu sichern und sind der Zinspolitik schutzlos ausgeliefert. Siehe: Das Ifo-Institut ist gegen eine Abschaffung der 500 Euro-Note.

Aktuell: AfD bestimmt schon jetzt die Themen der Politik in Deutschland.
Siehe: Phoenix-Interview mit Olaf Opitz (Focus) vom 2.5.2016.

Aktuell: Justizminister Heiko Maas (SPD) arbeitet eng mit ehemaliger IM der DDR-Staatssicherheit (Stasi) zusammen. Siehe: J.F.-Artikel von Vera Lengsfeld, 3.5.2016.

Aktuell: Schießbefehl von Merkel gebilligt? Türkei baut Selbstschussanlagen gegen Flüchtlinge an der Grenze zu Syrien - und erhält von Merkel und der EU Milliardenzahlungen sowie Visafreiheit. Siehe: Focus-online-Artikel vom 4.5.2016.

Aktuell: Grundsatzprogramm - nur die AfD setzt sich für konsequenten Tierschutz ein. Die Grünen wollen ihn hingegen deutlich reduzieren.

6.5.2016: Auszüge aus dem in Stuttgart beschlossenen Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland: "Die AfD setzt sich für eine konsequente Umsetzung der Tierschutzgesetze ein. Tiere sind Mitgeschöpfe und keine Sachgegenstände! Ausnahmen für grausame und/oder unnötige Tierversuche darf es auch nicht in der Wissenschaft geben. Als fühlende Wesen haben Tiere ein Recht auf eine artgerechte Haltung im privaten wie im kommerziellen Bereich. Die gesetzlich vorgeschriebene artgerechte Haltung von Tieren muss in der Landwirtschaft (bei nicht artgerechten Massentierhaltungen), im Zoo, im Zirkus (Verbot der Haltung von großen Wildtieren), in Delphinarien und in der Haustierhaltung durchgesetzt werden. Tierhaltende Betriebe, welche der Lebensmittelproduktion dienen, sind dafür verantwortlich, dass ihre Produkte frei von Antibiotikarückständen und multiresistenten Keimen (MRSA) sind. Die AfD fordert, dass der nächstgelegene Schlachthof angefahren werden muss und der Transport von Schlachttieren nur über kurze Distanzen innerhalb von Deutschland erlaubt ist. Die AfD lehnt prinzipiell Schächten von Tieren als unvereinbar mit dem Staatsziel Tierschutz ab. Die AfD lehnt auch das von Muslimen und Juden akzeptierte Schächten mit vorheriger Elektrokurzzeitbetäubung ab. Die AfD‬ fordert die Streichung der Ausnahmeregelung für Religionsgemeinschaften in Paragraph 4a (2) des Tierschutzgesetzes." Grünen-Politiker, wie Volker Beck, wollen das grausame Schächten von Tieren hingegen ausdrücklich erlauben.

Ein Herz wie eine Löwin, ein unglaublich starker Charakter.

Der Chef der stärksten österreichischen Partei FPÖ Heinz-Christian Strache lobte Frauke Petry bei einem Europa-Kongress vom 13.2.2016 in Düsseldorf in den höchsten Tönen: „Sie haben ein Herz wie eine Löwin, einen unglaublich starken Charakter. Sie sind bodenständig, hochintelligent und Sie lassen sich nicht beirren auf Ihrem Weg, wo Sie mit Hetze und Diffamierung konfrontiert werden. Das zeigt, wie stark Sie sind und wie wichtig Sie sind.“ Video der Rede HC Straches - bitte anklicken!

Aktuell: Umfrage zeigt: Frauke Petry ist bei den Deutschen inzwischen weitaus beliebter
als Angela Merkel oder Horst Seehofer.

1.4.2016: Die Fragestellung einer SAT 1-Teletext-Umfrage lautete: "Welcher deutsche Politiker ist Ihr Favorit?" 48,4 % der Teilnehmer entschieden sich für Frauke Petry, lediglich 23,2 % für Angela Merkel und nur 21,1 % für Horst Seehofer. Nur 2,4 % votierten für Sigmar Gabriel und nicht mehr als 2,0 % für Winfried Kretschmann. Siehe Umfrageergebnisse vom 1.4.2016.

Nur Hohn und Spott für CSU-Chef Seehofer bei den AfD-Anhängern.

Unter den Politikern der Altparteien gilt CSU-Chef Horst Seehofer bei den AfD-Anhängern als besonders unglaubwürdig. Man sieht ihn als lächerliche Karikatur des bayrischen Löwen, welcher gerne mal gegen Angela Merkel brüllt - aber schließlich stets als ihr Bettvorleger landet. Am Ende gibt Seehofer immer nach und schwenkt auf den Merkel-Kurs ein.

Aktuell: AfD beschließt bei ihrem Programmparteitag einen islamkritischen Kurs - und unterstützt damit als einzige Partei den Willen der Bevölkerung.

2.5.2016: Streng genommen ist die AfD inzwischen die einzige verbliebene Volkspartei in Deutschland. Nur die AfD vertritt - nach den Beschlüssen des Programmparteitags in Stuttgart - eine islamkritische Haltung, die eine freie Religionsausübung von Moslems garantiert und gleichzeitig den Herrschaftsanspruch des Islam - wie er sich im Ruf des Muezzin vom Minarett manifestiert - ablehnt. Auch die menschenverachtende Vollverschleierung von Frauen (Burka) und die furchtbare Tierquälerei des Schächtens wird abgelehnt. Damit entspricht die AfD dem Willen der Mehrheit der Bevölkerung und kann sich - im Unterschied zu allen anderen Parteien - als wirkliche "Volkspartei" bezeichnen.

Der Ruf des Muezzin vom Minarett - gleiche Bedeutung wie das Glockengeläut der Kirchen?

Der Ruf des Muezzin ist weniger „Religionsausübung“ als Herrschaftsanspruch. Er ist das gesungene Glaubensbekenntnis der Muslime - „Allah ist der Allergrößte. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt. Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist. Kommt her zum Gebet. Kommt her zum Heil. Allah ist der Allergrößte“ - und damit im Unterschied zu den Kirchenglocken weder eine Zeitansage noch eine nonverbale Einladung zum Gottesdienst. Wo der Muezzin erschallt, da ist die „Umma“ (Gemeinschaft aller Muslime). So sagt es denn auch der Vertreter der siegreichen Moscheegemeinde, nun fühlten sie sich „im fremden Land ein Stück mehr zuhause“ (aus Alexander Kissler: Keine Toleranz den Intoleranten; Gütersloher Verlagshaus, 2015).

Aktuell: Deutschlands oberster Verfassungsschützer kritisiert Merkel und warnt vor großen islamistischen Gefahren. Siehe: n-tv-Artikel vom 3.5.2016.

Aktuell: Junge Männer, die die Kultur der Gewalt mitbringen. Siehe: Welt-Artikel von Bassam Tibi, 8.5.2016.

Aktuell: Verfassungsschutz beobachtet derzeit 90 Moscheen. Siehe: Spiegel-online-Artikel vom 2.5.2016.

Aktuell: Große Mehrheit der Deutschen steht dem Islam sehr kritisch gegenüber.

23.4.2016: Die Haltung der AfD zum Islam entspricht dem Willen der Bundesbürger. Eine aktuelle Umfrage der Nordwest-Zeitung aus Oldenburg zeigt, dass die kritische Haltung der AfD zum Islam mit den Auffassungen der Bevölkerung übereinstimmt. Die große Mehrheit von 65 % der Leser bekannte sich zu dem Statement: "Europa und Deutschland sind eindeutig christlich. Der Islam hat sich unterzuordnen." Eine Mehrheit der Bundesbürger lehnt den Islam als Teil Deutschlands ab. Siehe Welt-online-Artikel vom 5.5.2016.

Die Nordwest-Zeitung fragte die Bürger im Mai 2016: "Was halten Sie vom Islam in Deutschland?". 75 %, also die große Mehrheit der Umfrageteilnehmer, antworteten: "Nicht viel; manches passt einfach nicht zu einem offenen Deutschland, wie zum Beispiel die fehlende Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau."

Laut einer Umfrage, die von der Bertelsmann-Stiftung in Auftrag gegeben und im Januar 2015 veröffentlicht wurde, betrachtet die Mehrheit der Deutschen den Islam sehr kritisch. Dort heißt es u.a.: "Die Mehrheit der Deutschen lehnt den Islam ab. 57 Prozent von 937 im November 2014 befragten nichtmuslimischen Deutschen sagten auf die von der Bertelsmann-Stiftung gestellte Frage, Als wie bedrohlich, beziehungsweise bereichernd nehmen Sie den Islam wahr?, dass sie den Islam als sehr oder eher bedrohlich wahrnehmen. 61 Prozent waren der Meinung, dass der Islam nicht in die westliche Welt passt. Und 40 Prozent fühlen sich wegen der vielen Muslime wie Fremde im eigenen Land. 24 Prozent der Befragten würden Muslimen gerne die Zuwanderung nach Deutschland verbieten. Siehe Artikel im Tagesspiegel vom 8.1.2015.

Islamischer religiöser Fundamentalismus ist unter Europas Muslimen weit verbreitet. Zwei Drittel der Muslime halten religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Siehe: WZB-Pressemitteilung.

Aktuell: Islamisten sind offenbar verantwortlich für Bombenanschlag auf Sikh-Hochzeit in Essen.

22.4.2016: Für den Terroranschlag auf eine Sikh-Hochzeit in Essen am 16.4.2016 sind offenbar zwei 16-jährige Salafisten verantwortlich. Bei dem Anschlag wurden drei Menschen verletzt, einer davon schwer. Die Polizei vermutet, dass die Täter noch weitere Anschläge verübt haben. Siehe Focus-Online-Artikel.

Aktuell: Mehrheit der Deutschen hält Medien für politisch gelenkt. Siehe: Spiegel-online-Artikel vom 2.5.2016.
Lesen Sie zu diesem Thema auch den "Compact"-Artikel vom 6.5.2016.

Die AfD steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden des Grundgesetzes.
Der Chef des Verfassungsschutzes sieht keinerlei Grund für eine Beobachtung der Partei.

9.4.2016: Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, hat zum wiederholten Male betont, dass es keinen irgendwie gearteten Grund für eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz gibt. Die Hetzer gegen die AfD aus den Reihen der Altparteien und der Medien haben damit einen weiteren schweren Rückschlag erlitten. Siehe Welt-online-Artikel.

Aktuell: In Österreich gewinnt FPÖ-Kandidat Norbert Hofer die 1. Runde der Bundespräsidentenwahl haushoch. Umfrageinstitute hatten vorher behauptet, er würde verlieren.

24.4.2016: Umfrageinstitute hatten eine Woche vor der Wahl noch behauptet, der Kandidat der Grünen würde das Rennen machen. Tatsächlich lag am Ende FPÖ-Kandidat Norbert Hofer weit vorne - ein typisches Beispiel dafür, wie mit zweifelhaften Umfragewerten Politik gemacht werden soll. Inzwischen funktioniert das jedoch nicht mehr, wie man auch an den Ergebnissen der AfD bei den letzten Landtagswahlen sehen kann. Teilweise lagen die Resultate der AfD über 5 Prozent höher als prognostiziert - ein Offenbarungseid für die meisten Umfrageinstitute.

Aktuell: Merkel will TTIP gemeinsam mit Obama gegen den Willen der Bevölkerung durchsetzen.

25.4.2016: Wie in der Flüchtlingsfrage und in der Eurorettungspolitik agiert Bundeskanzlerin Angela Merkel auch im Falle der Realisierung des höchst umstrittenen Freihandelsabkommens TTIP gegen den Willen großer Teile der Bevölkerung. Erst am Wochenende hatten Zehntausende in Hannover gegen TTIP demonstriert.

Aktuell: Journalist und Publizist Wolfgang Herles bestätigt: Berichterstattung im ZDF erfolgt so, wie es Frau Merkel wünscht. Siehe: http://www.naanoo.com/news/wolfgang-herles-bestaetigt-weisungen-von-oben

Aktuell: Grenzkontrollen würden Deutschland Milliarden ersparen. Siehe Welt-online-Artikel vom 18.4.2016.

Aktuell: Helmut Kohl in der Flüchtlingsfrage mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban vereint gegen Angela Merkel. Siehe Tagesspiegel-Artikel vom 17.4.2016.

Aktuell: Angela Merkel blamiert sich in der Böhmermann-Affäre bis auf die Knochen - unglaublicher Kniefall vor Erdogan.

16.4.2016: Das Schmähgedicht des "Satirikers" Jan Böhmermann und die Reaktionen darauf weiten sich zur Staatsaffäre aus. Recep Tayyip Erdogan soll für Angela Merkel die Flüchtlings-Problematik entschärfen. Dafür stellt Merkel sogar die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland in Frage. In einem Anruf beim türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu verlieh sie ihrer Abscheu vor dem Böhmermannschen Schmähgedicht über Erdogan Ausdruck und sprach davon, es handele sich um "einen bewusst verletzenden Text". Krawall-Kabarettist Böhmermann ist zwar bekannt für peinlichste Geschmacklosigkeiten aller Art, welche er auch gegenüber Erdogan geäußert hat - allein: Was hat die deutsche Bundeskanzlerin damit zu tun? Muss sie deshalb vor Erdogan und seinem Regierungschef auf die Knie fallen? Die türkische Regierung jedenfalls fühlte sich durch die Entschuldigung Merkels weiter ermutigt und verlangte nun von der Bundesregierung offiziell die Strafverfolgung Böhmermanns. Inzwischen hat Merkel grünes Licht dafür gegeben und entspricht damit den Wünschen Erdogans - zulasten Böhmermanns. Dieses ist umso unverständlicher, als Erdogan ohnehin schon persönlich Strafantrag gegen Böhmermann gestellt hatte - wegen Beleidigung. Die Merkel-Regierung unterwirft sich also vollständig dem Willen der türkischen Regierung und stellt sich ausdrücklich nicht schützend vor ihre eigenen Landsleute. Presse- und Meinungsfreiheit werden auf dem Altar der "guten Beziehungen" zu Ankara geopfert.

Regierungsprognose: Altersarmut nimmt dramatische Formen an.

Die Bundesregierung rechnet mit einer sich besorgniserregend verschärfenden Altersarmut unter den Bundesbürgern. In der mittelfristigen Finanzplanung wird davon ausgegangen, dass die Ausgaben für die Grundsicherung im Alter bis zum Jahr 2020 um 35 Prozent steigen. Das Niveau der gesetzlichen Rente sinkt ständig weiter ab. Enorme Belastungen kommen auf die Bürger durch die milliardenschwere Eurorettungspolitik und die Einwanderung hunderttausender Migranten in unsere Sozialsysteme zu. Siehe Neues-Deutschland-Artikel. 

Demnächst nur noch Burkaträgerinnen und Frauen mit Kopftuch in der Werbung?
Unfassbar: Justizminister Heiko Maas macht "sexistische" Werbung für die brutalen Massenübergriffe durch Asylbewerber und Migranten in Köln und anderen Städten verantwortlich.

Siehe: Welt-online-Artikel.

Angebliche Anschläge von Rechtsradikalen auf Asylbewerberheime von den Bewohnern der Heime selbst inszeniert - Beispiele in Bingen und Hamburg. Siehe JF-Artikel.

Syrische Migranten in Deutschland befürchten Terroristen unter den Flüchtlingen und sprechen sich klar für Flüchtlings-Obergrenzen aus. Siehe N24-Artikel.

Deutsche lehnen Flüchtlingspakt mit der Türkei ab. Siehe t-online-Artikel.

SPD sinkt in Umfragen auf Allzeittief. Siehe JF-Artikel.

Niederländische Bevölkerung stimmt gegen russlandfeindliches Assoziierungsabkommen der EU mit der Ukraine. Luxemburgs Außenminister will Volksabstimmungen über Europafragen abschaffen. Jean Asselborn offenbart sich als Gegner von direkter Demokratie und Bürgerbeteiligung. Siehe Artikel bei Zeit-online.

Mutmaßliches NSU-Mitglied Uwe Mundlos war bei Verfassungsschutz-Informant angestellt. Drängende Fragen nach der Rolle des Verfassungsschutzes in der Mordserie. Siehe Welt-online-Artikel.

Merkels Credo: Links von der CDU darf es keine wählbare Partei geben.
Angela Merkel hat es geschafft: Nach den für die CDU katastrophal verlaufenen Landtagswahlen vom 13.3.2016 ist die Partei nun endgültig offen für jede Art von linker Koalition. In Baden-Württemberg etwa hat sie keinerlei Probleme damit, ein Bündnis als Juniorpartner der Grünen einzugehen - jener Partei, deren führende Vertreter regelmäßig durch Drogenmissbrauch, Befürwortung von Kindersex, Verständnis für die Genitalverstümmelung von Menschen oder Billigung des brutalen Schächtens von Tieren auffallen. Was ist bloß aus der CDU geworden - einstmals eine konservative Partei, die demnächst vermutlich sogar Koalitionen mit der SED-Nachfolgepartei "Die Linke" bilden wird? Inzwischen scheint das Bild von den linken "Blockparteien" CDU, CSU, SPD, FDP, Die Grünen und Die Linke auch für das wiedervereinigte Deutschland Realität geworden zu sein. Die einzige verbliebene Oppositionspartei ist die Alternative für Deutschland. Wie in der ehemaligen DDR wird die Opposition mittlerweile nicht mehr mit Argumenten bekämpft, sondern ausschließlich durch Diffamierung, Verleumdung und Einschüchterung - keine guten Aussichten für die Demokratie in Deutschland.

Aktuell: Frauke Petry dominierend im Verhör-Interview des Tim Sebastian, Deutsche Welle.

Angela Merkel wäre aufgrund ihrer bescheidenen Englischkenntnisse sicher nicht einmal in der Lage, an einem solchen Interview teilzunehmen.

In hervorragendem Englisch parierte Frauke Petry (AfD) die penetrant einseitigen Fragen des britischen "Star-Journalisten" Tim Sebastian in einem Interview der Deutschen Welle vom März 2016. Sebastian fragte im Auftrag der im Sinne der Bundesregierung berichtenden "Deutschen Welle" und sollte Petry offenbar in ein negatives Licht rücken. Es war die gleiche primitve Verhörmethode, welche schon der "Mannheimer Morgen" in einem Interview mit Petry anwendete. Alle Sympathiepunkte konnte Petry auch im Interview mit Tim Sebastian für sich verbuchen. Letzterer wirkte wie ein arroganter und besserwisserischer Nörgler gegenüber einer natürlich und ohne Allgemeinplätze argumentierenden Frauke Petry. Bis jetzt haben wir noch keinen Interviewer erlebt, der Petry Paroli bieten konnte. 90 % der Zuschauer sahen Frauke Petry als klare Siegerin - bitte anklicken!

Selbst die linksradikale "taz" gibt zu, dass Tim Sebastian gegen Frauke Petry klar verloren hat.

Sogar die ganz am linken Rand des politischen Spektrums agierende und stets um ihr wirtschaftliches Überleben kämpfende "taz" muss in einem Artikel vom 29.3.2016 eingestehen, dass Petry den "Star-Journalisten" Tim Sebastian in die Schranken gewiesen hat - und nicht umgekehrt: "Frauke Petry hat er damit weder geschwächt noch demontiert". Siehe auch "Der Hofberichterstatter ..." von Stefan Müller.

Aktuell: Kriminalitätsrate in Deutschland steigt mit Merkels offenen Grenzen dramatisch an.

31.3.2016: Für das Jahr 2015 weist die Kriminalstatistik 167.136 Wohnungseinbrüche aus - und damit 9,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor, berichtet die "Welt" unter Berufung auf die neueste Erhebung. In einigen Ländern - wie Nordrhein-Westfalen (NRW) - war der Anstieg mit 18,1 Prozent überdurchschnittlich hoch. Der Anteil der nichtdeutschen Bevölkerung an der Gesamtbevölkerung liegt in NRW bei 10,5 %. Die Prozentzahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen beträgt dagegen 33,9 %. Ausländer waren also weit stärker an diesen Verbrechen beteiligt als die einheimische Bevölkerung - mit weiter dramatisch steigender Tendenz: Kriminalstatistik für NRW 2015 - siehe Seiten 46/47.

Mörder von Brüssel reisten als Flüchtlinge getarnt über Deutschland ein.

Für alle sichtbar ist auch der verheerende Anstieg von schwersten Kapitalverbrechen mit islamistischem Hintergrund in Europa, welcher ebenfalls durch die offenen Grenzen Deutschlands stark begünstigt wird. Islamisten können Deutschland als ideale Operationsbasis nutzen. Geschätzt bewegen sich in Deutschland zur Zeit mehrere tausend Islamisten. Etwa 470 "Gefährder" sind nach BKA-Angaben namentlich bekannt. Deutschland ist das einzige Land der EU welches seine Grenzen nicht gesichert hat. Auch die Mörder des Terroranschlags von Brüssel im März 2016 reisten als Flüchtlinge getarnt über Deutschland ein. Siehe Artikel der österreichischen "Kronen-Zeitung".

Mehr Demokratie, mehr Bürgerbeteiligung, weniger politischer und medialer Einheitsbrei -
Die AfD will Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Meinungsfreiheit in Deutschland wiederherstellen.

Der Entwurf des AfD-Parteiprogramms, Stand: März 2016 - bitte anklicken!

Aktuell: AfD spielt Anfang 2017 entscheidende Rolle bei der Wahl des Bundespräsidenten.
30.3.2016: Mindestens 30 Wahlleute entsendet die Alternative für Deutschland nach ihren grandiosen jüngsten Wahlerfolgen in die Bundesversammlung, welche am 12. Februar 2017 den neuen Bundespräsidenten wählt. Damit kann sie eine entscheidende Rolle bei der Wahl spielen.

Bürger vertrauen der AfD: Triumph bei den Landtagswahlen vom 13.3.2016.
Erdrutschartige Verluste für die Altparteien SPD und CDU.
Landtagswahlen könnten historischer Wendepunkt der deutschen Politik werden.

13.3.2016: Die AfD hat bei den Landtagswahlen triumphiert. In Sachsen-Anhalt erreichte sie aus dem Stand unglaubliche 24,3 % der Wählerstimmen, in Baden-Württemberg 15,1 % und in Rheinland-Pfalz 12,6 %. Riesige Verluste in allen drei Bundesländern hatte hingegen die CDU zu verzeichnen. Noch schlimmer traf es die SPD, welche ihren Status als Volkspartei verlor und sich nur noch in Rheinland-Pfalz behaupten konnte.
Wird der 13.3.2016 zum historischen Wendepunkt der deutschen Politik? Wendet sich nun alles zum Guten? Durch ihre fortgesetzte Politik der millionenfachen illegalen Einwanderung nach Deutschland - mit allen daraus resultierenden katastrophalen Folgen - sind die Altparteien CDU/CSU, SPD, FDP, Die Grünen oder Die Linke für viele Menschen nicht mehr wählbar.
Innerhalb der EU ist Deutschland mit seiner Politik der offenen Grenzen ohnehin völlig isoliert. 

AfD hat den höchsten Anteil von Wählern mit Migrationshintergrund unter allen Parteien.

19.3.2016: Die Stadt Freiburg hat eine Wählerbefragung durchgeführt: Wer hat bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg wie gewählt? Besonders ein Ergebnis sollten sich all jene ansehen, die die AfD‬ so gerne in die rechte Ecke stecken wollen: 34 Prozent der AfD-Wähler haben einen Migrationshintergrund - der höchste Wert im Vergleich zu den anderen Parteien. Siehe Statistik der Badischen Zeitung.

Viele Gewerkschaftsmitglieder stimmten bei den Landtagswahlen für die AfD.

27.3.2016: Viele Gewerkschaftsmitglieder haben sich bei den Landtagswahlen vom 13. März 2016 für die AfD entschieden. Das berichtet "Bild-online" unter Berufung auf eine aktuelle Umfrage.

Bürgerbeteiligung bei existentiellen politischen Fragen findet unter Kanzlerin Merkel nicht statt.
Mehr als jeder Dritte kann sich inzwischen vorstellen, die Alternative für Deutschland zu wählen.

Eine Bürgerbeteiligung bei existentiellen politischen Fragen - wie der Asyl- oder Eurorettungspolitik - hält Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht für nötig. Es wird über die Köpfe der Bürger hinweg regiert. Das will die AfD - z. B. durch Volksentscheide - grundlegend ändern.
Inzwischen kann sich mehr als jeder Dritte vorstellen, die Alternative für Deutschland zu wählen. Bitte Artikel auf "Welt-online" anklicken!

Die sympathische Alternative: Videobotschaft von Jörg Meuthen zum AfD-Programm (bitte anklicken!)

2. Videobotschaft von Jörg Meuthen, 2/2016 zur Landtagswahl in Baden-Württemberg (bitte anklicken!)
3. Videobotschaft von Jörg Meuthen, 3/2016 (bitte anklicken!)

Aktuell: 16.3.2016 - Dunja Hayali verletzt offenbar massiv ihre Neutralitätspflicht als Journalistin des von allen Bürgern steuerfinanzierten öffentlich-rechtlichen Fernsehens.

Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali ist auch als öffentlich auftretende politische Aktivistin für verschiedene Vereine tätig, welche eindeutig die Asylpolitik der Bundesregierung unterstützen. AfD-Sprecherin Frauke Petry wies darauf hin, dass Hayali offenbar "Schwierigkeiten damit hat, ihre journalistische Arbeit in einem aus Steuergeldern finanzierten Sender von ihrer politischen Einstellung zu trennen." Die Steuergelder für Hayalis Tätigkeit werden auch von Millionen AfD-Wählern aufgebracht, welche die Asylpolitik der Bundesregierung strikt ablehnen. Für Petry und die AfD ist Hayali "zunehmend mehr als politische Aktivistin denn als professionell arbeitende Journalistin anzusehen". Darüberhinaus hatte Hayali offenbar wiederholt interne Kommunikationsdaten über eine Einladung Petrys in das "Morgenmagazin" in die Öffentlichkeit getragen - ein äußerst unüblicher Vorgang, welchen Petry scharf kritisiert. Siehe Facebook-Artikel. Bitte anklicken!

Aktuell: 15.3.2016 - Hilfsorganisationen aus Deutschland und Österreich offenbar für Tod von Flüchtlingen in Idomeni verantwortlich.

Die österreichische Kronenzeitung berichtet am 15.3.2016 über eine absurde "Rettungsaktion" für Flüchtlinge mit dramatischen Folgen: "Was bereits von Nachrichtendiensten angedeutet wurde, ist jetzt Gewissheit: Unter den Aktivisten, die mit Hunderten Flüchtlingen den eiskalten Grenzfluss bei der griechischen Ortschaft Idomeni durchquert haben, waren Deutsche und Österreicher. Die mazedonische Polizei hat dabei auch die Wienerin Fanny M. verhaftet, möglicherweise ein Parteimitglied der Grünen. Wie berichtet starben drei Flüchtlinge bei der für TV- Teams inszenierten Flussüberquerung." Ein Weiterkommen der Flüchtlinge ist ohnehin unmöglich, da die Grenzen der Balkanstaaten geschlossen sind. Es handelte sich also um eine völlig verantwortungslose Aktion. Den gesamten Artikel lesen Sie hier.

Aktuell: 3.3.2016 - Hans-Werner Sinn: Es ist die Aufgabe der Kanzlerin, das Staatsgebiet zu schützen.
Siehe: Artikel auf "Welt-online" - bitte anklicken!

Aktuell: 29.2.2016 - Angela Merkel regiert auf dem wichtigsten Politikfeld - der Asylpolitik - gegen den Willen der Bevölkerung und der deutschen Wirtschaft: Diese fordern Aufnahmegrenzen.

Die Deutschen fordern von Bundeskanzlerin Angela Merkel eine völlig andere Asylpolitik. Das Umfrageinstitut Infratest dimap hat ermittelt, dass sich eine Mehrheit der Deutschen für eine maximale Aufnahmegrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr ausspricht. 21 Prozent der Bürger halten inzwischen einen generellen Aufnahmestopp in Deutschland für erforderlich. Siehe: shz-Artikel - bitte anklicken!
Nur 18 % der Bundesbürger glauben an Merkels Strategie, die Flüchtlingskrise zu lösen. Focus-online-Artikel - bitte anklicken!

Angela Merkel ist in Europa völlig isoliert. Der deutsche Sonderweg hat die europäische Einigkeit zerstört. Österreich und die Balkanstaaten bestimmen jetzt die europäische Politik.

Für die sofortige Einführung von Grenzkontrollen hat sich auch Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, ausgesprochen: "Wir sind unter allen Umständen dafür, dass Deutschland Kriegsflüchtlinge aufnimmt, nicht aber Wirtschaftsflüchtlinge. Wir brauchen Grenzkontrollen", sagte er der Deutschen Presseagentur. Ohoven rechnet mit der unfassbaren Summe von 700 Milliarden Euro, "die uns die Flüchtlinge langfristig kosten können." Angela Merkel ist mit ihrer Politik der offenen Grenzen in Europa schon seit Monaten völlig isoliert. Die europäische Einigkeit und das Vertrauen unter den Staaten ist durch die deutsche Asylpolitik zerstört. Die österreichische "Kronenzeitung" wurde am 1.3.2016 deutlich. An Angela Merkel und die Bundesregierung gewandt formulierte sie: "Startet doch eine 'Luftbrücke der Herzen' und schickt die fettesten Jets eurer Lufthansa-Flotte nach Athen und Istanbul, holt die ehrlichen und die etwas weniger ehrlichen Asylwerber in Griechenland und in der Türkei ab - aber bitte zwingt uns Österreicher, Slowenen, Tschechen, Slowaken, Ungarn, Serben, Mazedonier nicht mehr in die sehr unangenehme Rolle der bösen Türsteher am Eingang eures Asyl-Multikulti-Schlaraffenlandes."
Siehe: Artikel in der Kronen-Zeitung - bitte anklicken!

Aktuell:
Paul Collier, in Oxford lehrender Ökonom und einer der führenden Migrationsforscher weltweit, zu Merkels desaströser Asylpolitik: "Deutschland hat eher Tote auf dem Gewissen". 

"Deutschland gefällt sich offensichtlich in der Retterrolle. Aber es grenzt an keines der Krisen- oder Kriegsländer. All diese Menschen, die zu Ihnen kommen, haben sich aus sicheren Drittstaaten auf den Weg gemacht. Deutschland hat keinen einzigen Syrer vor dem Tod gerettet. Im Gegenteil: Deutschland hat trotz bester Absichten eher Tote auf dem Gewissen. Die Sache ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Viele Menschen haben Merkels Worte als Einladung verstanden und sich danach überhaupt erst auf den gefährlichen Weg gemacht, haben ihre Ersparnisse geopfert und ihr Leben dubiosen Schleppern anvertraut" (Paul Collier, Februar 2016). Siehe: http://hd.welt.de-Artikel - bitte anklicken!

Aktuell: 26.2.2016 - Bundesregierung will 3,6 Millionen Flüchtlinge bis 2020 aufnehmen.

Das Bundeswirtschaftsministerium geht davon aus, dass bis zum Jahre 2020 etwa 3,6 Millionen "Flüchtlinge" von Deutschland aufgenommen werden. Da die meisten Menschen über gleich mehrere sichere Drittstaaten nach Deutschland gelangen, handelt es sich streng genommen um illegale Einwanderer, die man trotzdem an der Grenze passieren lässt. Kein anderer europäischer Staat folgt diesem rechtlich höchst fragwürdigen Verhalten der Bundesregierung. Rechnet man den umfangreichen Familiennachzug hinzu, so liegt die Zahl illegaler Einwanderer noch weitaus höher, als vom Ministerium angegeben. Siehe: Spiegel-online-Artikel - Bitte anklicken!

Zahl der Abschiebungen äußerst gering.

Bei weit über 1 Million Flüchtlingen und illegalen Einwanderern im Jahre 2015 in Deutschland wurden weniger als 20.000 Personen wieder abgeschoben - ein katastrophal geringer Wert. Das bedeutet, dass weniger als 2 % der über die offenen Grenzen nach Deutschland gelangten Personen - zumeist junge Männer - wieder in ihre Heimat zurückgeschickt wurden! Im Vergleich zu den Abschiebungen im Vorjahr stellt dies keinerlei Verbesserung dar. Die Vermittlungsquote für Asylbewerber in den Arbeitsmarkt beträgt zudem voraussichtlich gerade einmal 20 %. Nicht weniger als 80 % der nach Deutschland gelangten Personen werden also dauerhaft vom Sozialstaat finanziert werden müssen - eine gewaltige finanzielle Belastung für jeden Bundesbürger.

Gertrud Höhler: Angela Merkel arbeitet am Zerfall der Demokratie.

Ein bemerkenswertes Phoenix-Interview mit der ehemaligen deutschen Spitzenmanagerin aus dem Jahre 2012 - Bitte anklicken!
Lesen Sie zu diesem Thema auch folgenden Artikel von Vera Lengsfeld - Bitte anklicken!

Wirtschaftliche Bilanz der Merkel-Regierung katastrophal.

Seit 1995 bis heute verzeichnet Deutschland das niedrigste Wachstum des Bruttoinlandsproduktes aller Euro-Länder überhaupt.  Nur Italien steht noch schlechter da.  Nach der Euro-Einführung stiegen ab 2003 die Auswanderungsquoten aus Deutschland auf über 120.000 Personen pro Jahr. Das Mittelvermögen der Deutschen liegt bei rund 51.000 Euro und ist damit das niedrigste in der Euro-Zone. An der Spitze liegt hier Belgien mit dem Vierfachen (206.000 Euro). Die deutschen Renten sind gemessen am letzten Arbeitseinkommen ebenfalls die niedrigsten in der Euro-Zone. Mit nur 44 % Wohneigentums-Haushalten liegt Deutschland auf dem vorletzten Platz in Europa. Diese Liste ließe sich beliebig fortführen und zeigt eindeutig, dass Deutschland - entgegen den Behauptungen der Bundesregierung - von der Einführung des Euro nicht profitiert hat. Stattdessen hat sich die wirtschaftliche Situation der Bürger seitdem deutlich verschlechtert. Durch die finanziellen Folgen der illegalen Masseneinwanderung, welche durch die Bürger zu tragen sind, wird sich die Lage für die Menschen weiter verschärfen. Siehe Video! 

Aktuell: Arbeitslosenzahlen werden offenbar massiv nach unten manipuliert.

1.3.2016: Die offiziell veröffentlichten Arbeitslosenzahlen haben offenbar wenig mit der tatsächlichen Zahl Beschäftigungsloser in Deutschland zu tun. Darauf hat jetzt die Partei "Die Linke" hingewiesen. So würden Arbeitslose, die krank sind, einen Ein-Euro-Job haben oder an Weiterbildungen teilnehmen, schon seit längerem nicht mehr als arbeitslos gezählt. Das Gleiche gilt für Arbeitslose, die älter als 58 Jahre sind. Seit Mai 2009 zählen Arbeitssuchende schon nicht mehr als arbeitslos, wenn ein privater Arbeitsvermittler in irgendeiner Form eingeschaltet worden ist. Dadurch ergab sich im Februar eine tatsächliche Arbeitslosenzahl von 3,7 Millionen - gegenüber den offiziell verlautbarten 2,9 Millionen. Weitere 313.000 Personen gehen zwar keiner beruflichen Tätigkeit nach, haben sich jedoch trotzdem nicht arbeitslos gemeldet - so die Partei "Die Linke". Siehe: Artikel in der "Jungen Freiheit".

Aktuell: 24.2.2016 - Keine Beteiligung von AfD-Mitgliedern an den Demonstrationen in Clausnitz.

Wieder einmal hat die Presse (bewusst?) falsch über die AfD berichtet: An den Demonstrationen vor einem Asylbewerberheim in Clausnitz/Sachsen waren keine AfD-Mitglieder beteiligt. Das stellte AfD-Chefin Frauke Petry nach eingehender Prüfung des Vorfalls klar. Diverse Medienberichte über den Verlauf der Clausnitzer Ereignisse und einen Zusammenhang dieser Demonstration mit der AfD sind unzutreffend. Darüber hinaus hat es nach Gesprächen mit Augenzeugen keinerlei Angriffe der Demonstranten gegen die Asylbewerber im Bus gegeben. Aus Polizeikreisen wurde bekannt, dass es aber offensichtlich strafrechtlich relevantes Verhalten seitens einiger Asylbewerber gegeben hat.

Aktuell: 22.2.2016 - Grünen-Politiker Volker Beck ohne Chance gegen Frauke Petry bei "Phoenix".

Mit großer Sachkenntnis und ausführlichen, substanziellen Aussagen zu den derzeit wichtigsten Politikfeldern konnte die sympathische AfD-Vorsitzende Frauke Petry in der Fernsehsendung "Unter den Linden" gegenüber dem umstrittenen Grünen-Politiker Volker Beck (u. a. Befürworter des brutalen Schächtens von Tieren) einen klaren Sieg davontragen. Damit empfahl sich Petry wieder einmal nachdrücklich als mögliche Kanzlerkandidatin der AfD für die Bundestagswahlen 2017. Petry gilt inzwischen als beliebteste deutsche Politikerin (siehe unten).

Düsseldorf, 13.2.2016: Kongress "Europäische Visionen - Visionen für Europa"
Marcus Pretzell (AfD)     HC Strache (FPÖ-Obmann)     Frauke Petry (AfD)    (Videos bitte anklicken!)

22.2.2016: In Sachsen-Anhalt erreicht die Alternative für Deutschland inzwischen 17 % und überholt die SPD (16 %). Auch in Baden-Württemberg könnte sie an der SPD vorbeiziehen.

Geradezu sensationell verläuft die Entwicklung in Sachsen-Anhalt. Nach der neuesten INSA-Umfrage erreicht die AfD dort inzwischen 17 % der Wählerstimmen und überholt die SPD. Dieses könnte auch in Baden-Württemberg gelingen, wo die AfD auf 12 % steigt. CDU, SPD, Linke und Grüne verlieren weiter stark, für die FDP ist die Fünf-Prozent-Hürde vielerorts eine unüberwindliche Schallmauer.
Siehe: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8107892/afd-in-sachsen-anhalt-erstmals-staerker-als-spd.html
Auch in Mecklenburg-Vorpommern, wo im September ein neuer Landtag gewählt wird, ist die AfD inzwischen enorm stark: 16 % der Wähler wollen sich zur Zeit für die Alternative für Deutschland entscheiden. Siehe:
http://www.welt.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/article152293979/Von-35-6-auf-22-Prozent-Umfrage-Schock-fuer-die-SPD.html

21.2.2016: Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen steigt die AfD auf 10 %.

Eine Umfrage von Infratest dimap zeigt die weiter aufsteigende Tendenz der Alternative für Deutschland auch in Nordrhein-Westfalen. In der bisherigen SPD-Hochburg liegt die AfD jetzt bei 10 % Stimmenanteil.

21.2.2016: Der Untergang der FDP - Liberale rutschen bundesweit unter die Fünf-Prozent-Hürde.

Bittere Wahrheiten für die FDP: Nach einer aktuellen Emnid-Umfrage rutscht die Partei von Chef Christian Lindner bundesweit unter die Fünf-Prozent-Hürde und steht damit am Rande der Bedeutungslosigkeit.
Siehe: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umfrage-fdp-rutscht-unter-fuenf-prozent-huerde-14082140.html

19.2.2016: AfD stärkste Partei bei den Jungwählern

Sachsen-Anhalts Jungwähler zwischen 18 und 29 Jahren entscheiden sich vor allem für die AfD. Keine andere Partei ist für diese Altersklasse so attraktiv. Fast ein Fünftel der Jungwähler wollen der Alternative für Deutschland ihre Stimme geben. Für alle Alterklassen ist die AfD in Sachsen-Anhalt inzwischen die beliebteste Alternative zu den Altparteien.

Fast 100.000 Asylbewerber allein im Wintermonat Januar 2016.

Allein im Wintermonat Januar 2016 sind nach offiziellen Informationen über 92.000 Asylbewerber nach Deutschland gekommen. Hochgerechnet auf das gesamte Jahr ist mit weiteren mindestens 1,1 Millionen Menschen zu rechnen - zuzüglich Familiennachzug. Die tatsächliche Zahl wird aber vermutlich noch weit höher liegen, da sich in den wärmeren Monaten die Flüchtlingswelle wieder deutlich intensivieren dürfte. Im vergangenen Jahr musste die Bundesregierung die Asylbewerberzahlen ständig weiter nach oben korrigieren.

Asylbewerber verursachen Milliardendefizit der Krankenkassen.

17.2.2016: Durch die zunehmende Zahl von Asylbewerbern drohen den Bürgern rapide steigende Krankenkassenbeiträge. Sollte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble den Steuerzuschuss für die Kassen nicht erhöhen, werde es bereits in diesem Jahr ein Defizit von mehreren hundert Millionen Euro geben, meldet die Frankfurter Rundschau.

AfD: Für viele Menschen inzwischen die einzige Stimme der Vernunft.

Für viele ist die AfD inzwischen die einzige Stimme der Vernunft in Deutschland. Je stärker die AfD bei den Landtagswahlen abschneidet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für ein Ende der verhängnisvollen Asyl- und Migrationspolitik. Auch für bisherige Nichtwähler bietet sich jetzt eine echte Alternative zu den Altparteien.

Aktuell:
Bundesregierung plant die Abschaffung des Bargeldes, die AfD setzt sich entschieden für die Beibehaltung ein!

19.2.2016: Zum Thema Bargeldabschaffung äußerte sich die Wirtschaftsexpertin und Leiterin der AfD-Programmkommission Alice Weidel: „Seit einigen Monaten haben sich die EZB, der IWF, der deutsche Finanzminister und andere Vertreter der großen Koalition daran gemacht, einen Frontalangriff auf unser Bargeld zu starten. Dies unter dem Vorwand der Kriminalitäts- und Terrorbekämpfung. Die Abschaffung des Bargeldes soll scheibchenweise erfolgen, damit der deutsche Bürger es erst mitbekommt, wenn es zu spät ist: Zunächst sollen die großen Scheine verschwinden. Bargeldzahlungen über 5.000 Euro sollen verboten und weitere Scheine nach und nach geopfert werden. Das Argument der Kriminalitätsbekämpfung ist nur vorgeschoben. Denn Kriminalität wird nicht dadurch bekämpft, dass man Geldscheine abschafft. Bargeld ist lediglich das entscheidende Hindernis, die Zinsen weiter zu senken. Ein Bargeldverbot ermöglicht, einen Negativzins als Strafsteuer für Sparer unmittelbar durchzusetzen und wenn dies nicht genügen sollte, gleich Vermögensabgaben umzusetzen. Jede Fluchtmöglichkeit ins Bargeld wird unmöglich gemacht. Dies geht einher mit der totalen Kontrolle über die Bürger durch den Staat. Ist die Bargeldobergrenze einmal da, dann wird sie im Zuge der europäischen ‚Harmonisierung‘ immer weiter abgesenkt. Freiheit verliert man in Scheiben. Darum sagen wir nein! Bargeld ist geprägte Freiheit. Bargeld ist gelebter Datenschutz. Bargeld funktioniert immer. Bargeld ermöglicht viele Dinge, die nicht durch Technik zu ersetzen sind. Wir sagen ja zur uneingeschränkten Bargeldnutzung. Es ist an der Zeit, sich gegen diesen elementaren Eingriff in unsere Freiheitsrechte durch die Regierung als williger Vollstrecker der EU, EZB und internationalen Institutionen zu wehren. Unterstützen Sie uns darin!“

AfD - intelligent, sympathisch und für mehr direkte Demokratie

Die Alternative für Deutschland ist der Überflieger des Jahres 2016. Dagegen wirken die Altparteien CDU/CSU, SPD, Grüne und FDP wie langsam dahindämmernde Dinosaurier. Die Alternative für Deutschland hat alles, was die Altparteien vermissen lassen: Da ist zunächst der Mut zu Wahrheit gegenüber dem politisch korrekten Einheitsbrei der Altparteien, der wie eine Decke aus Mehltau die Wirklichkeit überlagert und eine freie Meinungsbildung für die Menschen fast unmöglich macht. Da sind die Politiker der Alternative, welche eine beachtliche Lebensleistung und eine hervorragende Ausbildung vorweisen können - ganz im Gegensatz zu vielen "Ungelernten", die Spitzenpositionen in den Altparteien einnehmen. AfD-Spitzenpolitiker und Mitglieder des Bundesvorstands wie Frauke Petry, Jörg Meuthen, Alice Weidel oder Albrecht Glaser haben dagegen mannigfache Erfahrungen in den Bereichen Forschung und Lehre, oder auch im unternehmerischen Bereich vorzuweisen. Sie sind deshalb prädestiniert dafür, neue gesellschaftliche und wirtschaftliche Modelle zu entwickeln und damit den Stillstand durch die derzeitige Regierung zu beenden. Die AfD ist die Partei des gesellschaftlichen Fortschritts, was sich in dem energischen Eintreten für mehr direkte Demokratie äußert. Volksentscheide, Bürgerbefragungen, Bürgerbegehren und Bürgerentscheide sollen bei einer AfD-geführten Regierung die inzwischen oftmals leider bürgerferne und träge parlamentarische Demokratie wirksam ergänzen und der Demokratie insgesamt wieder Flügel verleihen.

Siehe auch: http://www.kul-tours.de/afd-intelligent-sympathisch-und-fuer-mehr-direkte-demokratie.html

Aktuell:
Sieg für Frauke Petry: Schikanen der Altparteien von den Gerichten abgeschmettert. 

12.2.2016: Triumph auf der ganzen Linie für die sympathische AfD-Chefin Frauke Petry: Das Verbot der Nutzung des Augsburger Rathauses für einen Neujahrsempfang (Video bitte anklicken!) mit der Politikerin und Strafanzeigen gegen Petry wegen angeblicher "Volksverhetzung" sind von den Gerichten als unbegründet abgeschmettert worden. Damit zeigt sich erneut, dass es sich bei den Angriffen auf AfD-Politiker um Verleumdung und primitive Hetze der Altparteien ohne jede inhaltliche Substanz handelt. Die Wähler in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt haben bei den Landtagswahlen am 13. März 2016 Gelegenheit, über dieses Verhalten der Altparteien abzustimmen.

Aktuell:
Schlimmste Hetze des Jahres 2016: Widerlicher "Spiegel"-Titel gegen die Alternative für Deutschland

7.2.2016: Die Auflagen des deutschen Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" befinden sich seit Jahren rapide im Sinkflug. Mit einem Titelblatt, das auf übelste Weise Hass und Hetze gegen die AfD verbreitet, wird sich dieser Trend wohl nochmals enorm beschleunigen und die Abonnenten werden vermutlich gleich reihenweise abspringen. Die Titelseite der Ausgabe 6/2016 vom 6.2.2016 zeigt die sympathische AfD-Chefin Frauke Petry in einer Fotomontage braun eingefärbt vor dem Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Im Hintergrund ist auch der brandenburgische Landeschef Alexander Gauland zu sehen. Beide stehen für die Wiederherstellung von Demokratie, Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit in Deutschland, werden hier aber quasi mit Nazi-Größen gleichgesetzt und als "Hassprediger" verleumdet.  Der Wirtschaftsjournalist und Publizist Hans-Peter Canibol kommentierte das Titelblatt am 7.2.2016 sehr treffend: "Das ist geschichtsvergessen. Das ist kein Journalismus. Das ist Propaganda." Lesen Sie auch "Hass und Hetze für Fortgeschrittene", ef-Magazin. Ob mit dem Spiegel-Titel der Straftatbestand der "Volksverhetzung" nach § 130 StGB erfüllt ist, sollte möglichst kurzfristig geklärt werden.

Aktuell:
Die Bundesregierung hat in der Frage "Asyl/illegale Einwanderung" offenbar die Verfassung sowie zahlreiche Gesetze und Abkommen gebrochen. Mehrere Verfassungsklagen gegen diese Politik sind anhängig bzw. werden zur Zeit vorbereitet.

Siehe: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/verfassungsklage-gegen-merkels-fluechtlingspolitik-a-1073362.html und
http://www.welt.de/politik/deutschland/article150982804/Rechtssystem-in-schwerwiegender-Weise-deformiert.html

Dagegen ist die Politik der Alternative für Deutschland (AfD) verfassungstreu und stellt keine Gefahr für die freiheitlich-demokratische Grundordnung dar. Dieses wurde vom Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen im Februar 2016 erneut bestätigt.

Siehe: http://www.deutschlandfunk.de/afd-keine-beobachtung-durch-verfassungsschutz.447.de.html?drn:news_id=577176

Aktuell:
Bundessprecherin Frauke Petry hat die Gesetzeslage zum Schusswaffengebrauch an der Grenze in Notfallsituationen (Ultima Ratio) völlig korrekt dargestellt.
Altparteien CDU/CSU, SPD, Linke, FDP und Grüne wollen offenbar illegale Einwanderer auch weiterhin ungehindert einreisen lassen - und sind damit praktisch unwählbar.

§ 11 Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG): [Schußwaffengebrauch im Grenzdienst]: "(1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden."

Medien und Altparteien lügen, dass sich die Balken biegen: Von "Schüssen auf Flüchtlinge" ist weder bei Frauke Petry noch bei Beatrix von Storch die Rede.

Weder in den Aussagen von Frauke Petry im Interview mit dem "Mannheimer Morgen" noch in den Facebook-Aussagen von Beatrix von Storch werden "Schüsse auf Flüchtlinge" von den beiden erwähnt. Trotzdem wird dieses von den Medien und den Altparteien ungeniert behauptet - unglaublich! Der "Schusswaffengebrauch" ist im UZwG (siehe oben), auf das sich die Politikerinnen beziehen, geregelt. Als eine Möglichkeit explizit genannt wird der sogenannte "Warnschuss" in die Luft. Originalzitat von Frauke Petry, Mannheim, 28.1.2016:  "Man wirft uns vor, wir würden auf Flüchtlinge schießen wollen, was kompletter Unsinn ist. Wenn die Regierungsparteien nicht mehr wollen, dass zur Grenzverteidigung auch von der Schusswaffe Gebrauch zu machen ist - dabei gibt es ja verschiedene Möglichkeiten, und es geht nicht darum, jemanden zu erschießen - dann müssen wir das Gesetz ändern. Sie sind dazu in der Lage, wir derzeit noch nicht." Lesen Sie auch "Der erfundene Schießbefehl", ef-Magazin.

Hier die vom "Mannheimer Morgen" veröffentlichte Fassung des Interviews - Bitte anklicken!

Frauke Petry massiv von den Zeitungsjournalisten unter Druck gesetzt? Ein Zeuge berichtet über das Interview und erhebt schwere Vorwürfe gegen die deutschen Medien.

Beim Interview von Frauke Petry mit dem „Mannheimer Morgen“ war auch der Medienschaffende Imad Karim mit anwesend. Imad ist gebürtiger Libanese und Ex-Moslem. Er hatte Frauke Petry am Nachmittag und Abend bei Veranstaltungen mit seinem Filmteam begleitet. Während des Zeitungsinterviews war er ebenfalls dabei, Filmaufnahmen waren allerdings nicht zugelassen. Unter einem Artikel von "tagesschau.de" kommentiert er das Zeitungsinterview mit Petry voller Entrüstung:

„Kollegen von der Tagesschau, Ihr betreibt Propaganda von unglaublichen Maßen. Das hat Frau Petry niemals gesagt. Ihr habt Euer Gewissen verkauft!! Ich saß am selben Tisch und verfolgte das ‚Interview‘, in der Redaktion von Mannheimer Morgen, das vielmehr ein Verhör war. Frau Petry wurde mehrmals diesbezüglich gefragt und jedesmal sagte sie, 'wir müssen die Grenzen sichern und ich hoffe, es kommt nie soweit, dass ein Polizist von seiner Waffe Gebrauch macht'. Das hat aber die kleinkarierten Dorfjournalisten von MM nicht interessiert und wiederholten immer wieder und wieder und wieder ob sie für Schießbefehl sei und jedesmal antwortete das gleiche, bis sie am Ende sagt, ein Polizist habe auch laut seinen Vorschriften zu handeln. (Es gibt Tonaufzeichnungen).“

Die Beschreibung des Libanesen deckt sich weitgehend mit den Aussagen Petrys über das Interview. Sie warf dem "Mannheimer Morgen" eine "verkürzte und völlig sinnentstellte" Wiedergabe ihrer Worte vor. "Man wollte die Schlagzeile produzieren, dass die AfD auf Flüchtlinge schießen will", sagte Petry am Dienstag in Dresden. Das habe aber niemand gesagt. Dieses Vorgehen sei "journalistisch total inakzeptabel". Das gesamte Interview sei im "Stil eines Verhörs" geführt worden. Inzwischen wurde bekannt, dass sich auch der Deutsche Presserat mit den massiven Vorwürfen gegen den "Mannheimer Morgen" beschäftigen wird.

Tübinger OB Boris Palmer (Die Grünen) ist notfalls für bewaffnete EU-Grenzsicherung.

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Die Grünen) hatte im Rahmen der Flüchtlingskrise übrigens schon im Oktober 2015 gefordert, notfalls bewaffnet - also mit Waffengewalt - die EU-Außengrenzen zu schließen (Schwäbisches Tagblatt, 22.10.2015).

Auch die Union erwog bereits bewaffnete Grenzkontrollen.

Siehe: http://www.welt.de/politik/article147783507/Union-erwaegt-bewaffnete-Grenzkontrollen.html

Schusswaffen gehören bei allen zur Sicherung der nationalen Grenzen in Europa eingesetzten Personen ohnehin zur selbstverständlichen Ausstattung.

Aktuell: Malu Dreyer, Sigmar Gabriel, Hannelore Kraft (SPD) und Winfried Kretschmann (Die Grünen): Zu feige für den Talk mit der AfD? Sind die Parteien CDU/CSU, SPD, FDP, Linke u. Grüne überhaupt noch wählbar? Bitte anklicken!

Eine Teletext-Umfrage des deutschen Nachrichtensenders N24 erbrachte ein erstaunliches Ergebnis. Bei der Sonntagsfrage "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?" entschieden sich bis zum 8.1.2016 74,7 %, also die klare absolute Mehrheit der Teilnehmer, für die Alternative für Deutschland (AfD). Nur 7,1 % der Teilnehmer würden SPD und 6,2 % CDU/CSU wählen, die Linkspartei käme auf 6,8%. Über 27.000 Personen hatten sich allein für die AfD entschieden. Mit weit über 35.000 Teilnehmern bis zum 8.1.2016 übertrifft die N24-Umfrage alle Umfrageinstitute bei weitem. Eine Umfrage des Münchner Merkur vom 5.2.2016 erbrachte ähnliche Ergebnisse (siehe unten rechts).
Die AfD ist die sympathische Alternative - die Partei der Demokratie, welche die parlamentarische Demokratie um die direkte Demokratie mit Volksentscheiden, Bürgerbefragungen, Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden wirkungsvoll ergänzen will, um den Bürgern weit mehr Mitsprache zu ermöglichen. Die - laut bedeutender Verfassungsrechtler - eindeutig rechtswidrige Asyl- und Einwanderungspolitik der Bundesregierung ohne Grenzsicherung lehnt die AfD ab.

 Sonntagsfrage N 24 vom 8.1.2016        Umfrage Münchner Merkur 5.2.2016

Andere Teletext-Anbieter kommen immer wieder zu ganz ähnlichen Umfrageergebnissen. Auch die großen Umfrageinstitute melden eine rasante Steigerung der Umfragewerte für die AfD in den letzten Monaten. Die Zahl der "Likes" für die Facebook-Seite der Alternative für Deutschland ist in den vergangenen Monaten stark angestiegen und übertrifft die Beliebtheitswerte aller anderen Parteien in Deutschland inzwischen deutlich.

Auch eine Umfrage beim großen Internet-Anbieter "t-online" vom 29.10.2015 erbrachte vergleichbare Ergebnisse. Hier hatten sich sogar über 175.000 Bürger an der Umfrage beteiligt. Davon stimmten über 106.000 für die AfD, entsprechend einem Stimmenanteil von 60,5 %. Die Ergebnisse können Sie unten sehen. Lesen Sie dazu auch:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/t-online-umfrage-offenbart-60-prozent-der-deutschen-wuerden-jetzt-afd-waehlen-a1279976.html

Umfrage t-online vom 29.10.2015

29.1.2016: Pinocchio-Presse: Absprache zwischen Augstein und Maischberger bewiesen.

Die Online-Ausgabe der Zeitschrift "eigentümlich frei" berichtet am 29.1.2016 über einen Vorfall in der Sendung "Menschen bei Maischberger" vom 27.1.2016 (welche wohl vor allem der Diffamierung Frauke Petrys und der AfD dienen sollte). Der Artikel ist überschrieben: Kleiner Kopierfehler offenbart Absprache zwischen Moderation und Gast. Und Deutschland lacht über Radio Eriwan. Darin heißt es: "Ein Leser machte uns nun aber auf folgenden kleinen „Regiefehler“ aufmerksam, der uns zum Ausgleich wieder laut lachen lässt. Er fragt: Woher hat eigentlich Jakob Augstein die in der Sendung aus dem Jackett hervorgeholte Kopie einer Zeitungsanzeige aus der „Weltwoche“? In der Mediathek der ARD ist diese Szene bei 1:01:18 zu sehen. Augsteins Zettel ist schwarz/weiß kopiert. Wenige Sekunden später erscheint das Bild gleich in Farbe, nach entsprechendem Kameraschwenk hinter Augstein auf der Videowand." Die Sendeleitung war also vorher exakt darüber informiert, was Augstein präsentieren würde. Sie erweckte aber den Eindruck, Augsteins Kopie würde jetzt erst mit der Kamera abgefilmt. Dumm nur, dass der Schwarz/weiß-Ausdruck Augsteins auf der Videowand erstaunlicherweise plötzlich farbig geworden war - was den Betrug an den Zuschauern und die vorherige Absprache offenbarte. Es ist durchaus möglich, dass sowohl Augsteins als auch Ralf Stegners gesamter Auftritt in der Sendung quasi einem vorher mit der Sendeleitung konzipierten Drehbuch folgte, also komplett abgesprochen war. Hier können Sie den betreffenden Ausschnitt der Sendung sehen - bitte anklicken!

18.1.2016: Meinungsforschungsinstitut INSA: AfD jetzt bundesweit bei 13 %!

Das Meinungsforschungsinstitut INSA sieht die AfD bei mittlerweile 13 % der Wählerstimmen. Damit bildet sie deutlich vor den Grünen und Linken die drittstärkste Kraft im Bund. Die SPD kommt hingegen gegenwärtig gerade einmal auf 23 %. Bis zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März 2016 könnte die Alternative für Deutschland noch ganz nahe an die SPD heranrücken oder sie gar überflügeln. Auch die CDU hat weiterhin mit Stimmenverlusten zu kämpfen.

16.9.2015: AfD in Sachsen bei 13 %!

Die besten Umfragewerte seit Gründung der Partei verzeichnet die AfD zur Zeit in Sachsen. Sie erreichte dort laut Umfrageinstitut "Infratest dimap" schon Mitte September 13 % - und damit genau so viele Stimmen wie die SPD - mit weiter steigender Tendenz. Die regierende CDU hingegen büßt viele Stimmen ein.

Siehe: http://www.mdr.de/nachrichten/sachsentrend-umfrage-september100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

Vorsitzende Frauke Petry immer beliebter. Kein anderer deutscher Politiker erreicht eine auch nur annähernd so große Popularität im Internet. Rasanter Aufstieg seit Juli 2015.

Die sympathische AfD-Vorsitzende Frauke Petry erfreut sich auch im Internet unablässig steigender Beliebtheit, was die rasant wachsenden Likes ihrer Facebook-Seite (inzwischen über 120.000) belegen. Von Juli 2015 bis April 2016 hat sich die Zahl der Likes mehr als verfünffacht! Keine andere deutsche Politikerin und auch keiner ihrer männlichen Kollegen kann bei dieser Dynamik mithalten. Ähnlich begehrt auf Facebook ist AfD-Vorstand Beatrix von Storch. Auch sie zählt bei der Facebook-Gemeinde inzwischen zu den beliebtesten deutschen  Politikerinnen.

Große Beliebtheit in West und Ost: Frauke Petry zieht an SPD-Chef Sigmar Gabriel locker vorbei!

Seit dem 13.1.2016 ist es amtlich: Im Internet hat Frauke Petry auch SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel überflügelt. Mit inzwischen über 120.000 Facebook-Likes liegt sie jetzt weit vor dem wichtigsten Politiker der SPD - ein phantastischer Erfolg. Auch bei den Wahlumfragen rückt die AfD als zur Zeit drittstärkste Kraft im Bund immer näher an die SPD heran. Das Wählerpotential der AfD liegt zur Zeit bereits bei deutlich über 30 %.

Internet-Kommentare zum grandiosen Auftritt von Frauke Petry in der ARD-Sendung "hart aber fair" vom 30.11.2015:

"Ich war überrascht, wie Frau Petry das gemeistert hat. Ich komme aus Frankreich und wohne hier in Deutschland. Was ich damit meine ist, es passiert in Deutschland das Gleiche, was in Frankreich schon ein paar Jahre passiert: Man versucht, diese Partei AfD - genau wie in Frankreich den Front National - mundtod zu machen. Das Problem ist, dass die etablierten Parteien einfach das Volk nicht mehr wahrnehmen."

"Es war ein plumpes Eingedresche von Demagogen auf Frau Petry. Bewundernswert, wie sie sich geschlagen hat."

"Ein starker und souveräner Auftritt von Frau Petry!"

"Schande für uns Männer in Deutschland, dass sich eine Frau im TV gegen die etablierte Politikermischpoke gerade machen muss und wir alle nur zuschauen......."

"Super, Frau Petry. Meine Stimme haben Sie. Alle gegen Petry, das ist immer das Gleiche, aber diese Frau hat sie alle in den Sack gesteckt."

"Frau Petry hat sich trotz der Übermacht 4 : 1 gut gehalten. Wenn die AfD sich in der nächsten Zeit nicht durch innerparteiliche Querelen schwächt, ist sie durchaus eine Alternative für diese unsägliche GROKO mit ihren Politikversagern. Ich kündigte meine Mitgliedschaft in der CDU, nun bekommt die AfD meine Stimme."

"Bezüglich freier Meinungsäußerung hatte die Frau Petry vollkommen recht, denn wenn bereits Bundestagsabgeordnete nicht mehr das sagen dürfen, was sie bewegt und besorgt, ohne von dem Herrn Kauder und anderen Parteigenossen beschimpft zu werden, dann ist es doch offensichtlich schlecht um die Meinungsfreiheit in diesem Land bestellt."

"Wenn Merkel nur 10  % von Petry hätte, dann sähe es nicht so rabenschwarz aus. Frau Petry war einfach genial. Sie ist bewundernswert, da sie sich nicht dem Mainstream beugt und auch dem Durchschnitts-Bürger ein Sprachrohr liefert. Danke, Frau Petry, machen Sie so weiter!"

"Danke, Frau Petry, das war sehr souverän! Sie haben die Ängste der Bevölkerung sehr gut dargestellt und sich von dem leeren Gerede ohne Substanz der anderen angenehm abgehoben. Gefallen hat mir auch, dass Sie das Problem des Linksradikalismus angesprochen haben. Dieses wird gerne von den etablierten Parteien und von den Fernsehanstalten verschwiegen."

"Wieder einmal war gut zu sehen, dass die Staatsversager keine Argumente und keine Lösungen hatten und nur versuchten, die AfD in die rechte Ecke zu stellen. Es ging ihnen nicht um das eigentliche Thema der Sendung, sondern nur darum, den politischen Gegner in den Schmutz zu ziehen. Sie hatten trotz zahlenmäßiger Überlegenheit aber keine Chance gegen eine stark auftretende und gut argumentierende Frau Petry. Der Einspieler mit der älteren Dame auf der Demo zeigte deutlich, welche “bösen Nazis“ mit der AfD sympathisieren. Blöder kann es für die Etablierten nicht laufen."

"Eigentlich kann sich Frau Petry zurücklehnen. Die Etablierten demontieren sich täglich selbst - das merkt auch der "letzte" Michel. Die linken Horden der Antifa, die in Deutschland Narrenfreiheit haben, tragen ein Übriges dazu bei, die AfD zu stärken. Einfach abwarten - wenn die anderen so weitermachen, gibt es 2017 20%."

"Plasbergs Treibjagd endete anders als die Jagdgesellschaft es sich vorgestellt hatte. Sie wurde erlegt - und zwar von einer überzeugenden, souveränen Frauke Petry. Die anderen Teilnehmer, allen voran Dunja Hayali, wirkten wie Ehrengäste beim Frühstücksfernsehen. Dr. Frauke Petry zerlegte sie mit Argumenten. So wie sie denken Millionen - aber trauen es sich schon nicht mehr zu sagen. Das Maas-gesteuerte ideologische Frühwarnsystem verbietet das. 20% + für die AfD - Frau Petry, Sie schaffen das - hoffentlich! Chapeau!"

"F. Petry führte ihre Kontrahenten regelrecht vor, wirklich starke Leistung von ihr."

"Frau Petry steckt die "mächtigste Frau der Welt" (sorry, aber mich überkommt gerade ein Lachanfall) aber sowas von in die Tasche, optisch, rhetorisch, und natürlich vor allem inhaltlich. Während Merkel zusammen mit den anderen Blockparteien und Gutmenschen unser Land gerade in den Graben fährt, versucht Fr. Petry mit der AFD gegenzusteuern. Ich hoffe, sie bekommt von den Wählern viele Stimmen, um eine feste Größe im bisherigen Pateieneinerlei zu werden. Wenn ich mich im privaten Kreis umhöre, ist die AfD ohnehin allen anderen weit voraus, und wir sind keine Nazis, sondern Bürger und Steuerzahler der konservativen Mitte. Frau Petry, übernehmen Sie."

"Sternstunde im Staatsfernsehen. Endlich passiert es, dass der krankhaften Gutmenschen-Fraktion mal aufgezeigt wird, wo es wirklich langgeht, ohne dass diese dem was engegenzusetzen haben. Glückwunsch an Frau Petry. Eine bessere (ungewollte) Werbeveranstaltung für die AfD habe ich noch nie gesehen."

"Sehr geehrte Frau Dr. Petry, bis vor ihrem Auftritt bei 'Hart aber Fair' gehörte die AfD für mich in die rechte Ecke und war nicht die Zeit wert, sich damit auseinander zu setzen. Eine Freundin rief mich an und sagte, dass ich mir das unbedingt ansehen muss. Die Folge war, daß ich außer von Gysi noch nie erlebt hab, wie jemand mit Argumenten den Rest einer Talkrunde einfach mal vorführt. Sie und Ihre Partei sollten in der Sendung vorgeführt und diskreditiert werden, und wohl niemand hat ahnen können, dass Sie so locker und aus dem Bauch raus den Spieß einfach umdrehen ....  Die Verzweiflung hat man in den Gesichtern sehen können!"

DAS PROGRAMM DER AFD:
Videobotschaft von Prof. Dr. Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD und Spitzenkandidat bei den Landtagswahlen vom 13. März 2016 in Baden-Württemberg (bitte anklicken)

Jörg Meuthen 2016


Viele neue AfD-Mitglieder seit dem Bundesparteitag im Juli 2015 - 40 Neuanträge pro Tag!
Zahlreiche Frauen unter den Neumitgliedern.

Nach dem klärenden Parteitag im Juli 2015 ist bei der AfD der zermürbende interne Streit beigelegt, und in allen Landesverbänden sind viele neue Parteimitglieder zu verzeichnen. Im Oktober 2015 verzeichnete die Bundespartei ca. 40 Neuanträge auf Mitgliedschaft pro Tag (!) und ein wachsendes Spendenvolumen. Auch zahlreiche Frauen wurden Mitglieder.
Keine andere Partei in Deutschland kann bei der Mitgliederentwicklung auch nur ansatzweise mithalten, die meisten haben Mitgliederverluste zu verzeichnen. Die neuesten Entwicklungen in Sachen "Alternative für Deutschland" kann man auf der Facebook-Seite der Partei verfolgen, siehe: https://de-de.facebook.com/alternativefuerde


Auch in Westdeutschland wird die AfD immer attraktiver.

In den sogenannten "alten Bundesländern", also im Westen, steigt die Mitgliederzahl der AfD zur Zeit besonders schnell. Vermutlich wird man ohne Probleme bei den nächsten Landtagswahlen in die Landesparlamente einziehen.

AfD in Sachsen-Anhalt bei 15 % und fast gleichauf mit der SPD.

14.1.2016: In Sachsen-Anhalt erreicht die AfD in Umfragen inzwischen 15 % der Wählerstimmen und liegt damit schon fast gleichauf mit der SPD.

Alternative für Deutschland in Hessen bei 12 %.

Auch im westdeutschen Bundesland Hessen hat die AfD in den Umfragen zuletzt kräftig zugelegt. Laut einer Umfrage des Hessischen Rundfunks kam sie am 20.1.2016 auf 12 % der Wählerstimmen und war damit drittstärkste Kraft im Land.

AfD in Baden-Württemberg Mitte Januar 2016 schon bei 15 %

In Baden-Württemberg steigen die Stimmenanteile für die Alternative für Deutschland rasant. Nach einem Bericht der Bild-Zeitung vom 14.1.2016 wird die AfD inzwischen bereits mit 15 % der Wählerstimmen veranschlagt. Die SPD hätte mit 17 %  nur noch einen hauchdünnen Vorsprung.

26.11.2015: AfD in NRW bei 9 %!

Auch in Nordrhein-Westfalen, dem klassischen Land der Sozialdemokratie, wird die Alternative für Deutschland immer stärker. Nach einer repräsentativen YouGov-Umfrage vom 26.11.2015 würde sie dort inzwischen 9 % der Wählerstimmen erhalten.

Besonders viele Akademiker und Wirtschaftsexperten sind Mitglieder und Unterstützer der AfD.

Stolz ist die AfD auf den hohen Bildungsstand ihrer Mitglieder und auf die Fachkompetenz ihrer führenden Politiker. In dieser Hinsicht unterscheidet sie sich deutlich von anderen Parteien in Deutschland.

Die modernste Internetpartei mit vielen jungen Mitgliedern heißt AfD.

Keine andere Partei in Deutschland ist im Internet so aktiv und so erfolgreich, wie die AfD. Die zahlreichen jungen und auch viele junggebliebene AfD-Mitglieder nutzen dieses modernste Medium intensiv und informieren sich umfassend.

Die AfD steht wie keine andere Partei in Deutschland für die direkte Demokratie.

Wie keine andere Partei in Deutschland setzt sich die AfD für die direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung ein, d. h. die Bürger sollen die Gelegenheit bekommen, über viele Fragen, die sie betreffen, selbst abzustimmen - und zwar per Bürgerbegehren, Bürgerentscheid, Volksabstimmung oder Bürgerbefragung. Dadurch wird die parlamentarische Demokratie wirksam ergänzt.

AfD - die einzige Oppositionspartei in Deutschland.

Mit ihrer klaren Haltung zum Asylchaos der Bundesregierung, zu Merkels Euro-Rettungsfiasko und dem Konfrontationskurs der Bundesregierung gegenüber Russland hat sich die Alternative für Deutschland längst als einzige wirkliche Alternative zu den in vielerlei Hinsicht völlig versagenden regierenden Parteien erwiesen. Deshalb wohl wird sie von diesen auch mit allen - oft zweifelhaften - Mitteln bekämpft.
Auf der Facebook-Seite von Dr. Frauke Petry findet man Kommentare der Politikerin zu aktuellen Themen, siehe: https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry


Internet-Kommentare zur fragwürdigen Objektivität der Medienberichterstattung in Deutschland:

"Ich glaube nicht, dass die Medien zentral gesteuert werden. Wie sollte das auch möglich sein...? Aber ich denke, die vielen Journalisten vergessen ihren !objektiven! Informationsauftrag, oder verwechseln diesen mit einer eigenen Meinung, die auch als solche gekennzeichnet werden muss. Wenn zu diesem Zweck Informationen weggelassen oder sogar verfälscht werden, ist das sehr kritisch zu bewerten. Ich befürchte, dass diejenigen, die so handeln ihre komplette Zunft in Verruf bringen. Eine freie und ausgewogene Presse ist für eine Demokratie unabdingbar!"

"Ich schaue fast nur ÖR. Für meine Generation gibts in den anderen Fernsehprogrammen kein sehenswertes Programm. Allerdings finde ich diese penetrante Propaganda für Flüchtlinge unerträglich. Wenn die Nachrichtensprecher mit Tränen in den Augen über die Flüchtlingskrise berichten, dann schalte ich aus. Als wenn die Situation der Flüchtlinge das Schlimmste ist, was man je gesehen hat. Komischerweise weint nie einer bei schweren Erdbeben oder sonstigen Katastrophen. Man will uns einfach in eine moralische Verpflichtung nehmen. Mit mir nicht, ich entscheide selbst, wo ich Mitleid habe und wo nicht. Das lasse ich mir auch nicht vorschreiben, weder von Frau Merkel noch von den Gutmenschen und schon gar nicht von den Medien."  

"Mich interessieren die öffentlich-rechtlichen Medien nicht mehr. Frau Merkel hat die TV-Anstalten so im Griff, dass keine objektive Berichterstattung mehr möglich ist."

"Niemand ist gezwungen, die Agitation und Propaganda der Blockmedien über sich ergehen zu lassen. TV u. Radio abschalten und entsprechende Printmedien abbestellen. Geht ganz einfach und wirkt, besonders auf die Inserenten. Es gibt schließlich Alternativen. Nicht alle Zeitungen und Magazine sind links-rot-grüne Propaganda-Blätter. Und im Internet finden sich auch manch kritische Beiträge."

"Der Begriff "Lügenpresse" hat seine volle Berechtigung. Bisher hat die Springer-Presse mit 'Bild' und 'Welt' als CDU-Presseorgan versucht, die Meinung in eine regierungsfreundliche Stimmung zu lenken. Korrektiv dazu standen früher die FAZ, die SZ und der 'Spiegel' als kritische Informationsblätter zur Verfügung. Heute bekommt man auch von diesen Blättern und natürlich von den ÖR nur noch eine regierungstreue Meinung vorgesetzt, die mit seriösem Journalismus nichts mehr zu tun hat. Die Auflagenverluste obiger Blätter sprechen eine deutliche Sprache und bestätigen, dass diese Manipulationen erkannt wurden/werden."

"Ja, die lieben Öffentlich-rechtlichen. Ich will hier nur 3 Themen nennen, die vor 20-30 Jahren noch eine Welle der Empörung und politische Konsequenzen nach sich gezogen hätten. 1. NSA-Affäre: der BND spioniert Deutschland für die Amerikaner aus, und die obersten Politiker wissen Bescheid. 2. Edathy, ein Kinderschänder, wird vor Ermittlungen gegen seine Person gewarnt, und mehrere hohe Politiker werden im Vorfeld informiert, um ihn zu warnen. Für mich persönlich eigentlich der schlimmste Fall, da er zeigt, wie abgehoben und unmoralisch unsere Politiker eigentlich sind. Gleichzeitig wurde über diesen Sachverhalt die Berichterstattung am schnellsten eingestellt. 3. Die Flüchtlingskrise, der groteske Fall, bei dem selbst der dümmste Fernsehzuschauer merkt: 'Halt stop, hier stimmt was nicht'."

"Ich schaue seit mehr als 20 Jahren im WDR u. a. die 'Aktuelle Stunde' und 'Lokalzeit'. Inzwischen erscheint mir der Sender als Werbemittel der Madame Merkel zu verkommen. Immer nur 'Wir schaffen das' und herausgepickte Beispiele von gut angepassten Flüchtlingen. Objektivität - das war einmal!"

Asylchaos - ein deutsches Problem.

Zur Äußerung von Ungarns Regierungschef, Viktor Orban, dass das Asylchaos kein europäisches, sondern ein deutsches Problem sei, erklärt Frauke Petry am 5.9.2015 auf ihrer Facebook-Seite:
„Orban hat Recht, wenn er darauf hinweist, dass die Eskalation des aktuellen Asyl-Chaos sehr viel mit deutscher Asyl-Politik zu tun hat. Durch falsche Anreize hat sich Deutschland zum größten Flüchtlingsmagneten innerhalb Europas entwickelt. Die meisten Asylbewerber wollen ihren Asylantrag eben nicht in Dänemark, Holland, Österreich oder Ungarn stellen, sondern in Deutschland. Der Grund ist einfach: Zum einen lockt Deutschland mit sehr hohen Leistungen für Asylbewerber, zum anderen brauchen die Wirtschaftsmigranten ohne Asylgrund hier nur wenig Angst haben, zurückgeschickt zu werden, denn Abschiebungen finden kaum statt oder sind leicht zu umgehen.
Es ist unanständig Orban dafür zu kritisieren, dass er die EU-Außengrenzen sichert und Asylbewerber nicht unregistriert weiter ziehen lässt, so wie die europäischen Verträge es von ihm fordern. Dass der ungarische Regierungschef auf die Einhaltung von europäischem Recht pocht, ist verständlich. Denn Ungarn und mehrere weitere EU-Länder lehnen die Aufnahme von Wirtschaftsmigranten ab. Ein Großteil des europäischen Asyl-Chaos wird aber durch den ungebremsten Zustrom illegaler Wirtschaftseinwanderer hervorgerufen.“


"Welt-online": Identifizierte Tatverdächtige von Köln waren überwiegend Asylbewerber

"Welt-online" berichtet am 8.1.2016 über die massenhaften Sexualdelikte von Köln beim Jahreswechsel: "Nach den zahlreichen Übergriffen in der Silvesternacht in Köln hat die Bundespolizei nun 31 Tatverdächtige identifiziert. Bei zwei Drittel der Identifizierten handele es sich nach Angaben des Bundesinnenministeriums um Asylbewerber." Auch in vielen anderen deutschen Städten hatte es in der Silvesternacht zahlreiche sexuelle Übergriffe durch Migranten und Asylbewerber auf deutsche Frauen gegeben.

Rechtsstaat durch die Bundesregierung außer Kraft gesetzt, fortgesetzter Verfassungsbruch

"Die Schere zwischen politischen Parolen und der Realität des Rechtsstaates öffnet sich seit Jahren. Noch nie aber klaffte sie so weit auseinander wie in der Flüchtlingskrise. Denn während die politischen Entscheidungsträger Staatsorgane wie Polizei und Justiz bislang nur erodieren ließen - schlimm genug -, hat die Bundesregierung den Rechtsstaat durch die bedingungslose Öffnung der Grenzen nun außer Kraft gesetzt" (Thorsten Jungholt in "Die Welt-online" vom 14.1.2016). Bestätigt werden diese Aussagen auch durch Gutachten der ehemaligen Verfassungsrichter Udo di Fabio und Hans-Jürgen Papier. Die Flüchtlingskrise offenbare eklatantes Politikversagen. Noch nie sei die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief gewesen - so Papier. Auch di Fabio bescheinigt der Bundesregierung Verfassungsbruch: "Der Bund ist aus verfassungsrechtlichen Gründen verpflichtet, wirksame Kontrollen der Bundesgrenzen wieder aufzunehmen."

Zensur ist inzwischen offenbar der Normalfall

Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat gegenüber der "Nordwest-Zeitung" am 14.1.2016 bestätigt, dass er von zwei TV-Sendern aufgefordert wurde, die Herkunft der Täter von Köln in der Silvesternacht bei einem Fernsehinterview nicht zu nennen, die Wahrheit also zu verschleiern. Auch die Polizeiführung hatte zur Täterherkunft zunächst falsche Angaben gemacht. Erst nachdem zahlreiche Meldungen im Internet kursierten, mussten Politik, Polizei und Medien ihre Taktik der Irreführung und Verschleierung aufgeben. 

Hetze gegen AfD durch Thomas Oppermann (SPD)

21.12.2015: SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat die Alternative für Deutschland (AfD) mit diffamierenden Ausdrücken verächtlich gemacht. Nach Presseberichten bezeichnete er die Partei als "eine Bande von Zynikern und geistigen Brandstiftern" und Politiker der AfD als "hochgefährliche Vulgär-Rassisten". Diese Verleumdungen sind Teil einer Hetzkampagne der SPD gegen die Alternative für Deutschland, an der sich auch schon Sigmar Gabriel, Yasmin Fahimi, Malu Dreyer und Ralf Stegner mit eigenen "Beiträgen" beteiligt hatten. Die Hetzkampagne der SPD ist offenbar Ausdruck tiefer Verzweiflung vor den nächsten Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März 2016. Während die SPD bei Umfragen in den drei Bundesländern immer mehr an Boden verliert, sind die Umfragewerte der AfD auf Rekordhoch.
http://www.kul-tours.de/ueble-hetze-gegen-afd-spd-thomas-oppermann.html


Forsa-Chef Manfred Güllner (SPD): Primitive Hetze gegen die AfD

Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, ist gleichzeitig bekennendes SPD-Mitglied - was immer wieder Fragen nach der Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit der Umfragen seines Instituts aufwirft. In Interviews polemisiert er vor allem gegen die Alternative für Deutschland (AfD), die er als SPD-Mann offenbar mit allen Mitteln zu bekämpfen sucht. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk vom 2.1.2016 tätigt er Aussagen, die man nur noch als primitive Hetze bezeichnen kann. So sagte er dort wörtlich, AfD-Wähler seien "keine normalen Menschen", sondern Anti-Demokraten. Dazu ist anzumerken, dass die Alternative für Deutschland als einzige Partei in Deutschland zusätzlich zur Parlamentarischen Demokratie die Direkte Demokratie mit Volksbefragungen, Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden stark fördern will, um den Bürgern viel mehr demokratische Mitspracherechte zu ermöglichen. Damit wird Güllners Aussage vollends ad absurdum geführt. Damit jedoch nicht genug: Außerdem bezeichnete Güllner die Wähler der AfD als "braunen Bodensatz", den man in die rechte Ecke stellen und "ächten" müsse. Diese unglaublichen Entgleisungen des SPD-Mitglieds sind Bestandteil einer üblen Hetzkampagne von SPD-Vertretern gegen die Alternative für Deutschland. ÄhnlicheVerleumdungen und Verunglimpfungen hatten sich schon Sigmar Gabriel, Ralf Stegner, Malu Dreyer, Yasmin Fahimi und Thomas Oppermann erlaubt.
http://www.kul-tours.de/forsa-chef-manfred-guellner-spd-primitive-hetze-gegen-afd.html


Hetze gegen die AfD durch Julia Klöckner (CDU Rheinland-Pfalz)

Die CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz am 13. März 2016 hat in verschiedenen Interviews gegen die Alternative für Deutschland gehetzt. So bezeichnete sie die AfD in einem Interview mit der "taz" vom 16.9.2014 als "Unmuts-Aufsauger-Partei". Weiterhin behauptete Klöckner "Sie (die AfD) schürt die Angst vor Wohlstandsverlust" und "Die AfD spielt mit den Ängsten der Wähler". Ein Jahr  später (5.7.2015) behauptete sie laut dts-Nachrichtenagentur gar, "die AfD wird sich selbst erledigen" und "Sie ist ein zerstrittener Haufen von Europagegnern und Rechtspopulisten". Wirkliche Argumente sucht man neben diesen Verleumdungen der Alternative für Deutschland allerdings vergebens. Diese Verleumdungen der AfD sind offenbar im Zusammenhang mit den nächsten Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März 2016 zu sehen. Während SPD und CDU bei Umfragen in den drei Bundesländern immer mehr an Boden verlieren, sind die Umfragewerte der AfD auf Rekordhoch.
http://www.kul-tours.de/julia-kloeckner-cdu-rheinland-pfalz-hetze-gegen-afd.html


Beobachtung der SPD durch den Verfassungsschutz?
Siehe: http://www.kul-tours.de/spd-beobachtung-der-partei-durch-verfassungsschutz.html

Landtagswahlen in Baden-Württemberg:
Nils Schmid (SPD) und Winfried Kretschmann (Die Grünen) zu feige für den Talk mit dem Spitzenkandidaten der AfD?
Siehe: http://www.kul-tours.de/nils-schmid-spd-zu-feige-fuer-den-talk-mit-der-afd.html und http://www.kul-tours.de/winfried-kretschmann-zu-feige-fuer-den-talk-mit-der-afd.html

"Monitor" und "Panorama" (ARD): Primitive Hetze gegen AfD
Siehe: http://www.kul-tours.de/monitor-panorama-ard-primitive-hetze-gegen-afd.html

SPD und Grüne nicht mehr wählbar: TV-Auschluss der AfD
Siehe: http://www.kul-tours.de/spd-und-gruene-nicht-mehr-waehlbar-tv-ausschluss-der-afd.html

Malu Dreyer, Sigmar Gabriel und Hannelore Kraft (SPD): Zu feige für den Talk mit der AfD?
Siehe: http://www.kul-tours.de/malu-dreyer-spd-zu-feige-fuer-den-talk-mit-der-afd.html

Textzusammenstellung:
Detlef Suhr
kultours@t-online.de


Eigene Pressekommentare:

http://www.focus.de/politik/deutschland/angela-merkel-hat-keine-loesung-anzubieten-kurz-vor-landtagswahlen-kommentar_id_7680975.html

Angela Merkel hat keine Lösung anzubieten

Freitag 04 Mär. 2016 03.03

Das ist wieder einmal typisch für Bundeskanzlerin Merkel: Die Tatsachen werden einfach auf den Kopf gestellt. Wer hat denn keine Lösungen anzubieten für die millionenfache illegale Einwanderung, für die end- und perspektivlose "Euro-Rettungspolitik", die völlig verkorkste Energiewende usw., usw.. Kürzlich wurde bekannt, dass auch die Arbeitslosenstatistik gnadenlos nach unten "korrigiert" wird, um den negativen Effekt der tatsächlichen Zahlen auf die Wähler zu vermeiden. Diese Regierung setzt nicht weniger als die Zukunft Deutschlands aufs Spiel, und deshalb gehört sie abgelöst durch die einzige echte Oppositionspartei - die Alternative für Deutschland!


http://www.focus.de/politik/deutschland/die-uebliche-hetze-gegen-die-afd-politik-und-gesellschaft-kommentar_id_7554420.html

Die übliche Hetze gegen die AfD

Sonntag 14 Feb. 2016 22.02

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist inzwischen so sehr als einziger Hoffnungsträger und als einzige Alternative zur verheerenden Politik der Bundesregierung im Bewusstsein der Bürger verankert, dass auch solche Artikel nichts mehr daran ändern werden. Viele Menschen freuen sich darauf, wieder ernstgenommen und gefragt zu werden bei existentiellen Problemen wie der millionenfachen illegalen Einwanderung. Viele Menschen wollen einfach Aufrichtigkeit von ihren Politikern sowie den Medien und nicht mehr tagtäglich systematisch an der Nase herumgeführt werden.


http://www.focus.de/politik/deutschland/gehen-sie-waehlen-waehlen-sie-afd-gehtwaehlen-kommentar_id_7514532.html

Gehen Sie wählen - Wählen Sie AfD!

Montag 08 Feb. 2016 11.02

Seit wann schreibt ein Nachrichtenmagazin seinen Lesern vor, welche Partei sie zu wählen haben? Sind wir jetzt schon vollständig bei DDR-Verhältnissen angelangt? Wenn man den Bürgern in dieser für Deutschland ungeheuer schwierigen Situation eine Wahlempfehlung geben kann, dann die, AfD zu wählen! Nur die Alternative für Deutschland wird die Grenzen sichern und damit den Zustrom illegaler Einwanderer so weit wie irgend möglich begrenzen. Nur die AfD wird abgelehnte Asylbewerber auch wirklich in großem Stil abschieben. Nur die AfD wird die nach wie vor ungelöste Euro-Problematik mit Sachverstand angehen.

http://www.focus.de/politik/frauke-petry-hat-schiessbefehl-klar-abgelehnt-parteienforscher-zu-petrys-schiessbefehl-vorstoss-kommentar_id_7490154.html

Frauke Petry hat "Schießbefehl" klar abgelehnt!

Donnerstag 04 Feb. 2016 19.02

Schäuble und andere Vertreter der Altparteien sprechen schlicht die Unwahrheit, wenn sie Frauke Petry und der AfD unterstellen, einen "Schießbefehl" an der Grenze zu befürworten. Im Interview des "Mannheimer Morgen" mit Frauke Petry heißt es: Fragesteller: Es gibt in Deutschland ein Gesetz, das einen Schießbefehl an den Grenzen enthält? Petry: Ich habe das Wort Schießbefehl nicht benutzt. Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt. Entscheidend ist, dass wir es so weit nicht kommen lassen und über Abkommen mit Österreich und Kontrollen an EU-Außengrenzen den Flüchtlingszustrom bremsen.


http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-spd-und-die-linke-bedrohen-gastwirte-unerwuenschte-partei-kommentar_id_7489427.html

AfD: SPD und Die Linke bedrohen Gastwirte

Donnerstag 04 Feb. 2016 18.02

Inzwischen gibt es zahlreiche Belege dafür, dass sowohl die SPD als auch die Partei "Die Linke" Gastwirte bedrohen, wenn sie Veranstaltungen der Alternative für Deutschland ausrichten wollen. Sie müssen dann sogar damit rechnen, dass die linksradikale und von den linken Parteien unterstützte Antifa auftaucht und Anschläge auf die Gasthöfe, Hotels und ihre Inhaber verübt. Solche Anschläge sind bereits mehrfach vorgekommen. Überfälle auf Parteibüros der AfD wurden in den vergangenen Monaten schon dutzendfach verübt. Geradezu zynisch ist es dann, wenn sich sich Vertreter der SPD und der Linken gleichzeitig als Vertreter von Demokratie und Meinungsfreiheit präsentieren.

http://www.focus.de/politik/deutschland/petrys-schuesse-auf-fluechtlinge-eine-erfindung-nach-petry-aussagen-kommentar_id_7483171.html

Petrys "Schüsse auf Flüchtlinge" - eine Erfindung!

Mittwoch 03 Feb. 2016 22.02

Frauke Petry hat nie von "Schüssen auf Flüchtlinge" gesprochen - das lässt sich anhand des Interviewtextes leicht nachweisen. Wer solche Unwahrheiten verbreitet, wie Wolfgang Schäuble, kann selbst nur als "Schande für Deutschland" bezeichnet werden. Aber Schäuble ist wohl schlicht verbittert ob der desolaten Lage seiner Partei.


http://www.focus.de/politik/deutschland/arabisch-als-pflicht-kann-nur-die-afd-verhindern-bis-zum-abitur-verpflichtend-kommentar_id_7483116.html

Arabisch als Pflicht - kann nur die AfD verhindern

Mittwoch 03 Feb. 2016 22.02

Ein weiterer Grund, die Alternative für Deutschland zu wählen. Da kann man dann ziemlich sicher sein, dass ein solcher Akt von Selbstaufgabe so schnell nicht stattfindet. Vor allem aber würde die illegale Massenmigration nach Deutschland endlich gestoppt.


http://www.focus.de/politik/deutschland/angst-vor-der-afd-kretschmann-und-schmid-landtagswahl-in-baden-wuerttemberg-kommentar_id_7445767.html

Angst vor der AfD: Kretschmann und Schmid

Freitag 29 Jan. 2016 19.01

Selten hat man einen solchen Eiertanz erlebt: Nils Schmid (SPD) und Winfried Kretschmann (Die Grünen) drücken sich aus Angst vor den Argumenten der Alternative für Deutschland (AfD) um die Teilnahme an einer Fernsehrunde mit dem AfD-Sptzenkandidaten herum und setzen dabei den SWR unter Druck. Nach dem verheerenden Presseecho auf ihre Hasenfüßigkeit machen sie nun einen Salto rückwärts und wollen jetzt doch dabei sein. Die AfD kann sich genüsslich zurücklehnen - angesichts solcher Panikattacken der Altparteien - und die Absurdität solchen Theaters verfolgen.


http://www.focus.de/politik/deutschland/sieger-bei-maischberger-frauke-petry-und-die-afd-in-der-sendung-menschen-bei-maischberger-kommentar_id_7434844.html

Sieger bei Maischberger: Frauke Petry und die AfD

Donnerstag 28 Jan. 2016 07.01

Selten war das Ergebnis so eindeutig bei einer politischen Fernsehdiskussion. Obwohl Sandra Maischberger der AfD-Chefin Frauke Petry ständig ins Wort fiel und sie keinen Satz zu Ende bringen ließ, blieb Petry ruhig und ließ sich nicht provozieren - großartig! Den Rest besorgten Ralf Stegner (SPD) und Publizist Jakob Augstein selbst, die sich gegenseitig in Pöbeleien gegen die Alternative für Deutschland zu überbieten versuchten.


http://www.focus.de/politik/deutschland/aengstlicher-eiertanz-von-spd-und-cdu-um-die-afd-nach-aerger-um-tv-debatte-kommentar_id_7432127.html

Ängstlicher Eiertanz von SPD und CDU um die AfD

Mittwoch 27 Jan. 2016 16.01

Die Angsthasen sind unter uns. Nachdem die SPD mit der Absage von (noch-) Ministerpräsidentin Malu Dreyer für eine "Elefantenrunde" zur Rheinland-Pfalz-Wahl mit Beteiligung der AfD nur Mitleid und Hohngelächter geerntet hatte, will sie nun doch - irgendwie - dabei sein. Für SPD-Landeschef Roger Lewentz scheint die AfD gar nicht so schlimm zu sein, als dass man absagen müsste. Jetzt, wo die SPD doch dabei ist, dürfen wir auf den nächsten Eiertanz gespannt sein - diesmal von Julia Klöckner (CDU). Wetten, dass auch sie jetzt mitmachen will - obwohl sie doch vor wenigen Tagen großspurig verkündet hatte, nicht teilnehmen zu wollen. Es ist schon erstaunlich, welches Maß an Angstgefühlen das Aufkommen einer neuen Volkspartei, wie der Alternative für Deutschland, bei den Altparteien verursacht.


http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/angela-merkel-flucht-nach-paraguay-statt-chile-tv-kolumne-anne-will-kommentar_id_7421533.html

Angela Merkel - Flucht nach Paraguay statt Chile?

Dienstag 26 Jan. 2016 08.01

Flucht nach Südamerika? Beatrix von Storch hat vermutlich doch recht: Eine Immobilienfirma in Paraguay mit dem Namen "Paraguay Immobilien" macht Werbung damit, dass Angela Merkel sich nach Objekten im Land umgesehen hat. Auf deren Internetseite heißt es: "Frau Merkel interessiert sich seit 2012 für die Aufforstung und einen Altersruhesitz." Zusätzlich kursieren Gerüchte im Internet, nach denen Merkel dort bereits Besitz erworben hat. Es scheint also doch etwas dran zu sein am "Fluchtpunkt Südamerika". Aber natürlich wird das von den Medien zunächst als "Unsinn" bezeichnet - wie alles, was von der AfD formuliert wird.


http://www.focus.de/kultur/leben/